Klicken Sie hier, wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird

Newsletter der Bertelsmann Stiftung vom 27. Juni 2019

 
 

Menschen bewegen. Zukunft gestalten.

Newsletter der Bertelsmann Stiftung

vom 27. Juni 2019

 

Analyse

40 Prozent der Kliniken operieren, ohne die Mindestmengen einzuhalten

OP ohne Routine: Viele Krankenhäuser halten die gesetzlich vorgegebenen Mindestmengen für komplexe Operationen nicht ein. Wie eine Analyse des Science Media Centers und der Weissen Liste zeigt, erreichten 40 Prozent der deutschen Kliniken, die solche Eingriffe durchführen, eine oder mehrere der verbindlichen Fallzahlen im Jahr 2017 nicht. Dadurch ergeben sich für die Patienten unnötige Risiken.
weiterlesen

 

SDG-Report 2019

Viele Worte, wenig Taten: UN-Nachhaltigkeitsziele könnten scheitern

2015 hat sich die Staatengemeinschaft verpflichtet, bis 2030 gemeinsam zu einer besseren ökonomischen, ökologischen und sozialen Entwicklung beizutragen. Der aktuelle SDG-Report zeigt, dass die Weltgemeinschaft zwar viel über die Nachhaltigkeitsziele redet, aber zu wenig in ihre Umsetzung investiert. weiterlesen

Studie

Produktivitätslücken in Deutschland: Wachstum droht sich bis 2035 zu halbieren

Die Baby-Boomer gehen in Rente, die Erwerbsquote sinkt. Das bedeutet, dass künftig weniger Arbeitnehmer immer mehr erwirtschaften müssten, um den heutigen Wohlstand zu erhalten. Gelingt dies nicht, droht das Wirtschaftswachstum sich bis 2035 auf 0,6 Prozent in etwa zu halbieren. weiterlesen

Policy Paper

Robo Recruiting – Dank Algorithmen bessere Mitarbeiter finden?

Mit der Hoffnung, bessere Mitarbeiter und den passenden Arbeitsplatz zu finden, nutzen Personalverantwortliche sowie Bewerber vermehrt algorithmische Systeme. Welche Chancen und Herausforderungen die neuen Technologien mit sich bringen, zeigt das neue Policy Paper unseres Projekts "Ethik der Algorithmen". weiterlesen

 

Wettbewerb

"Alle Kids sind VIPs" sucht engagierte Jugendliche

Gemeinsam mit prominenten Botschaftern wie Bülent Ceylan, Maite Kelly und Gerald Asamoah suchen wir nach Jugendprojekten, die sich für erfolgreiche Integration und ein faires Miteinander von Menschen unterschiedlicher Herkunft in Schule und Gesellschaft einsetzen. weiterlesen

eupinions

Was denken die Europäer über ihre Nachbarschaft?

Die neuen eupinions-Ergebnisse zeigen: Die Europäer sind mit den Lebensbedingungen vor Ort insgesamt zufrieden. Jedoch fallen Unterschiede zwischen Stadt und Land ins Auge. Auffällig auch: Die Chancen junger Menschen, vor Ort Arbeit zu finden, werden eher pessimistisch eingeschätzt. weiterlesen

Publikation

Ankommen im neuen Zuhause

Wie schaffen es Kommunen, Geflüchtete in Bildung, Arbeit und Gesellschaft zu integrieren? In diesem Buch stellen wir Good-Practice-Beispiele aus 23 Pilotkommunen vor. Spannende Einzelgeschichten zeigen zudem, mit welchen Hoffnungen, Schwierigkeiten, Bedürfnissen und Hilfen Geflüchtete in Deutschland leben. weiterlesen

 

Ausblick

Das erwartet Sie bis zum nächsten Newsletter

Fühlen sich Kinder und Jugendliche in Deutschland mit ihren Anliegen ausreichend ernst genommen? Unsere neue "Children's Worlds+"-Studie liefert ein Stimmungsbild. Außerdem: Die deutschen Städte, Gemeinden und Kreise verzeichnen Milliardenüberschüsse – hilft dies auch, die Unterschiede zwischen reichen und armen Kommunen zu verringern? Unser Kommunaler Finanzreport enthält hierzu frische Zahlen und Erkenntnisse. Dies und mehr lesen Sie in unserem nächsten Newsletter im Juli 2019 – oder immer aktuell auf www.bertelsmann-stiftung.de.

 

Sie wollen diesen Newsletter nicht mehr erhalten? Dann klicken Sie bitte hier.

 

Sie wollen Ihr Newsletter-Profil bearbeiten oder weitere Newsletter der Bertelsmann Stiftung abonnieren? Dann klicken Sie bitte hier.

 

Wir freuen uns über Ihre Fragen, Anregungen und Tipps:

 

Fabian Wachsmuth, Leonie Loszycki & Olaf Buller

Online-Redaktion

 

Bertelsmann Stiftung

Carl-Bertelsmann-Str. 256

33311 Gütersloh

Tel: +49 5241-8181194

Fax: +49 5241-81681194

E-Mail: onlineredaktion@bertelsmann-stiftung.de

 

Die Bertelsmann Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung des privaten Rechtes im Sinne von

Abschnitt 1 des Stiftungsgesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Gütersloh.

Zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bezirksregierung Detmold.

Stifter: Reinhard Mohn

Vorsitzender des Kuratoriums: Prof. Dr. Werner J. Bauer

Vorstand: Aart De Geus (Vors.), Liz Mohn (stv. Vors.), Dr. Jörg Dräger, Dr. Brigitte Mohn