Smart Country
Smart Country adressiert die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Intelligente Technik und Vernetzung soll helfen, die Teilhabe aller zu ermöglichen und gleichwertige Lebensverhältnisse in Stadt und Regionen sichern.
Foto Carsten Große Starmann

Ansprechpartner

Carsten Große Starmann

Senior Project Manager

Telefon: +49(5241)81-81228 E-Mail: Nachricht schreiben Profil
Foto Petra Klug

Ansprechpartnerin

Petra Klug

Senior Project Manager

Telefon: +49(5241)81-81347 E-Mail: Nachricht schreiben Profil

Vernetzt. Intelligent. Digital

Smart Country

Drei Trends stellen unsere Gesellschaft vor große Herausforderungen: die Digitalisierung, die zunehmende soziale Spaltung und der demographische Wandel. Entgegen dem in der Verfassung verankerten Grundsatz gleichwertiger Lebensverhältnisse können sie zu einer zunehmenden Spaltung innerhalb Deutschlands führen. Die Digitalisierung eröffnet neue Chancen, gleichwertige Lebensverhältnisse und Teilhabe zu gewährleisten. Erkennbar ist bereits jetzt: Das gelingt in Deutschland nicht überall gleich. Es ist eine wichtige gesellschaftliche Herausforderung, Teilhabe und Chancengerechtigkeit für alle Regionen und Bevölkerungsgruppen zu gewährleisten. 

Publikation

Forderungskatalog für ein digitales Deutschland

Unser Forderungskatalog zeigt, wo welche Prioritäten zu setzen sind, damit die digitale Transformation in Deutschland gelingt. weiterlesen

Luftbild einer ländlichen Region.

INTERNATIONALE RECHERCHE

Das Smart Country entdecken

Wir haben uns weltweit umgesehen, wie intelligente Technik und Vernetzung unser aller Leben verbessern können. Unser Webspecial zeigt viele erfolgreiche Beispiele. zum Webspecial

Auf dem Foto sieht man einen Finger, der auf eine Taste einer Tastatur tippt. Auf der Taste steht das Wort Digitalisierung

Dossier

Digitaler Wandel

Die Digitalisierung verändert Schritt für Schritt unser privates und berufliches Leben. Sie eröffnet neue Chancen, birgt aber auch Risiken und weckt Ängste, die wir ernst nehmen müssen.
zum Dossier Digitalisierung

Dr. Brigitte Mohn, Mitglied des Vorstandes, Bertelsmann Stiftung

Mit dem Thema Smart Country nehmen wir gesellschaftliche Megatrends in den Blick, die Deutschland vor große Herausforderungen stellen: Digitalisierung und demographischer Wandel. 
Sie verändern und beeinflussen alle Lebensbereiche der Menschen.
Regionale Disparitäten zu Ausstattung und Anschluss an digitale Infrastruktur und Angebote werden Menschen in unserem Land in die Zukunft mitnehmen oder zurücklassen. 
Wenn unser Anspruch weiterhin die Sicherung möglichst gleichwertiger Lebensverhältnisse in den Regionen ist, müssen wir dringend die politischen Voraussetzungen für den digitalen und gesellschaftlichen Wandel schaffen. Es geht um die Sicherung der Teilhabe für alle in der Bildung, in der Arbeitswelt und in der Gestaltung sozialer Lebensräume sowie um die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands in der Welt.

Dr. Brigitte Mohn, Mitglied des Vorstandes, Bertelsmann Stiftung

Dr. Bernd Beckert, Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI

Höhere Bandreiten haben bisher immer wieder neue Anwendungen hervorgebracht. Aus Sicht der Innovationsforschung ist die Richtung klar: Sprünge bei der Breitbandversorgung sorgen für Innovationssprünge bei den Anwendungen. Auch wenn wir heute die vollständige digitale Vernetzung kritischer sehen als zu Anfangszeiten des Internets – es bleibt die Faszination schneller Information und schrankenloser Kommunikation. Nur ein durchgängig per Glasfaser und 5G vernetztes Deutschland kann ein Smart Country werden.

