Die Preisträger des Shimon Peres Preis 2019.
© Janine Schmitz/photothek.net

, Veranstaltung: Shimon-Peres-Preis für "Mehr als eine Demokratie"

Außenminister Heiko Maas und die Stiftung deutsch-israelisches Zukunftsforum haben am vergangenen Sonntag in Berlin zwei deutsch-israelische Initiativen zur Förderung von Demokratie und Begegnung für junge Menschen mit dem Shimon-Peres-Preis ausgezeichnet.

Einer der Preisträger ist die langjährige, von uns initiierte Kooperation zwischen dem Jerusalemer Adam Institute for Democracy and Peace und der Akademie Führung und Kompetenz am Centrum für Angewandte Politikforschung an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. 

Anfang der 90er Jahre machte der damalige Bürgermeister von Jerusalem und gute Freund von Reinhard und Liz Mohn, Teddy Kollek, unsere Stiftung auf das Adam Institute mit seiner innovativen Arbeit für Demokratie und Frieden zwischen Israelis und Palästinensern aufmerksam. Reinhard Mohn suchte damals Antworten auf den gewalttägigen Rechtsextremismus, der Deutschland mit einer Serie tödlicher Angriffe auf Menschen mit ausländischen Wurzeln überzogen hatte. Unsere Stiftung startete daher 1994 das Projekt "Erziehung zu Toleranz", das nach dem Motto des Stifters - Lernen von der Welt - weltweit nach innovativen Bildungsmethoden suchte.

Aus Israel wurde die am Adam Institute entwickelte "Betzavta"-Methode für die deutsche Jugendbildung 1995 adaptiert. Sie wurde mit einem Trainer-Netzwerk und in außerschulischen Bildungseinrichtungen verbreitet. Das geschah unter anderem an der Europäischen Jugendbildungsstätte in Weimar, am DGB-Jugendbildungswerk in Hattingen und am Gustav-Stresemann-Institut in Bad Bevensen und an der Evangelischen Akademie Bad Boll. Die Universität Freiburg wies in ihrer Evaluation die Wirkungen der Methode nach.

Nach rund zehn Jahren zog sich unsere Stiftung 2004/05 aus der operativen Arbeit zurück. Die mittlerweile etablierte Kooperation zwischen Adam Institute und der Akademie Führung und Kompetenz wurde von den beiden Partnern fortgesetzt. Die Methode wurde kontinuierlich weiterentwickelt, das neue Trainingshandbuch „Mehr als eine Demokratie“ wurde 2015 vom Verlag unserer Stiftung herausgegeben und ist 2019 in zweiter Auflage erschienen. Das Trainer-Netzwerk umfasst aktuell 1.500 Multiplikatoren, die mit "Mehr als eine Demokratie/Betzavta" erfolgreich in der Jugendbildung aktiv sind.

Den Preis nahmen in einer bewegenden Feier, die der Sohn von Shimon Peres, Yoni Peres, mit seiner "Time for Peace"-Band gestaltete, die Leiterin des Adam Institutes, Uki Maroshek-Klarman, und die Leiterin der Akademie Führung und Kompetenz, Susanne Ulrich, entgegen.

Publikation

Publikation: Mehr als eine Demokratie

Demokratie gilt als erstrebenswerte Möglichkeit, das gesellschaftliche Miteinander zu regeln. Gleichzeitig stellen sich viele Fragen: was meinen ...

Ähnliche Artikel

Fotolia_128958535_X_122758757_KONZERN_ST-ZDSR.jpg(© © pitsch22; picoStudio - stock.adobe.com)

Analyse: Besser als ihr Ruf? "GroKo" setzt ihre Versprechen zügig um

Pixabay_strasbourg-1166650.jpg(© you_littleswine Moritz D. / Pixabay – Pixabay License, https://pixabay.com/de/service/license/)

Studie: Ablehnung von Parteien prägt Wahlentscheidungen der Europäer

2019_05_17_EU-Citizens-Dialogue-0149_ST-ZD.jpg(© © Twelve Photographic Services)

EU-Bürgerdialog: EU-Gipfel mal anders: Bürgerdialog in Den Haag

Alamy_M1TEB4_Europe_RF_ST-MT.jpg(© © Terry Virts, NASA, National Geographic Image Collection / Alamy Stock Photo)

Megatrends: The bigger picture: Megatrend-Report sieht wachsende Polarisierungsgefahr