Pressemitteilung, , Berlin/Gütersloh: SEIS – Selbstevaluation in Schulen einfach machen

Neues Steuerungsinstrument der Bertelsmann Stiftung zur Unterstützung der Schulprogrammentwicklung in Berliner Schulen

  • PDF

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport und die Bertelsmann Stiftung stellen allen Berliner Schulen ein Steuerungsinstrument für ihre Schul­entwicklung zur Verfügung. Dazu haben am Mittwoch Bildungssenator Klaus Böger und Dr. Christof Eichert, Leiter des Themenfeldes Bildung der Bertelsmann Stiftung, eine Koope­rationsvereinbarung unterzeichnet. Das Instrument SEIS (Selbstevaluation in Schulen) soll Schulleitungen und Kollegien helfen, ihren Schulentwicklungsprozess zu evaluieren und zu planen. Mit einer speziellen Software und ergänzenden Fragebögen können Schulen auf un­komplizierte Weise Daten erheben und analysieren.

Bis 2006 sollen alle Berliner Schulen im Rahmen ihrer Schulprogrammarbeit eine Bestands­analyse vorlegen. Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport und die Bertelsmann Stiftung bieten als Grundlage dafür allen Schulen ein einfach zu handhabendes Instrument an. Dazu sagte der Bildungssenator Klaus Böger: "Das Berliner Schulgesetz sieht vor, dass alle Berliner Schulen ein Schulprogramm entwickeln. Dieses Programm soll bis zum 1. Septem­ber 2006 vorgelegt werden. Die Schulprogrammarbeit setzt voraus, dass sich die Schulen über ihre Stärken und Schwächen klar werden. Deshalb begrüße ich es sehr, dass wir mit SEIS ein Instrument haben, das Schulen dabei unterstützt. Ich empfehle den Schulen von dem Ange­bot lebhaft Gebrauch zu machen."

Bis zu 100 Schulen können das Instrument im ersten Durchlauf nach den Sommerferien nut­zen. Weitere Schulen können im nächsten Jahr (2006) dazu kommen. Dr. Christof Eichert, Leiter des Themenfeldes Bildung der Bertelsmann Stiftung betonte: "Wir wollen es den Schulen so einfach wie möglich machen, bessere Qualität in Schule und Unterricht zu entwi­ckeln. Wir stellen nicht nur SEIS zur Verfügung, sondern bieten den Schulen auch mehrere Workshops zu den Themen Einführung, Datenerhebung und Datenanalyse an."

Die Bertelsmann Stiftung hat das Instrument gemeinsam mit Experten aus Wissenschaft und Praxis im "Internationalen Netzwerk Innovativer Schulsysteme" (INIS) entwickelt und er­probt. Im INIS-Projekt haben 41 Schulen aus acht Ländern – darunter auch 16 deutsche Schulen – gezeigt, wie Schulen ihre Qualitätsentwicklung mit Hilfe der standardisierten Selbstevaluation zielgerichtet, systemisch, effizient und nachhaltig steuern können. Inzwi­schen ist das Instrument in mehr als 400 Schulen bundesweit im Einsatz.