Infomaterial

Bertelsmann Stiftung (Hrsg.) (change Magazin)2017

change 1/2017 - Alles bleibt anders

Veränderungen. Meistens bringen sie uns vorwärts – im Leben, im Beruf und in der Gesellschaft. Sie bedeuten Bewegung, neue Erkenntnisse und können große Chancen beinhalten. Aber sie zwingen auch zum Handeln und können ganz schön anstrengend sein. Deshalb halten wir oft allzu gerne an vermeintlich Altbewährtem fest. Doch gerade eine Welt, wie wir sie heute erleben, fordert durch ihre komplexen Entwicklungen und häufigen Umbrüche neues und flexibles Denken von uns. weiterlesen

Bertelsmann Stiftung (Hrsg.) (Jahresabschluss)2017

Bertelsmann Stiftung - Jahresabschluss 2016

Im vergangenen Jahr haben wir 72,7 Millionen Euro in gemeinnützige Projekte investiert. Seit der Gründung unserer Stiftung haben wir insgesamt rund 1,35 Milliarden Euro für gemeinnützige Arbeit und die Verwirklichung unserer Ziele zur Verfügung gestellt. Im Jahr 2016 hat die Bertelsmann Stiftung 55,6 Millionen Euro für die direkte Projektarbeit ausgegeben. Damit wird das Niveau des Vorjahres um 1,8 Millionen Euro übertroffen. 376 Mitarbeiter arbeiten in rund 60 Projekten an Reformvorschlägen für Politik und Gesellschaft. Klicken Sie sich durch unseren Jahresabschluss 2016. Ergibt Ihnen auf anschauliche und interaktive Art und Weise eine Übersicht darüber, welche Themen wir bearbeitet haben und welche Akzente wir setzen konnten. Wenn Sie sich detaillierter für einzelne Themen und Projekte interessieren, nehmen Sie gerne direkten Kontakt mit unseren Experten in der Bertelsmann Stiftung auf. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen! weiterlesen

Bertelsmann Stiftung (Hrsg.) (PDF)2017

Über die Bertelsmann Stiftung

Wer ist die Bertelsmann Stiftung? Was sind unsere Ziele? Wie arbeiten wir? Diese und andere Fragen wollen wir Ihnen im Folgenden kurz und knapp beantworten. Denn Transparenz ist eine unserer wichtigsten Leitlinien. Mit unseren Projekten, Studien und Veranstaltungen möchten wir in einer breiten Öffentlichkeit Debatten anregen und Impulse für gesellschaftliche Veränderungen geben. Wir möchten Sie ermuntern, sich mit den gesellschaftlichen Fragen, die uns als Bertelsmann Stiftung bewegen, auseinanderzusetzen und mit uns in einen konstruktiven Dialog einzutreten. Who is the Bertelsmann Stiftung? What are our goals? How do we carry out our work? This brochure is meant to provide clear, concise answers to those questions and others. After all, transparency is one of our core principles. We want to use our projects, studies and events to stimulate debate among the general public, thereby generating momentum for social change. In addition, we would like to encourage you to reflect on the issues we feel strongly about and join us in a constructive dialogue about them. weiterlesen

Bertelsmann Stiftung (Hrsg.) (change Magazin)2016

change 4/2016 - Europa leben

Wo bleibt die Erkenntnis, dass Europa ein ganz alter Traum von Frieden und Freiheit ist? Brexit, Flüchtlingsfrage, Populismus, Bürokratiewahn, antieuropäische Tendenzen… Aktuell scheint es sich mancherorts ausgeträumt zu haben. Für "change" sind wir durch Europa gereist – und können entgegen allen Unkenrufen Geschichten erzählen, die Mut machen, weiterhin an Europa zu glauben. weiterlesen

