Klicken Sie hier, wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird

 
 
 
 

jungbewegt - Für Engagement und Demokratie.

Newsletter „jungbewegt – Für Engagement und Demokratie." im Dezember 2020.

 

Frohe Festtage

Liebe Leserin, lieber Leser,

während sich das Jahre dem Ende zuneigt, denken wir an das, was war und an das, was kommt. Wir blicken trotz der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Herausforderungen auf ein erfolgreiches Jahr 2020 zurück: Der digitale Kurs „Mitentscheiden und Mithandeln in der Kita“ hat mit derzeit über 27.000 Nutzer:innen alle Erwartungen übertroffen. Die Sommerakademie ist nicht ausgefallen, sondern fand im virtuellen Raum statt. Alle Teilnehmenden konnten dabei neue Erfahrungen sammeln. Wir freuen uns auch sehr darüber, dass der Projektbaustein „Gesellschaftliches Engagement Benachteiligter fördern“ durch das Handbuch „Kooperativ in der Kommune demokratisches Engagement von Kindern und Jugendlichen ermöglichen“ erweitert werden konnte. In unserer künftigen Arbeit werden wir uns verstärkt mit antidemokratischen Phänomenen wie Antisemitismus, Rechtsextremismus, Rassismus und Radikalisierung im Netz auseinandersetzen. Gern halten wir Sie auch weiterhin über alle Schwerpunkte in „jungbewegt“ auf dem Laufenden.

Bei allen Projektbeteiligten bedanken wir uns herzlich für die sehr gute Zusammenarbeit in den letzten Monaten. Ihnen und Ihren Lieben wünschen wir eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in ein glückliches und vor allem gesundes neues Jahr 2021!

Ihr Team „jungbewegt“

 

Animationsfilm

Die Haltestelle für Dreiräder

In diesem animierten Bilderbuch erlebt Leon, was viele Kinder aus ihrer Kita kennen: Es gibt nicht genügend Dreiräder für alle, die gerne fahren wollen. Damit es nicht das Recht der „Stärkeren“ wird, Dreirad zu fahren, beginnen die Kinder, Regeln für das Abwechseln zu entwickeln. Nicht jede Regel, die sich die Kinder ausdenken und erproben, funktioniert auch sofort. Manche Regeln müssen neu überdacht werden, bis schließlich eine Regel gefunden wird, mit der alle zufrieden sind.

In unserem Online-Kurs "Mitentscheiden und Mithandeln in der Kita" finden Sie Weiteres zum Thema Partizipation in Kindertagesstätten. Zum Animationsfilm

Der Engagementkalender

Martin Luther King (15.01.1929)

In der Rubrik „Engagementkalender“ stellen wir Ihnen heute Martin Luther King (15.01.1929) vor. Der Engagementkalender richtet sich an Schulklassen der Sekundarstufe I und führt zahlreiche Gedenk- und Geburtstage auf, zu denen es Hintergrundinformationen und Unterrichtseinheiten gibt. Eine Handreichung für Lehrkräfte erleichtert den Einsatz. weiterlesen

Wir räumen auf!

Publikationen zu verschenken

Das Projektteam „jungbewegt“ hat aufgeräumt und muss sich von Restbeständen einiger Publikationen trennen. Die drei Bände unserer „Ausgezeichnet“-Reihe zeigen Qualitätskriterien und Beispiele für erfolgreiches Kinder- und Jugendengagement und beleuchten, wie Freiwilligenmanagement in Jugendorganisationen funktionieren kann. Zu den Ausgezeichnet-Bänden

 

Beteiligungsplattform

Onlinekonsultation zur Digitalisierung in der Kinder- und Jugendhilfe

Wir möchten mit Fachkräften eine notwendige Debatte über offene Fragen der Digitalisierung in der Kinder- und Jugendhilfe anstoßen. Auf der Plattform „Jugendhilfe weiterdenken“ geht es darum, welche innovativen Kommunikations- und Zugangswege in Zukunft erprobt und ausgebaut werden könnten. weiterlesen

Making Prevention Work!

Erfahrungen aus Europa

Wie können Kinder gut aufwachsen? Welche Unterstützung brauchen sie in ihrer Stadt oder auf ihrem Dorf, um unabhängig vom Elternhaus ihre Potenziale entfalten zu können? „Kein Kind zurücklassen!“ schaut nach Europa, um Ideen und Impulse für die Arbeit in deutschen Kommunen zu finden. weiterlesen

Folgt uns auf Instagram

Wie nachhaltig ist deine Kommune?

Folge uns auf Instagram und erfahre, wie du deine Kommune auf dem Weg zur Umsetzung der 17 Nachhaltigkeitsziele unterstützen kannst. Schau über den Tellerrand und finde heraus, wo dein Engagement gefragt ist. Zum Instagram-Kanal sdgportal

 

Jetzt Projekte einreichen!

Der Deutsche Kinder- und Jugendpreis

Das Rennen um Deutschlands höchstdotierten Beteiligungspreis für Kinder und Jugendliche startet wieder! Bis zum 15. Januar 2021 können sich Kinder- und Jugendprojekte bewerben. Mit insgesamt 30.000 Euro werden die Gewinnerprojekte geehrt. Die Preisverleihung findet am 3. Mai 2021 im Europa-Park in Rust statt. weiterlesen

Jetzt bewerben!

JugendPolitikTage 2021

Auf den JugendPolitikTagen 2021 können junge Menschen ihre Ideen für eine jugendgerechte Zukunft einbringen und sie direkt mit Vertreter:innen der Bundesregierung und der Zivilgesellschaft diskutieren. Sie finden vom 6. bis 9. Mai 2021 in Berlin statt. Bis zum 15. Januar 2021 können sich junge Menschen zwischen 16 und 27 Jahren bewerben. weiterlesen

Broschüre

Starke Kinder- und Jugendparlamente

Was macht starke Kinder- und Jugendparlamente aus und wie arbeiten sie? Welche Faktoren sind notwendig, um Kinder- und Jugendparlamente und andere Kinder- und Jugendgremien stark zu machen? Antworten auf diese Fragen liefert eine aktuelle Broschüre des Deutschen Kinderhilfswerks. Basis ist eine Studie, die im Rahmen des Projekts „Starke Kinder- und Jugendparlamente“ entstanden ist. weiterlesen

 

Sie wollen diesen Newsletter nicht mehr erhalten? Dann klicken Sie bitte hier.

 

Sie wollen Ihr Newsletter-Profil bearbeiten oder weitere Newsletter der Bertelsmann Stiftung abonnieren? Dann klicken Sie bitte hier.

 

Wir freuen uns über Ihre Fragen, Anregungen und Tipps:

 

Sigrid Meinhold-Henschel

Projektleiterin "jungbewegt"

 

Bertelsmann Stiftung

Carl-Bertelsmann-Str. 256

33311 Gütersloh

Tel: +49 5241-8181252

Fax: +49 5241-81681252

E-Mail: info@jungbewegt.de

Web: www.jungbewegt.de

 

Die Bertelsmann Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung des privaten Rechtes im Sinne von

Abschnitt 1 des Stiftungsgesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Gütersloh.

Zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bezirksregierung Detmold.

Stifter: Reinhard Mohn

Vorsitzender des Kuratoriums: Prof. Dr. Werner J. Bauer

Vorstand: Dr. Ralph Heck (Vorsitzender), Dr. Brigitte Mohn