Dr. Bernd Beckert, Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI

Christine Weiß, Institut für Innovation und Technik (iit) in der VDI/VDE-IT

Kann Digitalisierung mehr Teilhabe im Alter unterstützen? Ich glaube ja: Es gibt inzwischen hilfreiche technische Lösungen und überzeugende Praxisbeispiele, die ein gesundes Leben, ein selbstbestimmtes Wohnen und eine soziale Einbindung im Quartier unterstützen. Dafür muss aber die Techniksouveränität der älteren Generation gestärkt werden. Denn alle Generationen sollen als digitale Akteure die Chance haben, von den weitreichenden Veränderungen zu profitieren.

Christine Weiß, Institut für Innovation und Technik (iit) in der VDI/VDE-IT

Franz-Reinhard Habbel, Pressesprecher des Deutschen Städte- und Gemeindebundes

„Smart Country ist cool! - Die Digitalisierung eröffnet den Städten und Regionen in Deutschland neue Perspektiven. Eine smarte Region schont Ressourcen, sichert Nachhaltigkeit, stärkt die Effizienz und erweitert die Handlungsspielräume der Menschen durch Teilhabe und Selbstorganisation. Smart verkörpert Sozial, Menschen, Achtsamkeit, Respekt und Toleranz.“

Franz-Reinhard Habbel, Pressesprecher des Deutschen Städte- und Gemeindebundes

Prof. Dr.-Ing. Britta Wrede, Exzellenzcluster Kognitive Interaktionstechnologie (CITEC), Universität Bielefeld

In den kommenden 20 Jahren wird die Zahl der älteren Menschen in Deutschland deutlich ansteigen. Besonders in den ländlichen Gebieten sind die Wege weit und das Pflege- und Betreuungspersonal ist oft überlastet. Wir arbeiten an Technik, die älteren Menschen erlaubt, möglichst lange in ihrer gewohnten Umgebung zu bleiben und die das Fachpersonal von Routineaufgaben entlastet. So bleibt mehr Zeit für die Zuwendung.

Prof. Dr.-Ing. Britta Wrede, Exzellenzcluster Kognitive Interaktionstechnologie (CITEC), Universität Bielefeld

Alle Zitate

ansehen

Projektnachrichten

alle anzeigen
Eine Hand hält ein Smartphone in der Hand und fotografiert eine Frau und einen Roboter.

Forderungskatalog

Deutschland muss bei der Digitalisierung aufs Tempo drücken

Digitale Technologien verändern rasant unser privates und berufliches Leben – mit Chancen und Risiken. Unser Forderungskatalog zeigt, wo was getan werden muss, damit wir nicht international den Anschluss verlieren. weiterlesen

Ein Mann steht auf einer grünen Wiese mit einem Tablet in der Hand.

Studie

Von "schwächelnd" bis "gut aufgestellt": So digital sind Deutschlands Regionen

Unsere Kreise und kreisfreien Städte sind digital sehr unterschiedlich aufgestellt. Um zu verhindern, dass einzelne Regionen abgehängt werden, braucht es gesamtstaatliche und regionale Ansätze. Unsere Studie liefert Zahlen. weiterlesen

V.l.n.r.: Liz Mohn, Toomas Hendrik Ilves mit dem Reinhard Mohn Preis 2017 und Brigitte Mohn.

Auszeichnung

Reinhard Mohn Preis 2017 an Toomas Hendrik Ilves verliehen

Am 29. Juni verliehen wir den Reinhard Mohn Preis 2017 zum Thema "Smart Country" an den ehemaligen estnischen Staatspräsidenten Toomas Hendrik Ilves. Er wurde als Vordenker der Digitalisierung in Regierung, Verwaltung und Bildung geehrt. weiterlesen

Eine ältere Frau und ein älterer Mann halten ein Handy hoch und machen von sich ein Selvi

Studie

Digitale Innovationen werden für die ältere Generation immer wichtiger

Die Zahl der Älteren und Hochbetagten in Deutschland steigt bis zum Jahr 2030 stark an. Damit Ältere länger selbstbestimmt leben können, nutzen immer mehr Menschen über 65 Jahren die Möglichkeiten der Digitalisierung. Damit sie auch bis ins hohe Alter mündiger und souveräner Teil unserer Gesellschaft werden, braucht es lebenslanges Lernen. weiterlesen

Auf dem Foto sind zwei Ablagekörbchen aus Holz zu sehen. Das Körbchen mit der Aufschrift Analog quillt über mit Papier. Das Körbchen mit der Aufschrift Digital hat nur ein Papier drin liegen

