Wirtschaftliche Dynamik und Beschäftigung
Wir zeigen Wege auf für Deutschland und Europa, wie neue Beschäftigung entstehen kann und sich Teilhabechancen an Erwerbsarbeit und Alterssicherung verwirklichen lassen.
Foto Stefan Empter

Ansprechpartner

Dr. Stefan Empter

Senior Director

Telefon: +49(5241)81-81137 E-Mail: Nachricht schreiben Profil
Foto Daniel Schraad-Tischler

Ansprechpartner

Dr. Daniel Schraad-Tischler

Senior Expert

Telefon: +49(5241)81-81240 E-Mail: Nachricht schreiben Profil

Projektbeschreibung

Wirtschaftliche Dynamik und Beschäftigung

Ein dynamischer Arbeitsmarkt und hohe Beschäftigung sind Voraussetzung für gesellschaftliche Teilhabe und nachhaltiges Wachstum. Daher beschäftigten wir uns mit den Herausforderungen des deutschen und europäischen Arbeitsmarkts und zeigen Wege auf, wie Teilhabechancen am Arbeitsmarkt verbessert werden können.

Ein hellhäutiger Ingenieur erklärt einem dunkelhäutigen Auszubildenden die Bedienung einer Maschine in einer Fabrik.

Studie

Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen: Kein Patentrezept in Sicht

Überall in Europa suchen Politiker derzeit nach Wegen, um Asylbewerber und Flüchtlinge in Arbeit zu bringen. Die Herausforderung ist groß, die Instrumente vielfältig – etwa Sprachkurse, Praktika, Kompetenzfeststellung und Qualifizierung. Doch ein schlagkräftiges Konzept hat noch niemand gefunden, wie unsere neue Studie zeigt. weiterlesen

Zwei Frauen stehen auf einer Treppe. Auf dieser kommt ihnen von unten eine dritte Frau entgegen.

Studie

EU-Vergleich: Deutscher Arbeitsmarkt gut für die Zukunft gerüstet

Arbeitsmarktpolitik zu gestalten stellt alle europäischen Regierungen vor große Herausforderungen. Dabei stehen sich der Wunsch nach stabilen und sicheren Jobs und die Forderung nach Flexibilität gegenüber. Unsere neue Studie hat die Durchlässigkeit der europäischen Arbeitsmärkte untersucht und verglichen. Deutschland scheint hier gut aufgestellt. weiterlesen

Zahl der Woche

2,3 Mio

Solo-Selbständige gab es 2014 in Deutschland. Ihre Zahl nimmt seit 2012 kontinuierlich ab.

Projektthemen

alle anzeigen

Digitalisierung

Herausforderungen am Arbeitsmarkt bewältigen

Der technologische Wandel bietet Chancen und Risiken zugleich. Wo entstehen die Jobs von morgen? Und wie verändert sich die Arbeitswelt? weiterlesen

Alterssicherung

Altersvorsorge zukunftsfest machen

Die Folgen des demographischen Wandels setzen die Rentenversicherung unter Druck. Wie bleibt die Rente auch in Zukunft sicher?  weiterlesen

EU-Arbeitsmarkt

Chancen der Binnenmigration nutzen

Die Wanderung innerhalb der EU ist gering, trotz hoher Arbeitslosigkeit in Südeuropa. Welche Hürden behindern die Mobilität? weiterlesen

Ältere Arbeitnehmer

Teilhabe am Erwerbsleben erleichtern

Ältere Arbeitnehmer gelten oft als unflexibel und wenig produktiv. Mit den richtigen Maßnahmen ist Arbeiten im Alter aber kein Problem. weiterlesen

Projektnachrichten

alle anzeigen
"Gemaltes Bild auf einer Wand in Detroit. Darauf sind Arbeitern bei Ihrer Tätigkeit in einer Autofabrik zu sehen"

Kommentar

Normal war gestern: Über das Normal­arbeitsverhältnis

Im Arbeitskontext ist häufig von Normalarbeitsverhältnissen die Rede, im Kontrast zu atypischer Arbeit. Könnte die Orientierung am Leitbild der Normalarbeit inzwischen überholt sein? weiterlesen

Interview

Vorsorgepflicht für Selbständige?

Dr. Juliane Landmann im Interview mit Claudia Kneifel (Main-Post). weiterlesen

Mann mit Datenbrille

Veröffentlichung

Auf dem Weg zum Arbeitsmarkt 4.0?

Die Digitalisierung krempelt bereits heute den Arbeitsmarkt um. Wie könnten die Rahmenbedingungen für Menschen, Unternehmen und die Politiker aussehen, wenn dieser Trend in Deutschland weiter Fahrt aufnimmt? weiterlesen

Technologischer Wandel

Digitalisierung-Wie viele Jobs gehen uns wirklich verloren?

 Der technologische Wandel scheidet die Geister. Während unter Optimisten von einem digitalen Wirtschaftswunder die Rede ist, prognostizieren Digitalisierungs-Gegner das Ende der Arbeit. Wie wird der Arbeitsmarkt der Zukunft aussehen? Wie viele Berufe werden der Digitalisierung zum Opfer fallen? weiterlesen

Publikationen

alle anzeigen

Publikation

Publikation

Publikation

Publikation

Publikation

Publikation

Publikation

Publikation