Klicken Sie hier, wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird

Newsletter der Bertelsmann Stiftung vom 27. April 2018

 
 

Menschen bewegen. Zukunft gestalten.

Newsletter der Bertelsmann Stiftung

vom 27. April 2018

 

Umfrage

Deutsche wünschen sich Sicherheitsnetz für Globalisierung und Freihandel

Seit Donald Trumps Einzug ins Weiße Haus ist das Bekenntnis zum Freihandel nicht mehr selbstverständlich. Vielerorts ist es einem Reflex der Abschottung gewichen, nicht nur in den USA. Verfängt diese neue Rhetorik des Protektionismus auch bei den Bürgern? Unsere internationale Umfrage hat untersucht, was die Menschen über Globalisierung, Handel und Protektionismus denken. weiterlesen

 

Mein gutes Beispiel

Sieger stehen fest: Fünf Unternehmen gewinnen Preis für Engagement

Senioren fit für online machen oder die junge Generation für Politik begeistern – Unternehmen haben tolle Ideen, wie sie sich für die Gesellschaft engagieren können. Fünf dieser kreativen Projekte haben wir in unserem Wettbewerb "Mein gutes Beispiel 2018" ausgezeichnet. Bei der Festveranstaltung in Berlin nahmen am 12. April die Gewinner ihre Preise entgegen. weiterlesen

 

Studie

Datenschutz-Grundverordnung bietet kaum Kontrolle für Algorithmen

Algorithmen bewerten Menschen und entscheiden über sie – etwa in Bewerbungsverfahren oder bei der Kreditvergabe. Bislang läuft dies noch fast unkontrolliert ab, was zu falschen Bewertungen oder gar Diskriminierungen führen kann. Die ab Mai wirksame Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) wird daran nur wenig ändern. weiterlesen

SVR-Jahresgutachten

Wie lässt sich Migration gesetzlich besser steuern und Integration fördern?

Welche Chancen bieten Gesetze, um Einwanderung und Integration stärker zu steuern? Und wo stoßen sie an ihre Grenzen? Der Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR) schlägt vor, im Rahmen eines Einwanderungsgesetzbuchs vor allem beruflich qualifizierten Fachkräften die Zuwanderung zu erleichtern. weiterlesen

Demokratiestudie

Europäische Bürgerinitiative ist wenig bekannt und entfaltet kaum Wirkung

Eine Million EU-Bürger können mit ihrer Unterschrift die EU-Kommission bitten, ein Gesetz zu erarbeiten. Doch weitaus lieber als über dieses Beteiligungsinstrument, die Europäische Bürgerinitiative, berichten die Medien über das Demokratiedefizit der EU. Dies zeigt unsere Studie. Die Bürgerinitiative ist zu kompliziert – das hat auch die Kommission erkannt. weiterlesen

 

Überblick

Sieben Jahre syrischer Bürgerkrieg – kein Ende von Tod und Leid

Im März trat der Konflikt in sein achtes Kriegsjahr. Er startete 2011 mit sozialen und politischen Protesten, eskalierte in einen Bürgerkrieg und entwickelte sich zu einem Stellvertreterkrieg unterschiedlicher Akteure. Entscheidend sind Iran, Russland, die Türkei und zunehmend Israel und die USA. Die Hälfte der syrischen Bevölkerung ist auf der Flucht. weiterlesen

 

Ausblick

Das erwartet Sie bis zum nächsten Newsletter

Wie stark werden Familien finanziell von Kita-Gebühren getroffen? Unsere Befragung "ElternZOOM" liefert Einblicke. Außerdem: Wir haben die bisherigen Firmenbeteiligungen und Übernahmen chinesischer Unternehmen in Deutschland unter die Lupe genommen. Unsere Studie zeigt, in welchen Branchen und Bundesländern die Asiaten am häufigsten auf Einkaufstour gegangen sind. Dies und mehr lesen Sie in unserem nächsten Newsletter im Mai 2018 – oder immer aktuell auf www.bertelsmann-stiftung.de.

 

Sie wollen diesen Newsletter nicht mehr erhalten? Dann klicken Sie bitte hier.

 

Sie wollen Ihr Newsletter-Profil bearbeiten oder weitere Newsletter der Bertelsmann Stiftung abonnieren? Dann klicken Sie bitte hier.

 

Wir freuen uns über Ihre Fragen, Anregungen und Tipps:

 

Fabian Wachsmuth, Leonie Loszycki & Olaf Buller

Online-Redaktion

 

Bertelsmann Stiftung

Carl-Bertelsmann-Str. 256

33311 Gütersloh

Tel: +49 5241-8181194

Fax: +49 5241-81681194

E-Mail: onlineredaktion@bertelsmann-stiftung.de

 

Die Bertelsmann Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung des privaten Rechtes im Sinne von

Abschnitt 1 des Stiftungsgesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Gütersloh.

Zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bezirksregierung Detmold.

Stifter: Reinhard Mohn

Vorsitzender des Kuratoriums: Prof. Dr. Werner J. Bauer

Vorstand: Aart De Geus (Vors.), Liz Mohn (stv. Vors.), Dr. Jörg Dräger, Dr. Brigitte Mohn