Wirkung
Phineo

Wie immer haben wir uns angesehen, was Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft bereits tun. Und wir haben geprüft, welche Ansätze besonders erfolgversprechend sind.

Wir sind uns sicher: Menschen, die aus Notsituationen fliehen und nach Deutschland kommen, haben das Recht auf eine menschenwürdige Aufnahme. Diese zu gestalten ist Aufgabe
von uns allen: Der Staat stellt Unterkunft und Verpflegung, die Wirtschaft bietet Arbeit und Beschäftigung.

Und die Zivilgesellschaft kann handeln, wenn andere noch reden. Sie kann komplementär zum Staat agieren und Fehlentwicklungen aufzeigen. Mit Sprachkursen, Sportangeboten oder psychologischer Hilfe trägt sie zu einer lebendigen Willkommenskultur bei.

Die Kriterien, die wir für unsere Themenfeldanalyse angelegt haben sowie die Ergebnisse unserer Untersuchung finden sich in der Publikation.

Jetzt reinlesen!

Ähnliche Themen


 

Initiative

Neues Bündnis gegründet: Bildung für eine demokratische Gesellschaft

Die fast 60 Partnerorganisationen, darunter wir, möchten der Demokratiebildung in Kitas, Schulen und Jugendeinrichtungen größeres Gewicht geben. weiterlesen

28. März 2018

Die Familienwelt - Eine Messe für alle Generationen

Die Familienwelt in Langenfeld (Rhld.) bietet Bürgerinnen und Bürgern jeden Alters und jeder Lebensphase einen umfassenden Überblick zu Angeboten und Anbietern vor Ort. Der von der Bertelsmann Stiftung veröffentlichte Praxisleitfaden beleuchtet den Mehrwert der Messe für die Kommune und gibt Einblicke in die Organisation. weiterlesen

05. April 2018

Von Wetzlar lernen – Erste Unternehmenskonferenz

Mit diesem Jahr beginnt die zweite Phase des Programms Engagierte Stadt. Ziel der kommenden zwei Jahre ist es, die vor Ort in den Engagierten Städten begonnene Arbeit zu verstetigen, trisektorale Kooperationen zu etablieren und die Nachhaltigkeit der entstandenen Netzwerke zu sichern. weiterlesen

20. April 2018

Naumburg - 2. Projektphase beginnt! „Engagement-Vielfalt, Bürgerbeteiligung, Anerkennungskultur“

Mit diesem Jahr beginnt die zweite Phase des Programms Engagierte Stadt. Ziel der kommenden zwei Jahre ist es, die vor Ort in den Engagierten Städten begonnene Arbeit zu verstetigen, trisektorale Kooperationen zu etablieren und die Nachhaltigkeit der entstandenen Netzwerke zu sichern. weiterlesen