Das Jacques Delors Institut – Berlin und die Bertelsmann Stiftung haben im Rahmen eines Forschungsprojektes zur Zukunft der Europäischen Währungsunion ihre Kräfte vereint.

AUF EINEN BLICK

Foto Katharina Gnath

Ansprechpartnerin

Dr. Katharina Gnath

Senior Project Manager

Telefon: +49(5241)81-81183 E-Mail: Nachricht schreiben Profil

Junior Professional

Project Assistant

Repair and Prepare: Strengthen the Euro

Europa braucht eine Vision, die es aus der Krise hin zu Stabilität führt und ein Leitfaden ist für konkrete und zielgerichtete Maßnahmen. Die Bertelsmann Stiftung und das Jacques Delors Institut – Berlin haben im Rahmen eines Forschungsprojektes ihre Kräfte vereint, um einen Fahrplan für eine stärkere Wirtschafts- und Währungsunion auszuarbeiten. Dabei spricht das Projekt durch den Vorschlag einer Reformagenda wirtschaftliche, politische und rechtliche Aspekte an. Das Projekt erforscht Möglichkeiten für mehr wirtschaftliche Konvergenz, zur Vertiefung des Binnenmarktes und zu Strukturreformen in den Mitgliedsstaaten. Außerdem werden Vorschläge für institutionelle Verbesserungen erarbeitet, die die Eurozone resistenter gegen Schocks und Krisen machen kann. Schließlich wird die Frage nach Mechanismen zur effektiven Umsetzung von Regeln und Reformen thematisiert sowie eine Bewertung von Maßnahmen zur Stärkung der Legitimität der Währungsunion vorgenommen.

Projektnachrichten

alle anzeigen
Titelbild Hintergrundgespräch Italien nach der Wahl

Hintergrundgespräch – 03.07.2018

Italien nach der Wahl – Konsequenzen für Europa

Schon die Regierungsbildung in Italien hat für erhebliche Unruhe auf den Märkten gesorgt und einmal mehr klargemacht: Was politisch und wirtschaftlich im drittgrößten Land der Eurozone passiert, betrifft Deutschland und Europa unmittelbar. weiterlesen

div. Projektpublikationen

Veranstaltung

Zweiter #BarTalkEurope: Wie gestaltet Europa seine digitale Zukunft?

Unter dem Titel „Wie gestaltet Europa seine digitale Zukunft?“ fand am 20. Juni 2018 die zweite Ausgabe des #BarTalkEurope in Berlin statt. weiterlesen

Europäisches Zentralbankgebäude mit Eurozeichen im Vordergrund

Publikation

Geldpolitik im Euroraum: (Noch) kein Ende der ungewöhnlichen Maßnahmen

Katharina Gnath und Philipp Ständer analysieren im aktuellen Jahrbuch der Europäischen Integration die Politik der Europäischen Zentralbank. weiterlesen

Veranstaltungstitel

Veranstaltung

Strukturreformen in Frankreich

Experten-Workshop des Projekts „Repair & Prepare 2.0“ in Berlin mit Michel Houdebine, Chefökonom des Französischen Finanzministeriums weiterlesen

Publikationen

alle anzeigen

Publikation

Ein Haushalt für die Eurozone – was soll das?

Am Donnerstag und Freitag treffen sich die Staats-und Regierungschefs der EU in Brüssel zum Gipfel. Neben der alles überlagernden Frage der ... weiterlesen

Publikation

Online Platforms and how to regulate them: An EU Overview

The rapid rise of online platforms has characterized the digital transformation of the last decade. Their meteoric growth has caused concerns ... weiterlesen

Publikation

La proposition de CFP: Quelle Continuté, quelles Nouveautés, quelles Suites?

Le 2 mai 2018, la Commission européenne a publié sa proposition de nouveau cadre financier pluriannuel (CFP) pour la période 2021-2027. Selon ... weiterlesen

Publikation

Missions for EU innovation policy: why the right set-up matters

The introduction of research and innovation missions in “Horizon Europe” will be one of the most significant changes on previous EU research ... weiterlesen