Klicken Sie hier, wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird

 
 
 
 

SPOTLIGHT Gesundheit

Newsletter vom 25.2.2021

 

Reaktionsfähigkeit von Kliniken

Was Deutschland aus der Corona-Bewältigung anderer Länder lernen kann

Deutschland leidet seit fast einem Jahr unter den Corona-Einschränkungen. Drastische Maßnahmen wie Freihaltepauschalen und Prämien für neue Intensivbetten schienen zu Beginn der Pandemie erforderlich, um eine Überlastung der Klinikkapazitäten zu vermeiden. Niemand wolle eine Situation wie in Bergamo während der ersten Welle, so der politische Grundtenor. Die Bertelsmann Stiftung hat in einer ländervergleichenden Studie die Frage gestellt, was der effizienteste Weg ist, um den Kollaps der Krankenhäuser zu verhindern. Unser aktuelles SPOTLIGHT GESUNDHEIT fasst die wichtigsten Erkenntnisse zusammen. Zum Download

 

Deutschland hat sich während der ersten Welle dafür entschieden, die ohnehin hohen Intensivkapazitäten nicht nur im großen Stil für Covid-19-Patienten freizuhalten, sondern darüber hinaus noch weiter auszubauen. Aufgrund der Unsicherheit über den Pandemieverlauf mag das im Frühjahr 2020 eine nachvollziehbare Entscheidung gewesen sein. Doch sie hatte einen hohen Preis: monetär, aber auch durch die Verschiebung medizinisch notwendiger Eingriffe in anderen Indikationsbereichen.

Wir haben ausländische Expertinnen und Experten gefragt, wie ihre Länder mit dem Ansturm auf die Krankenhäuser umgegangen sind. Fachleute aus Dänemark, Schweden, Spanien und Israel haben aus ihren Ländern berichtet und verdeutlicht, dass der deutsche Weg während der ersten Corona-Welle keinesfalls der einzig gangbare war.

Wir wünschen Ihnen eine spannende Lektüre.

Mit freundlichen Grüßen

Uwe Schwenk

Zum Download

 

Sie wollen diesen Newsletter nicht mehr erhalten? Dann klicken Sie bitte hier.

 

Sie wollen Ihr Newsletter-Profil bearbeiten oder weitere Newsletter der Bertelsmann Stiftung abonnieren? Dann klicken Sie bitte hier.

 

Wir freuen uns über Ihre Fragen, Anregungen und Tipps:

 

Bertelsmann Stiftung Carl-Bertelsmann-Str. 256 33311 Gütersloh

 

www.bertelsmann-stiftung.de

 

Verantwortlich:

Uwe Schwenk

Director des Programms „Versorgung verbessern – Patienten informieren“

 

Kontakt:

Sonja Lütke-Bornefeld

 

Tel: + 49 5241 81-81431

Fax: + 49 5241 681-81431

E-Mail: spotlight-gesundheit@bertelsmann-stiftung.de

 

Die Bertelsmann Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung des privaten Rechtes im Sinne von

Abschnitt 1 des Stiftungsgesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Gütersloh.

Zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bezirksregierung Detmold.

Stifter: Reinhard Mohn

Vorsitzender des Kuratoriums: Prof. Dr. Werner J. Bauer

Vorstand: Dr. Ralph Heck (Vorsitzender), Dr. Brigitte Mohn