Klicken Sie hier, wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird

 
 
 

Neu im Blog

David Ricardo reloaded!

 

 

 

Warum Globalisierung eine Theorie der komparativen Kulturvorteile und Unternehmen eine Cultural Due Diligence brauchen

Wir erinnern uns an das Beispiel aus die „Principles of Political Economy and Taxation“ mit der Tuch- bzw. Weinproduktion in England bzw. Portugal, bei der trotz gravierender Kostennachteile eines Landes am Ende doch für beide Länder eine Arbeitsteilung vorteilhaft sein kann. Anlässlich ihres 200. Geburtstages erfährt die Theorie gerade eine Renaissance mit ebenso kritischen Würdigungen wie manch´ fragwürdigen Diskussionen um die Vor- und Nachteile von Freihandel, Globalisierung, Handelsüberschüssen etc.

Nur sind Kostenvorteile zwischen Ländern nicht alles. Der ehemalige österreichische Bundeskanzler Wolfgang Schüssel fragte einmal süffisant am Rande einer Sitzung, ob es überhaupt Sinn ergibt, in einem Land oder einer Region ein Infrastruktur-Programm hochzuziehen, wenn es dort überhaupt keine Tradition und Erfahrung mit dieser Industrie gibt. Warum also mit aller Macht eine Auto- oder Zementfabrik hochziehen, wenn das Land oder die Region zwar billig(er) produzieren können, aber seit Jahrzehnten ganz andere Mentalitäten ausgeprägt und andere Kompetenzen aufgebaut haben – also: komparative Kultur-Vor- oder Nachteile entwickelt haben?

Lesen Sie in unserem Blog weiter...

 

Sie wollen diesen Newsletter nicht mehr erhalten? Dann klicken Sie bitte hier.

 

Sie wollen Ihr Newsletter-Profil bearbeiten oder weitere Newsletter der Bertelsmann Stiftung abonnieren? Dann klicken Sie bitte hier.

 

Wir freuen uns über Ihre Fragen, Anregungen und Tipps:

 

Martin Spilker

Director

Kompetenzzentrum Führung und Unternehmenskultur

 

Bertelsmann Stiftung

Carl-Bertelsmann-Str. 256

33311 Gütersloh

Tel: +49 5241-8181436

Fax: +49 5241-81681436

E-Mail: creatingcorporatecultures@bertelsmann-stiftung.de

 

Die Bertelsmann Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung des privaten Rechtes im Sinne von

Abschnitt 1 des Stiftungsgesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Gütersloh.

Zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bezirksregierung Detmold.

Stifter: Reinhard Mohn

Vorsitzender des Kuratoriums: Prof. Dr. Werner J. Bauer

Vorstand: Aart De Geus (Vors.), Liz Mohn (stv. Vors.), Dr. Jörg Dräger, Dr. Brigitte Mohn