Klicken Sie hier, wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird

 
 
 

Neu im Blog

"Mehr Wert auf achtsames Miteinander!"

 

Die digitale Welt ist nicht mehr wegzudenken – sie hat beruflich wie privat Vorteile

Passend zum #CampQ berichtet Autorin und Dozentin Gabriele Schlegel im aktuellen Blogbeitrag über die Wichtigkeit eines achtsamen Miteinanders - gerade in schnellen Zeiten. Unsere Vielfalt äußerer Orientierung hat unser Miteinander verändert. Die digitale Welt, der Fokus auf kurzfristige Erfolge, der gesellschaftsfähige Leistungsdruck - "höher, schneller, weiter", internationale Kontakte, die 24 Stunden Bereitschaftsdienst zur Folge haben... All das führt dazu, dass wir unsere unterschiedlichen Identitäten als Berufstätige, PartnerInnen, Familienmitglieder, um einige aufzuzählen, kaum noch leben. Die „on duty“ Haltung dominiert: unsere digitale Erreichbarkeit, die Anforderungen an die eigene Fitness, die intellektuelle / sportliche / musische Förderung der Kinder: alles fließt ineinander und kann in der Hektik oft nicht mehr differenziert behandelt werden...

Lesen Sie in unserem Blog weiter...

 

Sie wollen diesen Newsletter nicht mehr erhalten? Dann klicken Sie bitte hier.

 

Sie wollen Ihr Newsletter-Profil bearbeiten oder weitere Newsletter der Bertelsmann Stiftung abonnieren? Dann klicken Sie bitte hier.

 

Wir freuen uns über Ihre Fragen, Anregungen und Tipps:

 

Martin Spilker

Director

Kompetenzzentrum Führung und Unternehmenskultur

 

Bertelsmann Stiftung

Carl-Bertelsmann-Str. 256

33311 Gütersloh

Tel: +49 5241-8181436

Fax: +49 5241-81681436

E-Mail: creatingcorporatecultures@bertelsmann-stiftung.de

 

Die Bertelsmann Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung des privaten Rechtes im Sinne von

Abschnitt 1 des Stiftungsgesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Gütersloh.

Zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bezirksregierung Detmold.

Stifter: Reinhard Mohn

Vorsitzender des Kuratoriums: Prof. Dr. Werner J. Bauer

Vorstand: Aart De Geus (Vors.), Liz Mohn (stv. Vors.), Dr. Jörg Dräger, Dr. Brigitte Mohn