Smart Country: Smart Country - Mit digitalen Kompetenzen gegen eine digitale Spaltung

Der Grad der Digitalisierung nimmt in unserer Gesellschaft kontinuierlich zu. Auch Bereiche, die noch vor wenigen Jahren als nicht digitalisierbar galten, befinden sich im Wandel. Digitale Kompetenzen sind dabei unerlässlich für mehr digitale Teilhabe und damit auch für gesellschaftliche Teilhabe. Es gibt einen großen Teil der Bevölkerung, wie zum Beispiel ältere Menschen, die am digitalen Wandel bisher nur in geringem Maße teilhaben.

Wir haben im Rahmen des Projekts „Smart Country“ mit Lena-Sophie Müller, Geschäftsführerin der Initiative D21, über die Bedeutung von digitalen Kompetenzen gesprochen. Sie ist überzeugt, dass auch digital abseitsstehende Bevölkerungsgruppen von den vielfältigen Chancen der Digitalisierung überzeugt werden könnten.

Weitere Infos über das Projekt "Smart Country" erfahren Sie hier.

Projekt:
Smart Country

Ihre Meinung ist gefragt!

Wir verbessern unsere Website. Für Sie! Dafür brauchen wir Ihre Hilfe.

Jetzt mitmachen!