Klicken Sie hier, wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird

 
 
 

Newsletter Juli 2017

Herausforderung: Inneres Wachstum von Organisationen!

 

Liebe Leserinnen und Leser,

Organisationen erfinden sich neu – müssen sich neu erfinden! Traditionelles Wachstum ist zwar nicht out, trotzdem gehört auch Rückbau bisheriger Geschäftsmodelle mittlerweile zum Alltagsgeschäft. Denn der technologische Wandel ist wie das Jüngste Gericht – sagte einmal der Berater Heiko Roehl. Viele Organisationen blicken dabei voller Bewunderung auf Start-ups und deren Unternehmenskulturen. Sie orientieren sich allerdings nur an den erfolgreichen 10%  – die 90%, die in den ersten drei Jahren scheitern, verlieren sie aus dem Blick.

Was es heute braucht, um als Organisation zu überleben, ist eigentlich nicht viel: Kreativität und Mut, Querdenkertum und Risikobereitschaft. Mit anderen Worten: Vielfalt an Meinungen, Ideen und Arbeitseinstellungen. Nur vertrauen zu viele Unternehmen zu sehr und zu oft auf Instrumenten der Vergangenheit, anstatt im Rahmen einer Lernkultur Neues auszuprobieren. Was Organisationen brauchen ist „Inneres Wachstum“! Durch die Förderung von Vielfalt und Vertrauen.

Erfahren Sie in unserem Newsletter, wie Organisationen Vielfalt fördern und wie Ihre Führungskräfte zur Zukunftsfähigkeit Ihres Unternehmens beitragen können. 

Herzliche Grüße, 

Ihre Liz Mohn und das Team von CREATING CORPORATE CULTURES

 
 

Neue Publikation

"Vielfalt ins Topmanagement"

Hervorragend ausgebildet, selbstbewusst und den männlichen Kollegen bei Ergebnis- und Leistungsorientierung ebenbürtig stehen viele Frauen vor dem Sprung ins Topmanagement. Was braucht es dann - gerade auch mit Blick auf die Förderung von Frauen in Führungspositionen - für ein erfolgreiches Onboarding und die nachhaltige Integration in den Vorstand? Die renommierte Buchautorin und Trainerin Dr. Cornelia Edding und Martin Spilker, Leiter des Kompetenzzentrums „Führung und Unternehmenskultur“, haben dazu Interviews mit 26 weiblichen und männlichen Vorstandsmitgliedern geführt. Mehr

 

Executive Training

"Women and Cultural Change" - Jetzt noch anmelden!

Frauen selbst können den Wandel als Führungskräfte mitgestalten. Methoden, Inhalte und die notwendige Energie dafür vermittelt das Executive Training: Women and Cultural Change. Lernen Sie von den erfahrenen Trainerinnen, von bedeutenden Role Models aus der deutschen Wirtschaft und Gesellschaft genauso wie durch das offene Feedback anderer Teilnehmerinnen . Bauen Sie sich ein Netzwerk auf und nutzen Sie die Peer Group für den vertrauensvollen Austausch auch über das Training hinaus. Mehr

 

Vielfalt

Mehr Frauen in Führung: "Keine Quote für die Quote …"

Bei der Konferenz „Mehr Frauen in Führung – so geht´s“ des Netzwerkes Frau und Beruf OWL am 11. Mai in Bielefeld mit ca. 100 Teilnehmenden standen die Ergebnisse der Studie „Vielfalt im Topmanagement“ von der Bertelsmann Stiftung im Vordergrund – und das obwohl die Publikation noch gar nicht erscheinen war. Erst seit Mitte Juni wird die Studie des Kompetenzzentrum „Führung und Unternehmenskultur“  im Verlag Bertelsmann Stiftung herausgeben. Die zentrale Frage lautet: „Brauchen wir nun die Quote oder nicht?“  Mehr

 

Bestseller-Autorin in unserem Blog

Sandra Navidi - "Super-hubs: Chief Networking Officers"

Manche Dinge haben wir so verinnerlicht, dass wir sie trotz ihrer Wichtigkeit im Alltag vernachlässigen. Dazu gehören auch die Beziehungspflege und das Netzwerken. Heute mehr als jemals zuvor sind diejenigen am einflussreichsten, die über die besten Beziehungen verfügen und diese am besten zu nutzen wissen. Angesichts fortschreitender Globalisierung stellt „Vernetztsein“ einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil dar. Denn in einer Welt, in der alles automatisierbar und kopierbar ist und menschliche Beziehungen zunehmend digitalisiert werden, sind höchstpersönliche Beziehungen das wertvollste Gut. Mehr

 

Jetzt noch Platz für Oktober-Angebot sichern

Fit für digitale Führungswelten!

Das Executive Training: Zukunftsfähige Führung zielt auf die sich verändernden Anforderungen an Führungskräfte ab. Denn: Die digitalisierte Arbeitswelt erfordert ein Umdenken in den Organisationen und stellt besonders die Führungskräfte vor große Herausforderungen. Um den wachsenden Ansprüchen gerecht zu werden, braucht es eine Auseinandersetzung mit neuen Führungsmodellen und den zukünftig geforderten Kompetenzen. Sichern Sie sich jetzt noch einen der wenigen Teilnahmeplätze für Oktober! Mehr

 

Sie wollen diesen Newsletter nicht mehr erhalten? Dann klicken Sie bitte hier.

 

Sie wollen Ihr Newsletter-Profil bearbeiten oder weitere Newsletter der Bertelsmann Stiftung abonnieren? Dann klicken Sie bitte hier.

 

Wir freuen uns über Ihre Fragen, Anregungen und Tipps:

 

Martin Spilker

Director

Kompetenzzentrum Führung und Unternehmenskultur

 

Bertelsmann Stiftung

Carl-Bertelsmann-Str. 256

33311 Gütersloh

Tel: +49 5241-8181436

Fax: +49 5241-81681436

E-Mail: creatingcorporatecultures@bertelsmann-stiftung.de

 

Die Bertelsmann Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung des privaten Rechtes im Sinne von

Abschnitt 1 des Stiftungsgesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Gütersloh.

Zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bezirksregierung Detmold.

Stifter: Reinhard Mohn

Vorsitzender des Kuratoriums: Prof. Dr. Werner J. Bauer

Vorstand: Aart De Geus (Vors.), Liz Mohn (stv. Vors.), Dr. Jörg Dräger, Dr. Brigitte Mohn