Rechenmaschine (07) 2004
Thomas Kunsch

Am 24. und 25. September 2015 findet in Münster der alljährliche Kongress Haushalt und Finanzen der KGSt statt. Er wird in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit der Bertelsmann Stiftung ausgerichtet. Im Vordergrund stehen Haushaltswirtschaft und Rechnungslegung allgemein sowie die vielfältigen Herausforderungen, die sich gerade für die Führungskräfte im Zuge dessen stellen.

In sieben Fachvorträgen werden Fragen wie wirkungsorientierte Steuerung, Fremdkapitalversorgung, Konzernsteuerung, Erfahrungen mit der Doppik, europäische Reformtrends oder Rolle der Führung behandelt. Vier parallele Workshops vertiefen wichtige Themen und bieten die Möglichkeiten zum intensiven Austausch.

Der Blick in die Zukunft zeigt Finanzverantwortliche zwischen Schuldenbremse und örtlichen Sanierungsplänen, denn die Konsolidierung der Haushalte bleibt unverändert dringlich. Die Bertelsmann Stiftung ermöglicht auf der Grundlage des im August erscheinenden Kommunalen Finanzreports 2015 eine Positionsbestimmung für die Überprüfung örtlicher Entscheidungen und Strategien. Der kommende Finanzreport wird erstmals dem oft beschriebenen Bild der wachsenden Disparitäten zwischen den Kommunen statistisch nachgehen. Darüber hinaus beinhaltet der Report eine vergleichende Analyse der mittlerweile neun Entschuldungs- und Sanierungsprogramme der Bundesländer.

Ein weiterer Beitrag richtet den Blick auf den örtlichen Reform- und Veränderungsprozess: Das "Reformbarometer" einer Kommune zur Haushaltsrechtsreform basiert auf einer Befragung der kommunalen Kämmereien. Es zeigt Erreichtes, Ergebnisse, Wirkungen sowie noch offene Punkte.

Zur Anmeldung gelangen Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Münster.