Partizipation und Eigeninitiative denken

Die Zukunft der Demokratie ist eine der großen Herausforderungen der Zivilgesellschaft.

Schule kommt hier eine ganz besondere Rolle zu. Sie kann junge Menschen dazu motivieren, sich freiwillig zu engagieren und das Gemeinwesen mitzugestalten. Dafür braucht es vor allem auch engagierte Lehrkräfte und Lehramtsstudierende, die Demokratiebildung fächerübergreifend in Schule und Unterricht verankern.

Hier geht’s zum MOOC zur Schulentwicklung:

News

AdobeStock_162762922_KONZERN_ST-ZZ.jpeg(© © Wayhome Studio - stock.adobe.com)

Demokratiebildung in Schulen: Massive Open Online Course (MOOC) "Citizenship Education"

Eine demokratische Zivilgesellschaft ist kein gegebenes Gut. Sie ist darauf angewiesen, dass Bürgerinnen und Bürger Verantwortung für das Gemeinwohl übernehmen und sich an der Lösung gesellschaftlicher Probleme beteiligen. Das macht Demokratie zu einer Staatsform, die gelernt werden muss. Bei der Vermittlung von zivilgesellschaftlichen und demokratischen Handlungskompetenzen kommt Schule eine wichtige Bedeutung zu. Doch ihrer Schlüsselrolle wird sie bislang nur unzureichend gerecht, da sich Lehrkräfte in ihrer Arbeit zu sehr auf fachwissenschaftliche Inhalte fokussieren und Demokratiebildung untergeordnet behandeln.

Abschluss_227.JPG(© Julius Seelig)

Zertifizierung von Multiplikatoren im Projekt „jungbewegt“: Die Blagen haben das Sagen!

Das war die Feststellung eines der Multiplikatoren, die am vergangenen Donnerstag in Kassel ihr Zertifikat als Multiplikator*in des Konzeptes „Mitentscheiden und Mithandeln in der Kita“ entgegennehmen konnten.

DSC_0482_Sommerakademie_jungbewegt_2018_ST-ZZ.jpg(© Regina Mamedov)

Sommerakademie "jungbewegt" 2018: Demokratiebildung zwischen Gleichheitsanspruch und Ungleichheitsrealität

Mit über 200 Teilnehmenden fand vom 11. bis 13. Juli die fünfte Sommerakademie des Projektes „jungbewegt – Für Engagement und Demokratie.“ im Kongresshotel in Potsdam statt. Im Mittelpunkt stand die Frage, wie Kinder und Jugendliche das demokratische Gemeinwesen mitgestalten können und welche Bedeutung Kitas, Schulen und Jugendeinrichtungen für den Abbau von Zugangshürden haben.

Berufsschule_Rosenhoehe_2006_ 8F7T0077(© Veit Mette)

Initiative: Bundesweites Bündnis "Bildung für eine demokratische Gesellschaft" startet

Rund 100 Experten aus Bildungsverwaltung und -politik, Bildungsprogrammen, Wissenschaft und Stiftungswesen treffen sich in Berlin, um das Startzeichen für ein bundesweites Bildungsbündnis zu setzen.

Demokratietag_06112017ks_140.jpg(© Schäfer, Bildergalerie rlp)

Initiative: Rheinland-Pfalz gründet Bündnis "Demokratie gewinnt!"

Demokratie lebt von den Menschen, die sich für sie engagieren. Damit dies auch in Zukunft garantiert ist, hat das Land Rheinland-Pfalz nun mit mehreren Partnern, darunter uns, das Bündnis "Demokratie gewinnt!" ins Leben gerufen. Das Ziel: im Unterricht das Bewusstsein der Schüler für die Demokratie zu stärken und ihr Engagement zu wecken.