visualphotos_BLD020484.jpg
Jose Luis Pelaez Inc / Blend RF / Visualphotos

Der Schlüssel zu guter Weiterbildung sind die Lehrenden

Gute Weiterbildung fängt bei der Gestaltung von Lernangeboten an. Denn nur wenn das Angebot beim Lerner gut ankommt, stellen sich positive Lernerfahrungen, nachhaltiger Lernerfolg und eine erhöhte Bereitschaft zur Weiterbildungsteilnahme ein. Der Schlüssel zur Gestaltung von guten Weiterbildungsangeboten liegt dabei in der pädagogischen Kompetenz der Lehrenden, die Angebote planen und durchführen.

Viele dieser Lehrenden bringen eine hohe Fachkompetenz mit, allerdings fehlt ihnen oft eine pädagogische Qualifikation. Wissen über die Gestaltung von Lernumgebungen, über effektive Methoden des Lehrens, über die Interaktion mit Lernenden, die Organisation von Gruppen und den Umgang mit Lernbarrieren bildet aber die Basis für die Gestaltung von Weiterbildungsangeboten, die Lernende auch weiter bringen.

Als Quereinsteiger ins Berufsfeld sind Lehrende in der Weiterbildung dazu oftmals neben- oder freiberuflich tätig. Sie haben nur selten Zeit sich weiter zu bilden. Gleichzeitig stehen sie vielen praktischen Herausforderungen gegenüber und brauchen schnell umsetzbare Lösungen. Das ideale Angebot für diese Gruppe von Lehrenden muss daher einfach nutzbar und stark praxisorientiert sein. All diese Voraussetzungen wurden bei der Gestaltung des Portals wb-web berücksichtigt.

wb-web unterstützt Lehrende dabei gute Weiterbildung anzubieten

Das Ziel von wb-web ist es, Lehrende zu unterstützen gute Weiterbildungsangebote zu gestalten. Zu diesem Zweck finden sich auf wb-web vielfältige Materialien, die Wissen zu pädagogischen Themen vermitteln. Wissensbausteine geben einen fundierten Einblick in Theorie und Praxis der Weiterbildung; Handlungsanleitungen erklären Schritt für Schritt den Einsatz von Methoden und Werkzeugen; Checklisten schaffen einen Überblick über Dinge, die im Weiterbildungsalltag zu beachten sind; Erfahrungsberichte zeigen am konkreten Fall auf wie Herausforderungen gemeistert werden und Rezensionen sowie Linklisten verweisen auf weitere Informationsquellen. Dazu greifen Dossiers aktuelle Themen aus der Weiterbildung auf, wie z. B. den Einsatz digitaler Medien im Unterricht, die Bildungsarbeit mit Geringqualifizierten sowie den Sprachunterricht mit Flüchtlingen.

Ergänzt wird das Angebot durch aktuelle News und Termine aus der Weiterbildung. Auch steht ein Forum zur Verfügung, in dem sich Nutzer austauschen können.

Damit die Inhalte von wb-web bestmöglich von Lehrenden und Institutionen in der Weiterbildung genutzt werden können, sind sie unter der offenen Lizenz CC BY SA lizensiert. Nutzern steht es damit frei, die Inhalte herunterzuladen, zu verbreiten und auch für den eigenen Bedarf anzupassen und in überarbeiteter Form erneut zu veröffentlichen.

wb-web wird in Zukunft vom DIE zum Lernportal für Lehrende ausgebaut

Am 1. März 2016 wurde das gemeinsam entwickelte Portal nun von der Bertelsmann Stiftung an das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung (DIE) übergeben. Dort sind in Zukunft sowohl die Projektleitung als auch die Redaktion von wb-web angesiedelt. Der Betrieb und die Weiterentwicklung des Portals sind durch die Anbindung an das DIE bis 2020 gesichert. Für die Zeit nach der Übergabe ist geplant, wb-web um einen Lernbereich zu erweitern. Die Grundlagen dafür liefert das vom DIE durchgeführte Projekt EULE. Das Projekt mit einer Laufzeit von drei Jahren wird seit April 2016 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Die Abkürzung EULE steht für „Entwicklung einer webbasierten Lernumgebung für Weiterbildung, Kompetenzerwerb und Professionalisierung von Lehrenden der Erwachsenenbildung“. Aufbauend auf den Inhalten von wb-web wird EULE ein online Lernangebot für Lehrende der Weiterbildung entwickeln, das den systematischen Aufbau pädagogischer Kompetenzen unterstützt. Damit die Lehrenden durch das Angebot bestmöglich angesprochen werden, werden Elemente aus den Bereichen Learning Analytics und Gamification integriert. Diese erlauben es Lernwege zu personalisieren und Lerninhalte motivierend aufzubereiten. Zusammen mit den Informations- und Vernetzungsangeboten von wb-web entsteht so ein umfassendes Angebot zur Kompetenzentwicklung für Lehrende in der Weiterbildung.

wb-web orientiert sich auch in Zukunft an den Bedarfen der Lehrenden

Die bisherige inhaltliche und technische Gestaltung von wb-web orientiert sich an den Bedarfen der Zielgruppe. Zwei große Umfragen mit 1367 sowie 894 Teilnehmern und eine Vielzahl von bundesweiten Fokusgruppen bildeten die Basis der Entwicklung von wb-web. Darüber hinaus werden Inhalte als auch Funktionen von wb-web zusammen mit den Nutzern weiterentwickelt. Eine Schlüsselrolle spielen hier der wb-Kompass, als eine Umfrage die mindestens einmal jährlich die Zufriedenheit der Nutzer sowie deren Wünsche erheben wird; die Kontaktmöglichkeiten zur Redaktion auf dem Portal, die allen Nutzern offenstehen und die regelmäßige Einbindung von Praktikern als Autoren und Impulsgeber für wb-web. 

Die Bertelsmann Stiftung wird die weitere Entwicklung des Portals beratend und als Multiplikator begleiten –. „Wir danken der Bertelsmann Stiftung für die erfolgreiche Kooperation in den vergangenen 18 Monaten. In einer gemeinsamen Kraftanstrengung ist eine Infrastruktur entstanden, die die Erwachsenen- und Weiterbildung auf Jahre begleiten und in Zukunft als Bezugspunkt zahlreicher Aktivitäten dienen kann, die die Praxis wirkungsvoll unterstützen“, sagt Dr. Peter Brandt vom DIE.