Bertelsmann Stiftung (Hrsg.) (PDF)2016

Challenging Chances

Wir schaffen das! #refugeeswelcome. Das Flüchtlingsthema ist allgegenwärtig. Dabei ist es kein abstraktes Phänomen, sondern begegnet uns inzwischen ganz konkret als Mensch aus Fleisch und Blut in unserer direkten Nachbarschaft. Wir können uns jetzt selbst ein eigenes Bild von den in unser Land Geflüchteten und ihren Schicksalen machen. Bilder als Brücke und Zugang zu den Menschen sind auch das zentrale Anliegen dieses Fotobandes. Hierfür hat die Fotoagentur laif Bildmaterial preisgekrönter und renommierter Fotografen zur Verfügung gestellt. Die in der Bertelsmann Stiftung entstandenen vielfältigen Projektinitiativen werden auf diese Weise visuell flankiert. Das gemeinsame Ziel ist es, die Situation der flüchtenden Menschen verständlich zu machen und somit einen Beitrag zum Abbau von Vorurteilen zu leisten. Mit einem Geleitwort von Peter Altmaier, Chef des Bundeskanzleramtes und Bundesminister für besondere Aufgaben, Flüchtlingskoordinator der Bundesregierung. The topic of refugees is still omnipresent. We can do it! #refugeeswelcome. It is no longer an abstract phenomenon, now we realize that there are real people made out of flesh and blood, living among us in our neighbourhoods. We can now visualize these individuals who have escaped their countries to come to us, and see their destiny. The photo book show us their story right from the start of their escape to their arrival in Germany. The pictures are like looking into the windows of the life experiences these people have been through. Very enthusiastic and sensitive photographers have accompanied them in their search of a better life. The initial, often life-threatening escape being the main theme of the pictures. After the successful escape into safety begins a long challenging process in the host countries. In Germany, as in every other host country, we are confronted with a great challenge for the whole society: the integration of the refugees locally, their integration through education and work, and bearing in mind to keep the local communities united. Now, after the historical experiences of 2015, it is still necessary to carry on welcoming and accepting the immigrants as we have done before and will continue to do so in the future. Therefore, it is important to keep the issue high on the agenda and to inform about the situation of refugees to overcome prejudices against refugees. The photo agency laif from Cologne, together with The Bertelsmann Stiftung, have made this project possible. It is and will remain a challenge, hence the title of the project: “Challenging Chances – Escape in Pictures”. But it is also an opportunity that we can master together with mutual understanding. weiterlesen

Bertelsmann Stiftung (Hrsg.) (change Magazin)2016

change 3/2016 - Deutschland und Asien

In unserer neuen Ausgabe von „change“ schauen wir nach Asien – auch im eigenen Land. China und Indien werden auch für uns eine immer größere Rolle spielen. Das bedeutet eine große Chance. Für beide Seiten. In allen Bereichen. Niemand kann in die Zukunft sehen. Doch es gibt Trends, Zahlen und Fakten, die Prognosen erlauben und uns künftige Wege vorzeichnen. Als Bertelsmann Stiftung wollen wir diese Trends erkennen, verstehen und bewerten. Länder wie China oder Indien werden das 21. Jahrhundert prägen und das globale Machtgefüge verändern. Für Deutschland bringt das Chancen, aber auch Risiken. . weiterlesen

Bertelsmann Stiftung (Hrsg.) (change Magazin)2016

change 2/2016 - Unternehmensverantwortung

In unserer neuen Ausgabe von „change“ haben wir, passend zum Thema des diesjährigen Reinhard Mohn Preises, nach der Verantwortung von Unternehmen gefragt. Was kann die Wirtschaft für die Gesellschaft tun? Und wie können solche Projekte und Ideen aussehen? Das Team von „change“ hat sich umgeschaut und bemerkenswerte Menschen und Geschichten aufgespürt Wer als Unternehmer erfolgreich ist, soll auch seinen Teil zu einer besseren Gesellschaft beitragen. So die Überzeugung des Unternehmers und Stifters Reinhard Mohn. Gute Beispiele für Unternehmensverantwortung gibt es überall auf der Welt. Wir haben uns im In- und Ausland umgeschaut, nach Themen und Projekten gefragt und Menschen kennengelernt, die uns begeistert haben. Eine Spurensuche mit Blick auf positive Impulse, engagierte Menschen und verantwortungsvolle Unternehmen weiterlesen

Bertelsmann Stiftung (Hrsg.) (Jahresabschluss)2016

Bertelsmann Stiftung - Jahresbericht 2015

Rückblick auf unsere Arbeit im Jahr 2015. Im vergangenen Jahr haben wir 71,8 Millionen Euro in gemeinnützige Projekte investiert. Unser Jahresbericht zeigt, was wir damit erreicht haben. weiterlesen


Zwischensumme
(0 Artikel)
0,00 €