Klicken Sie hier, wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird

 
 
 
 

Projektnewsletter

Damit Maschinen den Menschen dienen

 

20.03.2020

Projektnewsletter Algorithmenethik

In unserem Projekt „Ethik der Algorithmen“ setzen wir uns mit den gesellschaftlichen Folgen algorithmischer Entscheidungsfindung auseinander. Wir möchten einen Beitrag zur Gestaltung algorithmischer Systeme leisten, die zu mehr Teilhabe für alle führen. Nicht das technisch Mögliche, sondern das gesellschaftlich Sinnvolle muss Leitbild sein. In diesem Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über Projektaktivitäten und neue Beiträge aus unserem Blog

 

Blogbeitrag

Verbindung: Automatisiertes Miteinander

Der letzte Beitrag dieser Reihe über die Effekte von Algorithmen auf Mensch und Gesellschaft befasst sich mit der Frage, wie Algorithmen unser soziales Miteinander beeinflussen. Zuvor erschienen: Personalisierung, Zugang, Befähigung, Freiraum, Kontrolle, VerteilungPrävention und Gerechtigkeit. Mehr

 

Blogbeitrag

Alexa, bist du Feministin? Plädoyer für emanzipatorische Perspektiven auf algorithmische Systeme

„Gleichstellung der Geschlechter bis 2030“ ist das Motto des diesjährigen Internationalen Frauentags. Um diesem Ziel näher zu kommen, braucht es eine emanzipatorische Perspektive auf algorithmische Systeme argumentiert Carla Hustedt in ihrem Beitrag für die Fachzeitschrift „Gleichstellung in der Praxis“ (GiP), der nun auch bei uns im Blog erscheint.  Mehr

 

Blogbeitrag

Gerechtigkeit: Fair ist nicht gleich fair

Der achte von neun Beiträgen über die Effekte von Algorithmen auf einzelne Personen, Gesellschaft sowie das soziale Miteinander fragt danach, wie algorithmische Hilfe für mehr Fairness und Gerechtigkeit sorgen kann. Bereits erschienen: PersonalisierungZugang
BefähigungFreiraumKontrolleVerteilung und Prävention. Mehr

 

WIR BRAUCHEN EUCH

Stellenausschreibung: Project Manager (m/w) „Ethik der Algorithmen“

Im Projekt „Ethik der Algorithmen“ suchen wir Sie als Project Manager. Das Projekt setzt sich für drei Ziele ein: 1. Effektive Kontrolle algorithmischer Systeme sicherstellen, 2. Vielfalt der Systeme, Betreiber und Akteure fördern und 3. Chancen algorithmischer Systeme für das Gemeinwohl heben. Möchten Sie uns dabei unterstützen, die gesellschaftliche Entwicklung von Algorithmen zu fördern? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Mehr

 

Aufruf

Ihre Meinung ist gefragt!

WElaunch statt Relaunch heißt unser Motto für die anstehende Neukonzeption unserer Website, bei der wir die Bedürfnisse der Nutzer in den Mittelpunkt stellen möchten. Dafür brauchen wir Ihre Hilfe. Mehr

 

Sie möchten immer zu Algorithmenethik auf dem neuesten Stand sein? Dann empfehlen wir Ihnen zusätzlich unsere wöchentlichen Erlesenes Newsletter. Mit Erlesenes erhalten Sie jeden Donnerstag eine von uns kuratierte Auswahl wichtiger Debattenbeiträge, wissenschaftlicher Ergebnisse und intelligenter Sichtweisen zu Chancen und Herausforderungen algorithmischer Entscheidungsvorgänge.

 

Eine Abmeldung vom Newsletter-Tracking ist hier jederzeit möglich.

 

Sie wollen diesen Newsletter nicht mehr erhalten? Dann klicken Sie bitte hier.

 

Sie wollen Ihr Newsletter-Profil bearbeiten oder weitere Newsletter der Bertelsmann Stiftung abonnieren? Dann klicken Sie bitte hier.

 

Wir freuen uns über Ihre Fragen, Anregungen und Tipps:

 

Julia Gundlach

Redaktion

 

Bertelsmann Stiftung

Werderscher Markt 6

10117 Berlin

Tel: +49 30 275788-158

E-Mail: julia.gundlach@bertelsmann-stiftung.de

 

Die Bertelsmann Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung des privaten Rechtes im Sinne von

Abschnitt 1 des Stiftungsgesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Gütersloh.

Zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bezirksregierung Detmold.

Stifter: Reinhard Mohn

Vorsitzender des Kuratoriums: Prof. Dr. Werner J. Bauer

Vorstand: Dr. Ralph Heck (Vorsitzender), Liz Mohn (stellvertretende Vorsitzende), Dr. Jörg Dräger, Dr. Brigitte Mohn