Studie

Deutschlands Behörden müssen endgültig im digitalen Zeitalter ankommen

Digitale Service-Wüste Deutschland: Unsere Behörden betreiben tausende Webseiten. Doch bislang kann der Bürger nur wenige Behördengänge online erledigen und die Ämter tauschen nur begrenzt Daten untereinander aus. Es braucht eine gesamtstaatliche Strategie, um die Verwaltungen digital fit zu machen. weiterlesen

Auf einem Tisch steht links ein aufgeklappter Laptop, rechts ein aufgeklapptes Buch.

Interviews

Digitale Kompetenz in Deutschland: Was muss sich ändern?

Welche Kompetenzen benötigen wir auf einem Arbeitsmarkt, der immer digitaler wird? Wie können Schulen unseren Kindern die nötige digitale Kompetenz vermitteln? Und wie verhindern wir, dass die Digitalisierung digitale Gewinner und Verlierer hervorbringt? Wir haben vier Experten nach ihrer Einschätzung gefragt. weiterlesen

Mediathek Smart Country

alle anzeigen

Video

Reinhard Mohn Preis 2017 - Unser Preisträger Toomas Hendrik Ilves

Der diesjährige Reinhard Mohn Preis zum Thema "Smart Country – Vernetzt. Intelligent. Digital." ging am 29. Juni an den ehemaligen estnischen Staatspräsidenten Toomas Hendrik Ilves. Mit der Preisvergabe würdigen wir Ilves als Vordenker der Digitalisierung in Regierung, Verwaltung und Bildung. weiterlesen

Video

Smart Country – Estland ist das Land in der Cloud

Estland gilt als Vorreiter der Digitalisierung. Bevölkerung, Politik und Wirtschaft profitieren von leicht zugänglichen und von jedem nutzbaren digitalen Angeboten. Wir haben vor Ort Eindrücke gesammelt. weiterlesen

Video

Schweden auf dem Weg in die digitale Zukunft

Schweden gehört zu jenen Staaten, die bei der Digitalisierung vorne mitspielen. Das Land setzt auf eine nationale, digitale Gesamtstrategie und auf den Ausbau schneller Glasfasernetze: eine Entscheidung, die Schweden – im Vergleich zu Deutschland – in Sachen Digitalisierung einen Vorsprung von mehr als zehn Jahren gebracht hat. Unser Film zeigt die Erfolgsfaktoren der Digitalisierung in Schweden. weiterlesen

Publikationen

alle anzeigen

Publikation

Smart Country – Vernetzt. Intelligent. Digital.

Unter dem Motto »Smart Country – Vernetzt. Intelligent. Digital.« zeigt die Bertelsmann Stiftung, wie die Chancen der Digitalisierung in ... weiterlesen

Publikation

Mobilität und Digitalisierung: Vier Zukunftsszenarien

Die Digitalisierung wird mehr Mobilitätsangebote bringen. In dieser Studie werden vier Zukunftsszenarien vorgestellt, die in den Jahren 2027–2037 ... weiterlesen

Publikation

Digitalisierung für mehr Optionen und Teilhabe im Alter

Die Studie hat zum Ziel, Chancen der Digitalisierung für die Teilhabe älterer Menschen zu skizzieren und zu diskutieren. Im Mittelpunkt steht ... weiterlesen

Publikation

Ausbaustrategien für Breitbandnetze in Europa

Fast alle OECD-Staaten investieren in Glasfasernetze und bauen Überholspuren für ihre Datenautobahnen. Deutschland hingegen fährt immer noch ... weiterlesen

Social-Media auf einen Blick


 

Blog

Wegweiser-Kommune.de

Ein erster Blick gilt immer den Daten - aber hinter den Zahlen und Fakten findet sich oft noch mehr:  Geschichten, Erkenntnisse, Erfahrungen – und Menschen. weiterlesen

Mobile App

Wegweiser Kommune

Zur Fragestellung "Wie entwickelt sich meine Stadt?" informiert die kostenfreie App Wegweiser Demographie anschaulich über die Bevölkerungsentwicklung in jeder deutschen Kommune mit mehr als 5.000 Einwohnern. weiterlesen