01_achenbach_demografie-0921.jpg
Valeska Achenbach

Ein kurzer Blick in die Werkstatt

Wenn neue Daten oder andere Inhalte im Wegweiser veröffentlicht werden, ist im Vorfeld schon viel passiert. Vorarbeiten ziehen sich oft über mehrere Wochen und Monate, viele ganz unterschiedliche Menschen in und außerhalb der Stiftung sind beteiligt und bringen ihre Erfahrungen und ihr Know-how mit ein. Manchmal führen auch Aktualisierungen an der einen Stelle dazu, dass an der anderen Stelle ebenfalls aktualisiert werden muss. Dies ist vor allem bei neuen kommunalen Daten und der Bevölkerungsvorausberechnung bis 2030 der Fall, die wir im Frühjahr dieses Jahres aktualisiert haben. 

Neue Demographie-Typen

Die bisherige Demographie-Typisierung basiert auf Daten aus dem Jahr 2008 – höchste Zeit eine Überprüfung vorzunehmen. In fünf Jahren kann sich viel verändern, wir sehen dies gerade an den steigenden Zuwanderungszahlen nach Deutschland, und dies wirkt sich nicht zuletzt auf die demographischen Entwicklungen in den Städten und Gemeinden aus. Auf Basis der aktuellen Daten im Wegweiser (Stand 2013) wurde eine neue Clusterung gerechnet, Gebietsstände haben sich geändert, neue Indikatoren wurden getestet. Wir arbeiten dabei mit der Faktor Familie GmbH aus Bochum und dem Büro für Raumanalysen STADTREGION aus Hannover zusammen. Die ersten Ergebnisse wurden nun vorgestellt, in einer kleinen Experten-Runde diskutiert und das weitere Vorgehen besprochen.

Neue Themen im Fokus

So viel vorab: Es wird wieder neun verschiedene Demographie-Typen geben, einige sind aber inhaltlich etwas anders ausgerichtet. Und es wird auf Grund der heterogenen demographischen und sozio-ökonomischen Entwicklungen in den einzelnen Kommunen zu Verschiebungen in der Zuordnung zu den verschiedenen Typen kommen. Bei den Handlungsansätzen werden die bisherigen Themen weiterhin eine Rolle spielen, wie z.B. Familienfreundlichkeit, Infrastrukturanpassungen oder Bürgerschaftliches Engagement. Aber es werden auch Themen berücksichtigt, die bisher noch nicht im Fokus standen wie Mobilität, Digitalisierung oder Kultur.

Ende des Jahres online

Die neue Demographie-Typisierung wird voraussichtlich Ende des Jahres im Wegweiser veröffentlicht, neben den verschiedenen Grafiken und Karten wird es pro Typ eine Analyse mit Handlungsansätzen als PDF zum Download geben.

Ähnliche Artikel


 

Publikation "Digitalisierung braucht Engagement"

Warum das digitale Zeitalter eine starke Lobby fürs Gemeinwohl verdient

In unserer neuen Publikation “Digitalisierung braucht Engagement” (hier lesen) zeigen wir auf, warum es starke zivilgesellschaftliche Stimmen im Feld der Digitalisierung braucht und welche Aufgaben gemeinnützige Organisationen übernehmen sollten. weiterlesen

Studie

Gesellschaftlicher Zusammenhalt in Deutschland besser als sein Ruf

Die Deutschen halten zusammen – aber dort wo Armut, Jugendarbeitslosigkeit und Überalterung hoch sind, ist der Gemeinsinn gefährdet. weiterlesen

Studie

Technologische Innovationen – Jobkiller oder Motor für Inklusives Wachstum?

Digitalisierung und Automatisierung werden in der öffentlichen Debatte oftmals mit Arbeitsplatzabbau im großen Stil und Wohlstandsverlusten in der Mittelschicht in Verbindung gebracht. Auf der anderen Seite lebt der Industriestandort Deutschland von Technologievorsprung und Innovationen. Unsere Studie zeigt, dass technologische Innovationen und ihre Durchdringung in der deutschen Wirtschaft eine wichtige Voraussetzung für inklusives Wachstum sind. weiterlesen

Studie

Versteckter Protektionismus senkt deutsche Exporte um 43 Milliarden Euro

Versteckter Protektionismus in Form von nichttarifären Handelshemmnissen (NTHs) könnte die deutschen Exporte 2015 und die deutschen Importe verringert haben. weiterlesen