Klicken Sie hier, wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird

 
 
 
 

jungbewegt - Für Engagement und Demokratie.

Der Newsletter „jungbewegt – Für Engagement und Demokratie." im März 2017.

 

Auftakt in Paderborn

Demokratie im Kita-Alltag: Die Kleinen entscheiden mit

Welches Essen kommt auf den Tisch? Wohin geht der nächste Ausflug? Unsere Kleinsten wollen mitentscheiden, wenn es um den Kita-Alltag geht. Doch wie funktioniert das? Auf Einladung von Bürgermeister Dreier trafen sich u.a. Vertreter*innen von Kitas der Stadt Paderborn und der Kath. Kindertageseinrichtungen Hochstift zu einem ersten Austauschtreffen. weiterlesen

 

Engagement lohnt sich

29 Projektideen von Jugendlichen ausgezeichnet

Kinder und Jugendliche interessieren sich nicht für Demokratie und Gesellschaft? Stimmt nicht! Das beweisen die Preisträger des rheinland-pfälzischen Jugend-Engagement-Wettbewerbs mit ihren Projektideen. Am 3. Februar zeichnete Ministerpräsidentin Malu Dreyer zusammen mit Brigitte Mohn, Vorstand der Bertelsmann Stiftung, die Jugendlichen in Mainz aus. weiterlesen

Der Engagementkalender

Weltwassertag (22.03.)

In der Rubrik „Engagementkalender“ stellen wir Ihnen heute den Weltwassertag (22. März) vor. Der Engagementkalender richtet sich an Schulklassen der Sekundarstufe I und führt zahlreiche Gedenk- und Geburtstage auf zu denen es Hintergrundinformationen und Aufgaben für den Unterricht gibt. Eine Handreichung für Lehrkräfte erleichtert den Einsatz. weiterlesen

Publikation

Projektförderung mit Jugendwettbewerben

Idee und Gelegenheit führen zu Engagement. Aber was ist eigentlich zuerst da – die Idee oder die Gelegenheit? In dem Leitfaden wollen wir in zehn Schritten darstellen, wie es mit Wettbewerben gelingen kann, Gelegenheiten zu schaffen, die vorhandene Ideen fördern und neue Ideen entstehen lassen. weiterlesen

 

Sprachbegleitung einfach machen

Der Werkzeugkoffer für Ehrenamtliche ist online!

Die Bertelsmann Stiftung und das Portal wb-web haben am 24.01.2017 das Dossier "Sprachbegleitung einfach machen!" auf den Weg gebracht. Es unterstützt Ehrenamtliche, bessere Deutschlernangebote für Flüchtlinge zu machen. Ein besonderer Fokus liegt auf dem Thema "Deutsch lernen im Beruf". weiterlesen

Deutscher Engagementpreis 2017

Freiwilliges Engagement in Deutschland wird mit über 600 Preisen gewürdigt

Die Engagementlandschaft in Deutschland ist bunt und vielfältig: 620 Preise zeichnen engagierte Personen, Projekte und Initiativen aus, die sich vorbildlich für das Gemeinwohl einsetzen. Bis Ende Juli 2017 können die Ausrichter von Preisen für bürgerschaftliches Engagement ihre erstplatzierten Preisträger ins Rennen um den Deutschen Engagementpreis schicken. weiterlesen

 

DemokratieErleben

Preis für demokratische Schulentwicklung

Der Preis der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik e.V. zeichnet Schulen aus, die Kinder und Jugendliche besonders darin fördern, aktiv und verantwortlich die Demokratie als Lebens-, Gesellschafts- und Herrschaftsform mit zu gestalten. Schulen aller Formen und Schulstufen sind zur Teilnahme an dieser Ausschreibung eingeladen. Bewerbungen werden bis 15. April 2017 entgegen genommen. weiterlesen

Neue Chance für eine Förderung

On y va – auf geht’s – let’s go!

