Bertelsmann Stiftung (Hrsg.)

Cristóbal Rovira Kaltwasser, Robert Vehrkamp, Christopher Wratil

Europa hat die Wahl

Populistische Einstellungen und Wahlabsichten bei der Europawahl 2019

  • 2019 (PDF)
  • DOI 10.11586/2019020
  • kostenlos

Repräsentationslücken verursachen Populismus: Wer sich schlecht repräsentiert fühlt, denkt und wählt populistischer. Das gilt auch für die Europawahl 2019. Einig sind sich die Populisten aber nur in ihrer EU-Skepsis und Demokratiekritik. In Sachfragen sind die Wähler der Links- und Rechtspopulisten noch stärker gespalten als die Wähler der etablierten Parteien. Das erschwert die Bildung neuer Mehrheiten im neuen Europaparlament.