Eine Hand greift in einem Bücherregal nach einem Tablet.
Shutterstock / zhu difeng

Im Mittelpunkt der Konferenz stehen die Erfahrungen der Teilnehmer: Gemeinsam tauschen sie sich zu verschiedenen Fragen rund um Bedingungen und Entwicklungsfelder von digitalem Lernen aus.

An den Ergebnissen wird anschließend in einem Netzwerk von Schulen weitergearbeitet, die im Rahmen eines Schulentwicklungsprozesses auf den Einsatz digitaler Medien setzen und im Austausch mit anderen an ihren Entwicklungsfeldern arbeiten möchten. Weitere Informationen zum Programm und Ablauf der Werkstatt-Konferenz finden sich hier.

Das Forum Bildung Digitalisierung ist eine gemeinsame Initiative der Deutsche Telekom Stiftung, der Robert Bosch Stiftung, der Siemens Stiftung und der Bertelsmann Stiftung und wird durch die Stiftung Mercator gefördert. Die Initiative ist von der gemeinsamen Überzeugung getragen, dass digitale Medien dabei helfen können, pädagogische Herausforderungen zu bewältigen und so Teilhabe und Chancengerechtigkeit zu fördern. Der Fokus der Initiative liegt zunächst auf der schulischen Bildung und auf den Themen "Personalisiertes Lernen mit digitalen Medien", "Kompetenzen für die digitalisierte Welt" sowie "Organisationsentwicklung und Veränderungsmanagement".