Bertelsmann Stiftung (Hrsg.)

Cristóbal Rovira Kaltwasser, Robert Vehrkamp, Christopher Wratil

Europa hat die Wahl

Populistische Einstellungen und Wahlabsichten bei der Europawahl 2019

  • 2019 (PDF)
  • DOI 10.11586/2019020
  • kostenlos

Repräsentationslücken verursachen Populismus: Wer sich schlecht repräsentiert fühlt, denkt und wählt populistischer. Das gilt auch für die Europawahl 2019. Einig sind sich die Populisten aber nur in ihrer EU-Skepsis und Demokratiekritik. In Sachfragen sind die Wähler der Links- und Rechtspopulisten noch stärker gespalten als die Wähler der etablierten Parteien. Das erschwert die Bildung neuer Mehrheiten im neuen Europaparlament.

Ihre Meinung ist gefragt!

Wir verbessern unsere Website. Für Sie! Dafür brauchen wir Ihre Hilfe.

Jetzt mitmachen!