Klicken Sie hier, wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird

Newsletter der Bertelsmann Stiftung vom 31. Mai 2019

 
 

Menschen bewegen. Zukunft gestalten.

Newsletter der Bertelsmann Stiftung

vom 31. Mai 2019

 

Studie

EU-Binnenmarkt erhöht Pro-Kopf-Einkommen der Deutschen um 1.000 Euro jährlich

Der EU-Binnenmarkt ist der größte Wirtschaftsraum der Welt. Auf dem Papier soll er den freien Waren-, Dienstleistungs-, Personen- und Kapitalverkehr garantieren. Doch was bringt der Binnenmarkt den Europäern konkret? Wir haben untersucht, wie sich der EU-Binnenmarkt auf die Einkommen in Europas Regionen auswirkt. weiterlesen

 

Europawahl-Analyse

"Ein Fest der Demokratie für mehr Europa"

Europa hat gewählt. Kommt nun eine Zeitenwende oder bleibt in Brüssel alles beim Alten? Wir haben Christian Kastrop, Direktor unseres Programms Europas Zukunft, zum Ausgang der Europawahl befragt. Er benennt die wichtigsten Trends und erläutert, wie die Wahl des neuen EU-Kommissionspräsidenten ablaufen könnte. weiterlesen

Umfrage

Mehr Vertrauen in kommunale Vertreter als in Politiker auf EU-Ebene

Die Bürger setzen mehr Vertrauen in die kommunalpolitische Ebene als in die Politiker in EU, Bund und Ländern. Aus Bürgersicht ist die wichtigste politische Aufgabe auf kommunaler Ebene, Kindern und Jugendlichen gute Chancen zu ermöglichen. weiterlesen

UMFRAGE

Unternehmen benennen drängendste gesellschaftliche Herausforderungen

Wo liegen Deutschlands größte gesellschaftliche Herausforderungen? Und wie unterscheiden sich diese von Region zu Region? Diesen Fragen sind wir gemeinsam mit dem Stifterverband nachgegangen. weiterlesen

 

Mein gutes Beispiel

Unternehmen für Engagement ausgezeichnet

Dem Fachkräftemangel begegnen, Altersarmut vorbeugen, Lebensmittelverschwendung reduzieren und angehenden Handwerkern den Blick ins Ausland ermöglichen, das machen die vier Preisträger von "Mein gutes Beispiel 2019". Feierlich haben wir herausragende Projekte unternehmerischen Engagements ausgezeichnet. weiterlesen

 

Studie

Opernnachwuchs: professionell ausgebil-det und ohne Job

Deutschlands Musikhochschulen bilden immer mehr Opernsänger aus, während deren Aussichten auf eine nachhaltige künstlerische Berufslaufbahn schwinden. Fehlanreize der Hochschul-Politik und die strukturellen Veränderungen am Arbeitsmarkt verschärfen das Problem weiter. weiterlesen

Publikation

Opernsänger mit Zukunft!

Welche Erfahrungen machen Opernsänger in ihrer Berufseinstiegsphase? Wie funktioniert der Opernbetrieb? Was erwartet die künstlerischen Protagonisten während ihrer Ausbildung und auf ihrem Karriereweg? Diese Fragen beantwortet die Studie vor dem Hintergrund einer ausführlichen Bestandsaufnahme, basierend auf Statistiken und eigenen Erhebungen. weiterlesen

Religionsmonitor

Ist Religion Privatsache? So stehen Europäer zur Religionsfreiheit

Die Ansicht, Religion sei Privatsache, ist in Deutschland wie auch in anderen europäischen Ländern weit verbreitet. Über Religionsfreiheit wird erst dann gestritten, wenn es um die sichtbar gelebte Religion geht. weiterlesen

 

Ausblick

Das erwartet Sie bis zum nächsten Newsletter

Haben deutsche Kliniken für bestimmte Operationen die notwendige Routine? Unsere neue Studie mit dem Science Media Center liefert überraschende Erkenntnisse. Dies und mehr lesen Sie in unserem nächsten Newsletter im Juni – oder immer aktuell auf www.bertelsmann-stiftung.de.

 

Studie

So entwickelt sich der Arbeitsort Internet

Click-, Cloud-, Crowd- oder Gig-Work – viele unserer Tätigkeiten verlagern sich zukünftig immer mehr auf Plattformen. Welche Chancen und Risiken birgt die Plattformarbeit? weiterlesen

 

Publikation

Musterdatenkatalog: Welche offenen Daten stellen Kommunen zur Verfügung?

In Nordrhein-Westfalen gibt es mehrere Vorreiterstädte im Bereich Open Data. Sie veröffentlichen seit einigen Jahren offene Daten. Bisher fehlt aber eine Übersicht darüber, welche Daten von Kommunen in Deutschland als Open Data veröffentlicht werden. Doch jetzt liegt der Prototyp eines Musterdatenkatalogs für NRW vor. weiterlesen

Projekt

Pilotprojekt zur Aufnahme besonders schutzbedürftiger Flüchtlinge gestartet

Die Bundesregierung und zivilgesellschaftliche Organisationen starten ein Aufnahmeprogramm für besonders schutzbedürftige Flüchtlinge. Durch "NesT – Neustart im Team" können sich nun auch zivilgesellschaftliche Akteure an der Aufnahme und Integration besonders schutzbedürftiger Menschen beteiligen. weiterlesen

SVR-Jahresgutachten

Integration und Migration: Viel geschafft, viel zu tun

Das SVR-Jahresgutachten zieht für die Bereiche Integration und Migration eine Bilanz der letzten Jahre. Im Fokus des politischen Handelns stand die Asyl- und Flüchtlingspolitik. Leitmotiv war hier der Balanceakt, einerseits Migration zu kontrollieren und zu steuern, andererseits die in Deutschland bleibeberechtigten Flüchtlinge zu integrieren. weiterlesen

 

Sie wollen diesen Newsletter nicht mehr erhalten? Dann klicken Sie bitte hier.

 

Sie wollen Ihr Newsletter-Profil bearbeiten oder weitere Newsletter der Bertelsmann Stiftung abonnieren? Dann klicken Sie bitte hier.

 

Wir freuen uns über Ihre Fragen, Anregungen und Tipps:

 

Fabian Wachsmuth, Leonie Loszycki & Olaf Buller

Online-Redaktion

 

Bertelsmann Stiftung

Carl-Bertelsmann-Str. 256

33311 Gütersloh

Tel: +49 5241-8181194

Fax: +49 5241-81681194

E-Mail: onlineredaktion@bertelsmann-stiftung.de

 

Die Bertelsmann Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung des privaten Rechtes im Sinne von

Abschnitt 1 des Stiftungsgesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Gütersloh.

Zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bezirksregierung Detmold.

Stifter: Reinhard Mohn

Vorsitzender des Kuratoriums: Prof. Dr. Werner J. Bauer

Vorstand: Aart De Geus (Vors.), Liz Mohn (stv. Vors.), Dr. Jörg Dräger, Dr. Brigitte Mohn