Klicken Sie hier, wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird

Newsletter der Bertelsmann Stiftung vom 31. Mai 2017

 
 

Menschen bewegen. Zukunft gestalten.

Newsletter der Bertelsmann Stiftung

vom 31. Mai 2017

 

Festakt

Gäste aus aller Welt feiern 40 Jahre Bertelsmann Stiftung

Vier Jahrzehnte Bertelsmann Stiftung – das feierten wir mit rund 500 Gästen aus Gesellschaft, Politik und Wirtschaft. Die Stiftung sei eine "Erfolgsgeschichte" mit "Beständigkeit", unterstrich Bundespräsident a.D. Joachim Gauck bei unserem Festakt am 3. Mai im Theater Gütersloh. Und die junge Generation gab uns ihre Ideen mit: Bertelsmann-Auszubildende wünschten sich, welche Themen wir in Zukunft anpacken sollen. weiterlesen

 

Wahlanalyse

Landtagswahl in NRW: Soziale Spaltung der Wahlbeteiligung hat sich verschärft

Nordrhein-Westfalen liegt im Trend: Im bevölkerungsreichsten Bundesland stieg die Wahlbeteiligung zum achten Mal in Folge bei einer Landtagswahl in Deutschland – 65,2 Prozent der Wahlberechtigten gaben ihre Stimme ab. Doch auch die soziale Spaltung zwischen Wählern und Nichtwählern nahm im Vergleich zur Landtagswahl 2012 zu. Das zeigt unsere Wahlanalyse.  weiterlesen

Studie

Auf der Kriechspur: Deutschland investiert zu wenig in Glasfaserausbau

Ruckelnde Internet-Videos, stockende Uploads, ländliche Gemeinden ohne Breitbandanschluss – das ist digitale Realität in Deutschland. Beim Ausbau des Glasfasernetzes hinken wir im Vergleich zu anderen OECD-Staaten hinterher. Das zeigt unsere Studie, die wir mit dem Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI) durchgeführt haben. weiterlesen

Expertise

Mehr Schule wagen – Stiftungen legen Empfehlungen für Ganztagsschulen vor

Nur einer von zehn Schülern in Deutschland ging 2002 auf eine Ganztagsschule. Heute lernen dort fast 40 Prozent aller Schüler. Für den Ausbau wurden große Anstrengungen unternommen, doch Bildungsforscher sind ernüchtert: Viele Ganztagsschulen nutzen die pädagogischen Potenziale nicht. Mit drei anderen Stiftungen empfehlen wir, was Politik und Verwaltung ändern sollten. weiterlesen

 

Analyse

Geringverdiener leiden unter steigenden Lebenshaltungskosten

Der finanzielle Spielraum von Haushalten mit geringem Einkommen hat sich zwischen 1998 und 2013 verringert. Ausgaben für Mieten und andere Grundbedürfnisse wachsen schneller als das Gehalt. Geringverdiener und Alleinerziehende in Städten sind von dieser Entwicklung besonders betroffen – dies zeigt unsere Studie. weiterlesen

 

Wettbewerb

"Alle Kids sind VIPs" sucht Projekte für faires Miteinander in Vielfalt

Mit prominenten Botschaftern wie Bülent Ceylan, Maite Kelly und Gerald Asamoah suchen wir nach Jugendprojekten, die sich für erfolgreiche Integration und ein faires Miteinander von Menschen unterschiedlicher Herkunft einsetzen. Den Preisträgern winkt ein Promi-Besuch und ein professionelles Coaching. weiterlesen

Faktencheck

Zu wenige Pflegekräfte in Krankenhäusern gefährden Versorgungsqualität

Deutsche Krankenhäuser beschäftigen zu wenige Pflegekräfte und deren Belastung nimmt beständig zu. Auf diesen Missstand macht unser Faktencheck aufmerksam. Um Abhilfe zu schaffen, reicht es nicht aus, das Pflegepersonal wie geplant aufzustocken. Auch Mindestpersonalvorgaben sollten zu den Maßnahmen zählen. weiterlesen

Studie

Deutschlands Behörden müssen endgültig im digitalen Zeitalter ankommen

Digitale Service-Wüste Deutschland: Unsere Behörden betreiben tausende Webseiten. Doch bislang kann der Bürger wenige Behördengänge online erledigen und die Ämter tauschen nur begrenzt Daten untereinander aus. Es braucht eine gesamtstaatliche Strategie, um die Verwaltungen digital fit zu machen. weiterlesen

 

Umfrage

Franzosen politisch polarisierter und pessimistischer als andere Europäer

Erstmals seit Jahrzehnten stellen weder Sozialdemokraten noch Konservative den französischen Präsidenten. Im Wahlkampf zwischen Emmanuel Macron und Marine Le Pen trafen politische Mitte und rechter Rand aufeinander. Und das ist kein Zufall: Die Franzosen sind stärker politisch polarisiert und blicken pessimistischer in die Zukunft als andere Europäer. weiterlesen

 

Ausblick

Das erwartet Sie bis zum nächsten Newsletter

Quälen Sie auch Rückenschmerzen? Wie oft in Ihrer Region an der Wirbelsäule operiert wird, erfahren Sie in unserem Faktencheck Rücken. Außerdem: Wir verleihen den Reinhard Mohn Preis zum Thema "Smart Country – Vernetzt. Intelligent. Digital." an den ehemaligen estnischen Staatspräsidenten Toomas Hendrik Ilves. Und: Wirtschaftlicher Wohlstand, hohe Steuereinnahmen, aber die Altersarmut in Deutschland steigt. Wir haben untersucht, wer besonders betroffen ist und was man dagegen tun kann. Dies und mehr lesen Sie in unserem nächsten Newsletter im Juni 2017 – oder immer aktuell auf www.bertelsmann-stiftung.de.

 

Sie wollen diesen Newsletter nicht mehr erhalten? Dann klicken Sie bitte hier.

 

Sie wollen Ihr Newsletter-Profil bearbeiten oder weitere Newsletter der Bertelsmann Stiftung abonnieren? Dann klicken Sie bitte hier.

 

Wir freuen uns über Ihre Fragen, Anregungen und Tipps:

 

Fabian Wachsmuth, Leonie Loszycki & Olaf Buller

Online-Redaktion

 

Bertelsmann Stiftung

Carl-Bertelsmann-Str. 256

33311 Gütersloh

Tel: +49 5241-8181194

Fax: +49 5241-81681194

E-Mail: onlineredaktion@bertelsmann-stiftung.de

 

Die Bertelsmann Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung des privaten Rechtes im Sinne von

Abschnitt 1 des Stiftungsgesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Gütersloh.

Zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bezirksregierung Detmold.

Stifter: Reinhard Mohn

Vorsitzender des Kuratoriums: Prof. Dr. Werner J. Bauer

Vorstand: Aart De Geus (Vors.), Liz Mohn (stv. Vors.), Dr. Jörg Dräger, Dr. Brigitte Mohn