Gruppenfoto vom NEUE STIMMEN-Preisträgerkonzert 2016.
Sebastian Pfütze

, Preisträgerkonzert: Ein musikalischer Frühlingsabend mit den NEUEN STIMMEN

Im Wonnemonat Mai schlagen die Herzen höher: Vier junge Opernsänger, allesamt Preisträger des Internationalen Gesangswettbewerbs NEUE STIMMEN 2015, nahmen das Berliner Publikum am Dienstagabend mit auf eine musikalische Reise in den Frühling.

Das diesjährige Preisträgerkonzert der NEUEN STIMMEN, das in der Bertelsmann-Repräsentanz "Unter den Linden 1" stattfand, war unter dem Titel "La vie en rose" musikalisch dem Thema Liebe gewidmet. Zur Veranstaltung hatte Liz Mohn, Präsidentin der NEUEN STIMMEN und stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann Stiftung, eingeladen.

Vor zahlreichen Gästen aus klassischer Musik, Politik und Gesellschaft sangen Miriam Albano, Elsa Dreisig, Lukhanyo Moyake und Anatoli Sivko Arien und Lieder rund ums Thema Liebe. Darunter waren unter anderem Stücke von Richard Strauss, Wolfgang Amadeus Mozart, Giacomo Puccini, Giuseppe Verdi und Leonard Bernstein. Begleitet wurden sie am Klavier von Manuel Lange, Professor für Liedgestaltung und Liedinterpretation an Musikhochschule Detmold. Durch den Abend führte Holger Noltze, Journalist und Professor für Musik und Musikjournalismus an der Universität Dortmund.

Die jungen Künstler sind aktuelle Preisträger der NEUEN STIMMEN 2015 und kommen aus unterschiedlichen Ländern. Alle singen heute im Ensemble großer Opernhäuser: Elsa Dreisig aus Frankreich arbeitet an der Staatsoper Unter den Linden in Berlin, die Italienerin Miriam Albano an der Wiener Staatsoper, Lukhanyo Moyake aus Südafrika an der Cape Town Opera und der Weißrusse Anatoli Sivko unter anderem an der Bayerischen Staatsoper in München.

Liz Mohn, Präsidentin der NEUEN STIMMEN und stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann Stiftung, freut sich über die Erfolge der jungen Künstler, beobachtet ihre Karrierewege und hält Kontakt zu ihnen: "Das ist wichtig, wenn man sich vor Augen führt: Die Oper ist ein hartes Business geworden, insbesondere für Berufsanfänger."

Als Opernsänger erfolgreich sein wie geht das?

In einem NEUE STIMMEN-Expertengespräch am Dienstagvormittag wurde diskutiert, wie eine Karriere als Opernsänger heute funktionieren kann und was junge Talente neben der künstlerischen Ausbildung benötigen, um langfristig erfolgreich zu sein. Unter Moderation von Holger Noltze diskutierten Dominique Meyer, Direktor der Wiener Staatsoper, Ute Fesquet, Vizepräsidentin von Artists & Repertoire Deutsche Grammophon, Christiane Karg, Sopranistin und Preisträgerin der NEUEN STIMMEN 2007, Martin Bruns, Professor für Gesang an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin und Boris Orlob, Geschäftsführer der Agentur Boris Orlob Management.

Talent, Disziplin und Ausdauer allein würden heute nicht mehr ausreichen, um als Opernsänger Erfolg zu haben betonte Liz Mohn. Ihr sei es deshalb wichtig, dass die Talente auch in Zukunft einen Partner an ihrer Seite wissen, auf den sie sich verlassen könnten. Diese Aufgabe werde weiterhin die Bertelsmann Stiftung übernehmen und nach dem Motto „Entdecken, fördern, begleiten“ Operntalente langfristig unterstützen und Kompetenzen und Perspektiven für eine gleichermaßen erfolgreiche wie behutsame Karriere vermitteln. Dazu werde künftig noch stärker auf die Unterstützung durch ein großes internationales Partner-Netzwerk gesetzt, so die Präsidentin der NEUEN STIMMEN.

Das Preisträgerkonzert ist die vierte Veranstaltung einer jährlich stattfindenden Reihe in Berlin und zugleich eine Erweiterung des Projektes NEUE STIMMEN. Hier präsentieren sich frühere Gewinner des Wettbewerbs einem ausgewählten Publikum.

Alle Arien und Lieder des Preisträgerkonzerts 2016 finden Sie hier.

Und: Schauen Sie doch auch einmal bei change Story vorbei, unserem digitalen Magazin zu den NEUEN STIMMEN!

Projekte

finale.jpg(© Besim Mazhiqi)

GESANGSWETTBEWERB: Elsa Dreisig und Anatoli Sivko gewinnen die NEUEN STIMMEN 2015

jan-voth_151022_2304__MG_1047_highres.jpg(© Jan Voth)

Gesangswettbewerb: 11 Sängerinnen und Sänger stehen im Finale der NEUEN STIMMEN

COLLAGE_NST2015_alle__TN (2).jpg(© Bertelsmann Stiftung)

GESANGSWETTBEWERB: Sänger aus 30 Nationen in der Endrunde der NEUEN STIMMEN 2015