Die Robert Bosch Stiftung und das Deutsch-Französische Institut Ludwigsburg schreiben den Ideenwettbewerb „On y va – auf geht’s – let’s go!“ aus.

Erneut gibt es die Möglichkeit, eine Förderung in Höhe von 5.000 Euro zu erhalten. Es werden Teams bestehend aus drei Partnern gesucht, die gemeinsam ein gemeinnütziges Austauschprojekt organisieren. Bewerbungsschluss ist der 31.03.2017. weiterlesen

Netzwerkarbeit erfolgreich gestalten

Kooperation und Vernetzung im Kontext von Bürgerbeteiligung

Was sind Netzwerke und was zeichnet sie aus? Welche Aufgaben stehen im Verlauf von Netzwerkprojekten an? Welche Herausforderungen stellen sich in Netzwerken? Welche Faktoren fördern Netzwerkprozesse? Gemeinsam mit Praktikern diskutieren die Teilnehmer über Grundlagen der Netzwerkbildung und die Gestaltung erfolgreicher Netzwerkarbeit anhand kommunaler Praxisbeispiele. weiterlesen

 

Kurt Edler

Demokratische Resilienz

Kann sich schon beim Kind eine Widerstandsfähigkeit gegen Radikalisierung entwickeln? Diese Frage beantwortet der Pädagoge und Lehrerfortbildner Kurt Edler vor dem Hintergrund der Bedrohung von Menschenrechten und Demokratie. Er skizziert die vorpolitischen Formen der Beeinflussung, um daraus Handlungsempfehlungen für eine grundrechtsklare pädagogische Praxis abzuleiten.

ISBN: 978-3-95414-079-4, 9,80 €

Silke Jakob

Engagierte Jugendliche in der Gesellschaft

Bürgerschaft und Engagement in einer globalisierten Welt

Wie ist es um das gesellschaftspolitische Engagement von Jugendlichen in der heutigen globalisierten Welt bestellt? Der Band analysiert jugendliches Engagement und die damit einhergehende gesellschaftliche Positionierung der Jugendlichen.

 

ISBN: 978-3-8474-0763-8, 32,00 €

Antje Liening-Konietzko

Schülerpartizipation ermöglichen

Erfahrungen von Lehrerinnen und Lehrern an Gemeinschaftsschulen 

Lehrende haben bei Schülerpartizipation die Aufgabe, den Lernenden Partizipation zu ermöglichen und sie dabei zu unterstützen. Die Studie fragt daher nach dem konzeptionellen Schülerpartizipationsverständnis von Lehrenden, den von ihnen wahrgenommenen Potentialen, beruflichen Anforderungen sowie förderlichen und hinderlichen Bedingungen von Schülerpartizipation.

 

ISBN 978-3-8474-2021-7, 56,00 €

 

Sie wollen diesen Newsletter nicht mehr erhalten? Dann klicken Sie bitte hier.

 

Sie wollen Ihr Newsletter-Profil bearbeiten oder weitere Newsletter der Bertelsmann Stiftung abonnieren? Dann klicken Sie bitte hier.

 

Wir freuen uns über Ihre Fragen, Anregungen und Tipps:

 

Sigrid Meinhold-Henschel

Projektleiterin "jungbewegt"

 

Bertelsmann Stiftung

Carl-Bertelsmann-Str. 256

33311 Gütersloh

Tel: +49 5241-8181252

Fax: +49 5241-81681252

E-Mail: info@jungbewegt.de

Web: www.jungbewegt.de

 

Die Bertelsmann Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung des privaten Rechtes im Sinne von

Abschnitt 1 des Stiftungsgesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Gütersloh.

Zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bezirksregierung Detmold.

Stifter: Reinhard Mohn

Vorsitzender des Kuratoriums: Prof. Dr. Werner J. Bauer

Vorstand: Dr. Ralph Heck (Vorsitzender), Dr. Brigitte Mohn