Klicken Sie hier, wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird

Newsletter der Bertelsmann Stiftung vom 27. Februar 2015

 
 

Menschen bewegen. Zukunft gestalten.

Newsletter der Bertelsmann Stiftung

vom 27. Februar 2015

 

Demokratie-Studie

Ergebnis der Hamburger Bürgerschaftswahl sozial nicht repräsentativ

Seit Jahren sinkt die Wahlbeteiligung auf allen staatlichen Ebenen. Auch in Hamburg: Nie zuvor gaben dort prozentual so wenige Bürger ihre Stimme ab wie kürzlich bei der Bürgerschaftswahl. Sozial prekäre Stadtteile sind zu Nichtwähler-Hochburgen geworden. Eine aktuelle Studie belegt die soziale Spaltung der Hansestadt. weiterlesen

 

Podiumsdiskussion

Rezepte gegen Populismus

In anderen europäischen Staaten sind sie längst gang und gäbe, jetzt erfahren auch in Deutschland populistische Bewegungen verstärkten Zulauf. Woher rührt diese Entwicklung und wie kann man ihr begegnen? Darüber diskutierten Experten auf Einladung der Bertelsmann Stiftung in Berlin. weiterlesen

Europäische Finanzkrise

Was Griechenland von Portugal lernen könnte

Gebannt blickt Europa derzeit nach Athen, um zu sehen, welchen Weg die Regierung Tsipras einschlagen wird. Gerade in dieser Situation lohnt der Vergleich mit den anderen südlichen Krisenländern, beispielsweise Portugal. Eine einzigartige Gelegenheit dazu bot sich bei einem Gespräch mit Finanzminister Schäuble und seiner portugiesischen Amtskollegin Albuquerque. weiterlesen

Publikation

Wissen und Projekte teilen

Für viele gesellschaftliche Herausforderungen gibt es bereits gute Lösungen. Dennoch wird das Rad viel zu oft neu erfunden, anstatt erfolgreiche Projekte zu verbreiten sowie Wissen und Erfahrungen zu teilen. Der Praxisratgeber erklärt die wichtigsten Schritte und Strategien erfolgreichen Projekttransfers und bereitet Sie bestmöglich auf die Verbreitung Ihres Projekts vor. weiterlesen

 

NEUE STIMMEN 2015

Bewerbungsstart für Opernnachwuchs

Junge Operntalente aus aller Welt können sich bis zum 31. März 2015 für den Internationalen Gesangswettbewerb NEUE STIMMEN der Bertelsmann Stiftung bewerben. Die Endrunde des Sängerwettstreits findet vom 18. bis 25. Oktober 2015 in Gütersloh statt. weiterlesen

 

Zivilgesellschaft Konkret

Engagiert sich die Generation Y für die Gesellschaft?

Freiwilliges Engagement ist zentraler Bestandteil des gesellschaftlichen Alltags. Dabei sind insbesondere junge Menschen gefragt. Unsere Studie beleuchtet Motive, Orte und Rahmenbedingungen jugendlichen Einsatzes für das Gemeinwohl. weiterlesen

Integrationswettbewerb

"Alle Kids sind VIPs"-Sieger treffen Andreas Bourani und Liz Mohn

Sänger Andreas Bourani war als Botschafter des Integrationswettbewerbs "Alle Kids sind VIPs" zu Gast in der Bertelsmann Stiftung. Liz Mohn empfing ihn mit Jugendlichen aus Wittmund, die mit einem Videoprojekt beim Wettbewerb gewonnen haben. weiterlesen

Publikation

Das Praxisbuch: Mitentscheiden und Mithandeln in der Kita

Kinder sind neugierig: Sie wollen wissen, wie die Welt funktioniert. Sie wollen mitgestalten. Wenn sie im Kita-Alltag gefordert sind, Probleme in der Gemeinschaft eigenständig zu lösen, lernen sie etwas über Partizipation und gesellschaftliches Engagement. Das Buch beschreibt, wie ein solcher Alltag gestaltet werden kann. weiterlesen

 

Kommunalkongress 2015

Stadt Land Bund – Finanzbasis stärken, Spielräume schaffen

Eine solide Finanzausstattung ist Grundvoraussetzung für kommunale Handlungsfähigkeit. In vielen Kommunen fehlt es jedoch daran. Was können die betroffenen Kommunen selbst tun, um aus eigener Kraft ihre Haushaltssituation zu verbessern? Welche Chancen zur Stabilisierung der kommunalen Haushalte bietet die Neuordnung der föderalen Finanzbeziehungen im Rahmen der Föderalismuskommission III? Diese Fragen stehen im Fokus des Kommunalkongresses am 16. und 17. März 2015 in Berlin. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Anmeldung und weitere Informationen unter dem folgenden Link. weiterlesen

 

Ausblick

Das erwartet Sie bis zum nächsten Newsletter

Sehen die Deutschen ihr Land als Einwanderungsland? Zahlen dazu liefert unsere repräsentative Umfrage zur Willkommenskultur. Außerdem: Wie kommt Japans Wirtschaft vier Jahre nach Fukushima wieder aus der Stagnation? Experten diskutieren darüber in unserer Berliner Repräsentanz. Dies und mehr lesen Sie in unserem nächsten Newsletter im März 2015 – oder immer aktuell auf www.bertelsmann-stiftung.de.

 

Sie wollen diesen Newsletter nicht mehr erhalten? Dann klicken Sie bitte hier.

 

Sie wollen Ihr Newsletter-Profil bearbeiten oder weitere Newsletter der Bertelsmann Stiftung abonnieren? Dann klicken Sie bitte hier.

 

Wir freuen uns über Ihre Fragen, Anregungen und Tipps:

 

Fabian Wachsmuth, Leonie Loszycki & Olaf Buller

Online-Redaktion

 

Bertelsmann Stiftung

Carl-Bertelsmann-Str. 256

33311 Gütersloh

Tel: +49 5241-8181194

Fax: +49 5241-81681194

E-Mail: onlineredaktion@bertelsmann-stiftung.de

 

Die Bertelsmann Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung des privaten Rechtes im Sinne von

Abschnitt 1 des Stiftungsgesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Gütersloh.

Zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bezirksregierung Detmold.

Stifter: Reinhard Mohn

Vorsitzender des Kuratoriums: Prof. Dr. Werner J. Bauer

Vorstand: Aart De Geus (Vors.), Liz Mohn (stv. Vors.), Dr. Jörg Dräger, Dr. Brigitte Mohn