Martin Werding

Demographischer Wandel, soziale Sicherung und öffentliche Finanzen

Expertise

Ausgabeart
PDF
Erscheinungstermin
01.06.2018
DOI
10.11586/2018016
Auflage
1. Auflage
Umfang/Format
44 Seiten, PDF
Lieferstatus
Lieferbar

Preis

kostenlos

Beschreibung

Die sozialen Sicherungssysteme und öffentlichen Finanzen sind weder unter dem geltenden Recht noch unter den im Koalitionsvertrag beschlossenen Reformplänen langfristig tragfähig. Zu diesem Ergebnis kommt eine Expertise des Finanzökonomen Martin Werding im Auftrag der Bertelsmann Stiftung, die Langfrist-Simulationen bis zum Jahr 2080 berechnet. Diese Simulationen berücksichtigen das aktuell geltende Recht und beruhen auf Annahmen zu Demographie, Arbeitsmarkt, Wirtschafswachstum und öffentlichen Ausgaben, die aus heutiger Sicht plausibel erscheinen. Dabei wird deutlich: Die Folgen des demographischen Wandels für soziale Sicherung und öffentliche Finanzen sind bis 2040 schon heute absehbar. Alternativszenarien zeigen aber auch, in welchen Bereichen es Handlungsspielräume gibt.

Zugehörige Projekte

Cover Demografieresilienz und Teilhabe

Wir zeigen auf, wie Effekte der Bevölkerungsalterung zwischen Systemen und Infrastrukturen der öffentlichen Daseinsvorsorge interagieren und kumulieren. Darauf aufbauend erarbeiten wir Lösungskonzepte, die dem multiplen Handlungsdruck im demografischen Wandel Rechnung tragen und auf mehrere Versorgungssysteme stabilisierend wirken.