01_achenbach_demografie-0519.jpg
Valeska Achenbach

Verdopplung der Empfängerzahl

Die Zahl der Rentner, die Grundsicherung nach SGB XII im Alter erhalten, ist in den letzten Jahren in Deutschland stark angestiegen. Seit dem Einführungsjahr 2003 hat sich die Zahl der Empfänger von Grundsicherung im Alter von 257.734 bis zum Jahr 2013 auf 499.295 nahezu verdoppelt. Die Leistungsempfängerquote nach SGB XII stieg in dem Zeitraum von 1,7 Prozent auf 3,0 Prozent an.

Regionale Dimension

Altersarmut hat auch eine regionale Dimension. Das zeigen die Daten des Wegweisers Kommune. Unterhalb der Bundesländerebene, auf Kreisebene, sind vor allem die kreisfreien Städte in Nordrhein-Westfalen, Hessen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein von Altersarmut betroffen (gemessen am Bezug von Grundsicherung nach SGB XII). Die höchste Quote weist Frankfurt am Main mit 8,1 Prozent auf, gefolgt von Offenbach am Main (7,7 Prozent) und den Rheinstädten Köln und Düsseldorf (beide 7,2 Prozent). In diesen Städten ist zudem ein deutlicher Anstieg in den letzten Jahren festzustellen.

Grafik Altersarmutsquote in % 

 Quelle: Bertelsmann Stiftung 2014, Wegweiser Kommune auf Basis der Daten der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder 2014 – eigene Berechnungen.

Erste Ergebnisse

Dies sind erste Ergebnisse einer Studie der Ruhr Universität Bochum im Auftrag der Bertelsmann Stiftung. Die Studie analysiert, wie sich Altersarmut auf Ebene der Kreise und kreisfreien Städte im Zeitverlauf entwickelt hat und wie die regionalen Unterschiede erklärt werden können. Die Studie erscheint im August 2015.

Ähnliche Artikel


 

Publikation "Digitalisierung braucht Engagement"

Warum das digitale Zeitalter eine starke Lobby fürs Gemeinwohl verdient

In unserer neuen Publikation “Digitalisierung braucht Engagement” (hier lesen) zeigen wir auf, warum es starke zivilgesellschaftliche Stimmen im Feld der Digitalisierung braucht und welche Aufgaben gemeinnützige Organisationen übernehmen sollten. weiterlesen

Studie

Gesellschaftlicher Zusammenhalt in Deutschland besser als sein Ruf

Die Deutschen halten zusammen – aber dort wo Armut, Jugendarbeitslosigkeit und Überalterung hoch sind, ist der Gemeinsinn gefährdet. weiterlesen

Studie

Technologische Innovationen – Jobkiller oder Motor für Inklusives Wachstum?

Digitalisierung und Automatisierung werden in der öffentlichen Debatte oftmals mit Arbeitsplatzabbau im großen Stil und Wohlstandsverlusten in der Mittelschicht in Verbindung gebracht. Auf der anderen Seite lebt der Industriestandort Deutschland von Technologievorsprung und Innovationen. Unsere Studie zeigt, dass technologische Innovationen und ihre Durchdringung in der deutschen Wirtschaft eine wichtige Voraussetzung für inklusives Wachstum sind. weiterlesen

Studie

Versteckter Protektionismus senkt deutsche Exporte um 43 Milliarden Euro

Versteckter Protektionismus in Form von nichttarifären Handelshemmnissen (NTHs) könnte die deutschen Exporte 2015 und die deutschen Importe verringert haben. weiterlesen