Klicken Sie hier, wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird

 
 
 
 

Lernen fürs Leben

Newsletter vom 09. Oktober 2015

Von A wie Ausbildungsgarantie bis Z wie Zukunft der Weiterbildung. Der Newsletter informiert über die Aktivitäten der Bertelsmann Stiftung zur Verbesserung der Aus- und Weiterbildungschancen von Jugendlichen und Erwachsenen.

 

Studie

Nachschulische Bildung 2030 - Trends und Entwicklungsszenarien

Wie viele Studienanfänger und Azubis im ersten Lehrjahr könnte es in 15 Jahren geben? Die Studie schreibt die Anfängerzahlen in den nachschulischen Bildungsbereichen bis 2030 fort und berechnet Szenarien, die alternative Entwicklungen aufzeigen. weiterlesen

 

Website

Studienergebnisse in interaktiven Grafiken

Lassen Sie sich die Ergebnisse der Berechnungen zu Anfängerzahlen in Berufsausbildung und Studium in interaktiven Grafiken anzeigen. weiter

Publikation

Nachschulische Bildung 2030

Wie könnten sich die Anfängerzahlen in der nachschulischen Bildung in den nächsten 15 Jahren entwickeln? weiterlesen

 

Expertenumfrage

Berufliche Bildung in Hamburg: Gut gerüstet für die Zukunft

Die Berufsbildung in Hamburg feiert 150jähriges Jubiläum: 1865 wurde dort die erste berufsbildende Schule eingerichtet. Aus diesem Anlass hat das Hamburger Institut für berufliche Bildung (HIBB) gemeinsam mit der Bertelsmann Stiftung eine groß angelegte Umfrage zu den Entwicklungsperspektiven der beruflichen Bildung in Hamburg durchgeführt. Die Ergebnisse der Befragung sind nun unter dem Titel „Entwicklungsperspektive Berufsbildung 2020 in Hamburg“ veröffentlicht und im Rahmen einer großen Konferenz vorgestellt worden. weiterlesen

 

Ankündigung

Tagung "Kompetenzen (an)erkennen" am 03.12.15 in Berlin

Die Integration von Migranten und Flüchtlingen hängt unter anderem davon ab, ob ihnen frühzeitig Chancen am Arbeitsmarkt eröffnet werden. Dazu müssen ihre Potenziale erkannt werden, um die optimale Anschlussperspektive hinsichtlich Ausbildung, Qualifizierung oder Beschäftigung finden zu können. Kompetenzen müssen erkannt und anerkannt werden. In der Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) ist die Arbeitsmarktintegration neben vielfältigen sozialen Aspekten eine wichtige Frage. Häufig sind die Berater in der MBE die ersten Ansprechpartner der Migranten, wenn es um arbeitsmarktrelevante Kompetenzen geht. Wir laden Sie hiermit herzlich zur Fachtagung "Kompetenzen (an)erkennen" am 3.12.2015 von 10.00 Uhr - 15.00 Uhr in Berlin ein. weiterlesen

 

Publikation

Kompetenzen anerkennen

In Deutschland und auch in anderen europäischen Staaten wird darüber diskutiert, wie beruflich relevantes Erfahrungswissen besser erfasst und sichtbar gemacht werden kann. weiterlesen

Publikation

Deutscher Weiterbildungsatlas

Weiterbildung hilft uns, mit wechselnden Anforderungen in Alltag und Arbeitswelt Schritt zu halten. Sie ist ein Schlüssel zur beruflichen Karriere und ermöglicht sozialen Aufstieg auch für Menschen in prekären Lebenslagen. weiterlesen

Publikation

Bildungslotsen in der Risikogesellschaft

Gesellschaft und Wirtschaft befinden sich in einem rasanten Wandel. In der Multioptionsgesellschaft ergeben sich ständig neue Chancen und Risiken. Wir stehen vor der Qual der Wahl. weiterlesen

 

Blogbeitragsreihe von Prof. Dr. Bernd Käpplinger, Humboldt-Universität zu Berlin

Beratung nicht mit Erwartungen und Vorgaben überfrachten

Trotz der positiven Effekte kann Beratung allein keine strukturellen Probleme des Bildungssystems, des Arbeitsmarkts oder der Wirtschaftslage lösen. Hier muss man Beratung auch vor überzogenen Erwartungen schützen bevor diese als Messlatten evaluativ angelegt werden. weiterlesen

Blogartikel von Martina Schwenk, Bertelsmann Stiftung

Nach PISA-Schock jetzt ASCOT-Schock?

Mit der Überschrift wird der Journalist Lothar Guckeisen zitiert. Er moderierte in der vorletzten Woche eine Fachtagung in Potsdam, bei der die Ergebnisse der vom BMBF geförderten Inititative „ASCOT“ vorgestellt wurden. weiterlesen

Blogbeitragsreihe von Naemi Härle, Bertelsmann Stiftung

Forderungen zur Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung

Wie muss ein durchlässigeres Bildungssystem aussehen? Wie können berufliche und akademische Ausbildungswege sinnvoll verknüpft werden? Wie kann Jugendlichen ohne Hochschulzugangsberechtigung mit abgeschlossener beruflicher Ausbildung die studieren möchten der Weg an die Universität erleichtert werden? weiterlesen

 

Social Media zu den Themen Aus- und Weiterbildung

Wie stehen Sie zum Thema Digitalisierung in der Weiterbildung? Was sind für Sie die wichtigsten Reformen in der beruflichen Bildung? In unserem Blog und auf Facebook finden Sie Beiträge, Informationen und Standpunkte zu diesen Themen. Nutzen Sie die Möglichkeit zur Kommentierung und nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf die Diskussion mit Ihnen.

 

Sie wollen diesen Newsletter nicht mehr erhalten? Dann klicken Sie bitte hier.

 

Sie wollen Ihr Newsletter-Profil bearbeiten oder weitere Newsletter der Bertelsmann Stiftung abonnieren? Dann klicken Sie bitte hier.

 

Wir freuen uns über Ihre Fragen, Anregungen und Tipps:

 

Frank Frick

Director

Programm Lernen fürs Leben

 

Bertelsmann Stiftung

Carl-Bertelsmann-Str. 256

33311 Gütersloh

Tel: +49 5241-8181253

Fax: +49 5241-81681253

E-Mail: LL-News@bertelsmann-stiftung.de

 

Die Bertelsmann Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung des privaten Rechtes im Sinne von

Abschnitt 1 des Stiftungsgesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Gütersloh.

Zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bezirksregierung Detmold.

Stifter: Reinhard Mohn

Vorsitzender des Kuratoriums: Prof. Dr. Werner J. Bauer

Vorstand: Aart De Geus (Vors.), Liz Mohn (stv. Vors.), Dr. Jörg Dräger, Dr. Brigitte Mohn