Ein farbiges Mädchen spielt Xylophon
Valeska Achenbach

Sprache ist der Schlüssel für Bildungserfolg, soziale Integration und kulturelle und gesellschaftliche Teilhabe. Um den Spracherwerb zu unterstützen, braucht es durchgängige Bildungsangebote entlang der verschiedenen (bildungs-) biographischen Stationen des Ankommens und Bleibens in Deutschland: in Erstaufnahmeeinrichtungen, Sammelunterkünften, in der Kita, im Regelunterricht und im Ganztag, von der Grundschule bis zu weiterführenden Schulen, ebenso wie in Musikschulen oder sozio-kulturellen Zentren.

Musik ist eine Möglichkeit des gemeinsamen Tuns, der Verständigung und des Ausdrucks – ohne gemeinsame Sprache ebenso wie im sprachbezogenen Lernbezug.

Warum Sprachbildung mit Musik verbinden?

Weil Musik die alltägliche pädagogische Praxis emotional, sozial und inhaltlich bereichert, in dem sie:

  • Freude macht und es Kindern und Jugendlichen ermöglicht, unabhängig von ihren Erfahrungen einfach nur sie selbst zu sein
  • Kinder und Jugendliche gleichermaßen anspricht und ein Lernen mit allen Sinnen ermöglicht
  • positive Lernerfahrungen schafft, motiviert und das Selbstbewusstsein stärkt

  • auch ohne gemeinsame Worte erste Brücken baut, Austausch und Verständigung anregt und den sozialen Zusammenhalt stärkt
  • Gruppenprozesse auf sprachfreier und vorsprachlicher Basis möglich macht

  • auf kreative/spielerische Art Sprachbildung in jeder Phase begleitet und fördert
  • Gelegenheiten zum vielfältigen und variationsreichen Hören und Sprechen schafft
  • individuelles Lernen durch selbstgesteuerte und kooperative Methoden unterstützt

Qualifizierungskonzept: modular und bedarfsorientiert

„Musik, Sprache, Teilhabe“ stellt die Förderung des Spracherwerbs über das Medium der Musik in den Fokus und will ein bedarfsorientiertes, modulares Qualifizierungskonzept entwickeln, in der Praxis erproben und evaluieren. Verfolgt wird ein ganzheitlicher und systemischer Ansatz, weil eine erfolgreiche durchgängige Sprachbildung Aufgabe der gesamten Institution und damit aller Akteure in der pädagogischen Praxis.

Neue Wege, Angebote und Formate tragen zur Kompetenzentwicklung von pädagogischen Fachkräften in unterschiedlichen Settings bei. Besonders auch Fachfremde werden ermutigt und angeleitet, Musik als wertvolles Medium und Handwerkszeug für die eigene pädagogische Praxis zu nutzen. Gemeinsam werden verschiedene Methoden der Vermittlung, die Teilhabe auch ohne gemeinsame verbale Sprache ermöglichen und den (direkten und indirekten) Spracherwerb fördern, erprobt und reflektiert.

Zielgruppen: Wer braucht was?

Die Qualifizierungsangebote werden passgenau zugeschnitten für:

  • Lehrkräfte und Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst aller Schulformen, -stufen und Fächer
  • Pädagogische Fachkräfte im Ganztag, in Kitas, Musikschulen, Jugend- und Kultureinrichtungen
  • Leitungskräfte aller Bildungs- und Kultureinrichtungen
  • Haupt- und ehrenamtliche Kräfte in Einrichtungen der Flüchtlingshilfe
  • Multiplikator_innen im Beratungs- und Unterstützungssystem für Bildungseinrichtungen

Erste Maßnahmen und Erfolge

In 2016 wurden bestehende Qualifizierungsmaßnahmen für „Deutsch als Zweitsprache“ des Niedersächsischen Landesinstituts für schulische Qualitätsentwicklung NLQ um musikalische Methoden ergänzt. Rund 400 Lehrkräfte aller Schulformen, Lehrkräfte im Vorbereitungsdient sowie Erzieherinnen wurden qualifiziert. Diese Angebote sind auf äußerst positive Resonanz gestoßen. Eine Fortsetzung und Ausweitung auf weitere Zielgruppen ist für 2017 geplant.

 Außerdem wurden…

  • Kooperationen mit neuen Partnern für die weitere Konzeptentwicklung initiiert
  • Konferenzen mitgestaltet, wie die 1. Niedersächsische Integrationskonferenz und die Jahreskonferenz des Musiklands Niedersachsen
  • ein Schulbesuch und Workshop mit dem Projektpaten und Singer-Songwriter Sorab Jon Asar an einer Berufsschule durchgeführt

Video

Musik unterstützt Spracherwerb!

Das Projekt „Musik, Sprache, Teilhabe“ setzt Musik als Medium und Handwerkszeug für die pädagogische Praxis ein und nutzt das Potential der Musik für durchgängige (Sprach-) Bildungsangebote für neu zugewanderte Kinder und Jugendliche. weiterlesen

Video

Musik spricht - Music talks!

Im Rahmen des Projekts „Musik, Sprache Teilhabe“ texten und singen geflüchtete Jugendliche ihre eigenen Songs. Musiker und Projektpate Sorab Jon Asar zeigt, wie Songwriting funktioniert, motiviert und begleitet sie mit der Gitarre. weiterlesen