Klicken Sie hier, wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird

 
 
 
 

SPOTLIGHT Gesundheit

Newsletter vom 22.07.2020

 

Public Reporting im ambulanten Sektor

Routinedaten niedergelassener Ärzte sollten für Patienteninformationen genutzt werden

Jeder vierte Bundesbürger fürchtet, wegen fehlender Informationen nicht den passenden Haus- oder Facharzt zu finden. Dieser Befund zeigt, dass in Sachen Public Reporting bei niedergelassenen Ärzten noch erheblicher Handlungsbedarf besteht. Gleichzeitig gibt es zum Teil sehr gute Daten über Arztpraxen. Das Problem besteht darin, dass diese Stamm- und Abrechnungsdaten derzeit für die Qualitätsberichterstattung nicht zur Verfügung stehen. Zum Download

 

In einem Rechtsgutachten haben wir prüfen lassen, wie die Nutzung dieser Daten rechtlich geregelt ist und was man ändern müsste, um die für das Public Reporting relevanten Informationen zugänglich zu machen. Die Ergebnisse des Gutachtens werden in diesem SPOTLIGHT GESUNDHEIT zusammengefasst. Bei entsprechendem politischem Willen wäre eine strukturierte Qualitätsberichterstattung auch im ambulanten Bereich ohne zusätzlichen Aufwand jederzeit möglich. Basis dafür wären das Bundesarztregister und gegebenenfalls Daten aus dem Abrechnungsgeschehen der Kassenärztlichen Vereinigungen.

Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre.

Mit freundlichen Grüßen
Uwe Schwenk

 

Sie wollen diesen Newsletter nicht mehr erhalten? Dann klicken Sie bitte hier.

 

Sie wollen Ihr Newsletter-Profil bearbeiten oder weitere Newsletter der Bertelsmann Stiftung abonnieren? Dann klicken Sie bitte hier.

 

Wir freuen uns über Ihre Fragen, Anregungen und Tipps:

 

Bertelsmann Stiftung Carl-Bertelsmann-Str. 256 33311 Gütersloh

 

www.bertelsmann-stiftung.de

 

Verantwortlich:

Uwe Schwenk

Director des Programms „Versorgung verbessern – Patienten informieren“

 

Kontakt:

Sonja Lütke-Bornefeld

 

Tel: + 49 5241 81-81431

Fax: + 49 5241 681-81431

E-Mail: spotlight-gesundheit@bertelsmann-stiftung.de

 

Die Bertelsmann Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung des privaten Rechtes im Sinne von

Abschnitt 1 des Stiftungsgesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Gütersloh.

Zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bezirksregierung Detmold.

Stifter: Reinhard Mohn

Vorsitzender des Kuratoriums: Prof. Dr. Werner J. Bauer

Vorstand: Dr. Ralph Heck (Vorsitzender), Dr. Brigitte Mohn