Klicken Sie hier, wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird

Newsletter der Bertelsmann Stiftung vom 31. Januar 2017

 
 

Menschen bewegen. Zukunft gestalten.

Newsletter der Bertelsmann Stiftung

vom 31. Januar 2017

 

Studie

Gesetzliche Krankenversicherung für Beamte würde Bund und Länder um 60 Milliarden Euro entlasten

Geht es um Gesundheit, ist Deutschland zweigeteilt: Während alle Arbeitnehmer verpflichtet sind, sich gesetzlich krankenzuversichern, nutzen neben Selbstständigen vor allem Beamte die private Krankenversicherung. Wäre die gesetzliche Krankenversicherung auch für die Staatsbediensteten Pflicht, könnten Bund und Länder bis 2030 rund 60 Milliarden Euro einsparen und die Beiträge für alle gesetzlich Versicherten sinken. weiterlesen

 

Dossier

Wahljahr 2017: Zwischen Emotionen und Fakten

Ist mein Arbeitsplatz morgen noch sicher? Was tun mit den Flüchtlingen in der EU? Wie kann ich in unserer Demokratie mitreden? Und wohin steuern wir im Verhältnis zu den USA, China und Russland? Unser Dossier greift Themen auf, die die Menschen im Wahljahr 2017 bewegen, und beleuchtet rechte Parteien, die die Wahlkämpfe wohl mitprägen werden. weiterlesen

Gesangswettbewerb

Jetzt für die NEUEN STIMMEN 2017 bewerben!

Opernsänger wie Anna Netrebko oder Jonas Kaufmann begeistern weltweit. Doch der Weg an die Spitze ist beschwerlich. Mit der Teilnahme an unseren NEUEN STIMMEN startete schon manches Talent eine vielversprechende Sängerkarriere. Bis zum 31. März können sich Nachwuchssänger aller Nationalitäten für den Wettbewerb bewerben.  weiterlesen

Kommentar

Die Trump-Doktrin: Amerika zuerst, Amerika zuerst

Mit harter Rhetorik ist Donald Trump beim Amtsantritt seiner Linie aus dem Wahlkampf treu geblieben und irritiert damit auch internationale Verbündete. Doch es könnte sein, dass der neue US-Präsident seinen Kurs bald überdenken muss, wie Anthony Silberfeld, Direktor für transatlantische Beziehungen bei der Bertelsmann Foundation in Washington D.C., kommentiert. weiterlesen

 

Auszeichnung

Toomas Hendrik Ilves erhält Reinhard Mohn Preis 2017

Der diesjährige Reinhard Mohn Preis zum Thema "Smart Country – Vernetzt. Intelligent. Digital." geht an den ehemaligen estnischen Staatspräsidenten Toomas Hendrik Ilves. Er wird als Vordenker der Digitalisierung in Regierung, Verwaltung und Bildung geehrt. Ilves nimmt den mit 200.000 Euro dotierten Preis am 29. Juni in Gütersloh entgegen. weiterlesen

 

Makro-Mythen

Importzölle: Eigentor oder Stütze für die heimische Wirtschaft?

US-Präsident Trump plant höhere Importzölle auf ausländische Produkte, um die Wirtschaft der USA zu stärken. Vieles spricht jedoch dafür, dass das genaue Gegenteil eintreten könnte. Das erläutert unser Wirtschaftsexperte Thieß Petersen, der in unserer neuen Reihe "Makro-Mythen" bekannte Wirtschaftsthesen auf ihren Wahrheitsgehalt prüft. weiterlesen

Studien

Bürgerbeteiligung führt zu mehr Qualität in der Gesetzgebung

Wenn Bürger bei der Formulierung von Gesetzen mitreden können, erhöht dies bei ihnen die Akzeptanz für den politischen Prozess und führt zugleich zu besseren Gesetzestexten. Das zeigen zwei Studien, mit denen wir Beteiligungsverfahren in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz untersucht haben. weiterlesen

Studie

Open Data machen unseren Alltag einfacher

Mit detaillierten Infos die nächste Reise planen und mit dem ÖPNV schnell ans Ziel kommen, Immobilienpreise einsehen oder anhand genauer Wetterdaten Lebensmittel anpflanzen und ernten: Frei im Internet verfügbare Daten haben zahlreiche praktische Vorteile. Das zeigt unsere Recherche im In- und Ausland. weiterlesen

 

Ausblick

Das erwartet Sie bis zum nächsten Newsletter

Religion als Kitt oder Keil? Verbindet der Glaube die Menschen oder reißen verschiedene religiöse Überzeugungen unsere Gesellschaft auseinander? Das diskutieren wir auf einer Veranstaltung mit dem Bundesinnenministerium und Minister Thomas de Maizière in Leipzig. Außerdem: Wir haben europaweit Experten befragt, wie es um Reformen in der EU steht. Was läuft schon gut und welche Länder müssen noch ihre Hausaufgaben machen? Unser Reformbarometer gibt Auskunft. Und: Warum flüchten Menschen aus ihrer Heimat und wie können die Fluchtursachen bekämpft werden? Antworten in unserem neuen Sammelband. Dies und mehr lesen Sie in unserem nächsten Newsletter im Februar 2017 – oder immer aktuell auf www.bertelsmann-stiftung.de.

 

Sie wollen diesen Newsletter nicht mehr erhalten? Dann klicken Sie bitte hier.

 

Sie wollen Ihr Newsletter-Profil bearbeiten oder weitere Newsletter der Bertelsmann Stiftung abonnieren? Dann klicken Sie bitte hier.

 

Wir freuen uns über Ihre Fragen, Anregungen und Tipps:

 

Fabian Wachsmuth, Leonie Loszycki & Olaf Buller

Online-Redaktion

 

Bertelsmann Stiftung

Carl-Bertelsmann-Str. 256

33311 Gütersloh

Tel: +49 5241-8181194

Fax: +49 5241-81681194

E-Mail: onlineredaktion@bertelsmann-stiftung.de

 

Die Bertelsmann Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung des privaten Rechtes im Sinne von

Abschnitt 1 des Stiftungsgesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Gütersloh.

Zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bezirksregierung Detmold.

Stifter: Reinhard Mohn

Vorsitzender des Kuratoriums: Prof. Dr. Werner J. Bauer

Vorstand: Aart De Geus (Vors.), Liz Mohn (stv. Vors.), Dr. Jörg Dräger, Dr. Brigitte Mohn