Klicken Sie hier, wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird

 
 
 
 

SPOTLIGHT Gesundheit

Newsletter vom 07.05.2018

 

Public Reporting über Arztpraxen

Open-Data-Politik schafft mehr Transparenz für Patienten

Wie gut ist mein Hausarzt im Vergleich mit anderen? Ist dieser Orthopäde spezialisiert und erfahren genug? Achtet man in der Praxis auf Hygiene? Bisher findet man vor dem Gang in die Arztpraxis kaum Antworten auf solche Fragen. Arztsuchportale mit solchen Infos wären in Deutschland umsetzbar, viele Daten sind vorhanden. Aber: Es fehlt der politische Wille.

Zum Download

 

Täglich stellen sich viele Menschen in Deutschland die Frage: „Wie finde ich den richtigen Arzt?“. Dabei haben sie eine dezidierte Vorstellung davon, welche Informationen sie für ihre Auswahlentscheidung benötigen. Das zeigt unsere aktuelle Befragung. Doch Informationen zu Spezialisierung, Erfahrung, Hygiene oder Ausstattung von Arztpraxen suchen Patienten in Deutschland bislang vergeblich. Mehr als jeder Vierte hat deshalb Sorge, nicht den passenden Arzt zu finden.

Das IGES Institut hat in einer von Bertelsmann Stiftung und Weisse Liste beauftragten Ländervergleichsstudie festgestellt, dass andere Länder bei der Qualitätstransparenz über niedergelassene Ärzte deutlich weiter sind. Nicht zuletzt deshalb, weil dort bereits eine Open-Data-Politik gelebt wird.

Wir fordern auch für Deutschland mehr Transparenz über Arztpraxen, damit Patienten künftig fundiert ihren Arzt auswählen können. Hierzu muss die Politik gesetzgeberisch tätig werden. Die Kassenärztlichen Vereinigungen sollten zur Lieferung der erforderlichen Abrechnungsdaten an eine neutrale Stelle verpflichtet werden. Arztsuchportale sollten berechtigt sein, Patienten auf Basis dieser Daten zu informieren. 

Weitere Informationen zum SPOTLIGHT Gesundheit "Public Reporting über Arztpraxen" finden Sie unter www.bertelsmann-stiftung.de/public-reporting-arztpraxen.

Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre.

Mit freundlichen Grüßen

Roland Rischer
Geschäftsführer Weisse Liste gemeinnützige GmbH

Zur Projektnachricht

 

Sie wollen diesen Newsletter nicht mehr erhalten? Dann klicken Sie bitte hier.

 

Sie wollen Ihr Newsletter-Profil bearbeiten oder weitere Newsletter der Bertelsmann Stiftung abonnieren? Dann klicken Sie bitte hier.

 

Wir freuen uns über Ihre Fragen, Anregungen und Tipps:

 

Bertelsmann Stiftung Carl-Bertelsmann-Str. 256 33311 Gütersloh

 

www.bertelsmann-stiftung.de

 

Verantwortlich:

Uwe Schwenk

Director des Programms „Versorgung verbessern – Patienten informieren“

 

Kontakt:

Regina Blockhaus

Tel: + 49 5241 81-81180

Fax: + 49 5241 681-81180

E-Mail: spotlight-gesundheit@bertelsmann-stiftung.de

 

Die Bertelsmann Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung des privaten Rechtes im Sinne von

Abschnitt 1 des Stiftungsgesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Gütersloh.

Zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bezirksregierung Detmold.

Stifter: Reinhard Mohn

Vorsitzender des Kuratoriums: Prof. Dr. Werner J. Bauer

Vorstand: Aart De Geus (Vors.), Liz Mohn (stv. Vors.), Dr. Jörg Dräger, Dr. Brigitte Mohn