Klicken Sie hier, wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird

 
 
 
 

Projektnewsletter

Damit Maschinen den Menschen dienen

 

10.09.2019

Projektnewsletter Algorithmenethik

In unserem Projekt „Ethik der Algorithmen“ setzen wir uns mit den gesellschaftlichen Folgen algorithmischer Entscheidungsfindung auseinander. Wir möchten einen Beitrag zur Gestaltung algorithmischer Systeme leisten, die zu mehr Teilhabe für alle führen. Nicht das technisch Mögliche, sondern das gesellschaftlich Sinnvolle muss Leitbild sein. In diesem Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über Projektaktivitäten und neue Beiträge aus unserem Blog

 

Video

Erde an Zukunft: Algorithmenethik kinderleicht erklärt

Ethik und Künstliche Intelligenz – das klingt kompliziert und ziemlich nerdig. Nach philosophischen Salons, alten Buchrücken und mathematischen Formeln. Aber es geht auch anders: Um junge Menschen für die gesellschaftlichen Folgen algorithmischer Systeme zu sensibilisieren, waren wir zu Besuch in der Sendung „Erde an Zukunft“ des Kinderkanals von ARD und ZDF und haben das Thema spielerisch aufbereitet. Mehr

 

Essay

Effektive Moralsysteme im Maschinenzeitalter und der Mythos nahender Singularität

Wer über Künstliche Intelligenz (KI) und Moral nachdenkt, sollte eine grundsätzliche Unterscheidung vollziehen: die zwischen Moral unter den Gesellschaftsmitgliedern in einer (stark) von KI geprägten Welt, gegenüber vorher beispielsweise, und von Moral oder Moralfähigkeit in KI. Mehr

 

Interview

3 questions for … Marina Jirotka and Helena Webb

Marina Jirotka (Professor of Human Centred Computing) and Helena Webb (Senior Researcher) work at the University of Oxford’s Department of Computer Science, in the Human Centred Computing theme. From 2016 to 2018 they participated in the research project “UnBias: Emancipating Users Against Algorithmic Biases for a Trusted Digital Economy”, a collaboration with the Universities of Nottingham and Edinburgh. Mehr

 

Megatrends

The bigger picture: Megatrend-Report sieht wachsende Polarisierungsgefahr

Globalisierung, Digitalisierung und demografischer Wandel sind für sich genommen schon große Herausforderungen für eine Gesellschaft. Wir fragen uns: Wie wirken sie zusammen? Der erste Megatrend-Report unserer Stiftung versucht, die zu erwartende Wirkung auf die internationale Arbeitsteilung und die Rückwirkungen auf Deutschland zu analysieren. Mehr

 

Impulspapier

Digitale Zivilgesellschaft fördern

Gemeinnützige Stimmen sind im gesellschaftlichen und politischen Diskurs rund um den digitalen Wandel unterrepräsentiert. Die Zivilgesellschaft hat allerdings selbst mit den digitalen Veränderungen zu kämpfen und braucht dabei Unterstützung.  Mehr

 

Sie möchten immer zu Algorithmenethik auf dem neuesten Stand sein? Dann empfehlen wir Ihnen zusätzlich unsere wöchentlichen Erlesenes Newsletter. Mit Erlesenes erhalten Sie jeden Donnerstag eine von uns kuratierte Auswahl wichtiger Debattenbeiträge, wissenschaftlicher Ergebnisse und intelligenter Sichtweisen zu Chancen und Herausforderungen algorithmischer Entscheidungsvorgänge.

 

Eine Abmeldung vom Newsletter-Tracking ist hier jederzeit möglich.

 

Sie wollen diesen Newsletter nicht mehr erhalten? Dann klicken Sie bitte hier.

 

Sie wollen Ihr Newsletter-Profil bearbeiten oder weitere Newsletter der Bertelsmann Stiftung abonnieren? Dann klicken Sie bitte hier.

 

Wir freuen uns über Ihre Fragen, Anregungen und Tipps:

 

Lajla Fetic

Redaktion

 

Bertelsmann Stiftung

Werderscher Markt 6

10117 Berlin

Tel: +49 30 275788-159

E-Mail: lajla.fetic@bertelsmann-stiftung.de

 

Die Bertelsmann Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung des privaten Rechtes im Sinne von

Abschnitt 1 des Stiftungsgesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Gütersloh.

Zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bezirksregierung Detmold.

Stifter: Reinhard Mohn

Vorsitzender des Kuratoriums: Prof. Dr. Werner J. Bauer

Vorstand: Dr. Ralph Heck (Vorsitzender), Dr. Jörg Dräger, Dr. Brigitte Mohn