Rawpixel / Shutterstock Images

In diesen Jahren entsteht auch das Fundament für die spätere Lebens- und Bildungsbiografie. Investitionen in frühe Bildung zahlen sich daher aus – für das einzelne Kind und für die Gesellschaft. Weltweit hat sich diese Erkenntnis inzwischen verbreitet. Übersehen wird jedoch oft, dass nur gute frühkindliche Bildung positiven Nutzen und Erträge bringt.

Das transatlantische Netzwerk zur inklusiven frühen Kindheit will Entscheider aus Politik und  Verwaltung über innovative und wirksame Reformansätze in der frühkindlichen Bildung, Erziehung und Betreuung informieren. Im Rahmen internationaler Tagungen werden Ergebnisse aus Wissenschaft, Erfahrungen der Praxis und politische Handlungsempfehlungen gemeinsam diskutiert. Bessere Bildungs- und Teilhabechancen von Kindern mit Migrationserfahrungen sowie aus einkommensarmen Familien stehen hierbei im Fokus.

14 internationale Stiftungen arbeiten im TFIEY zusammen.

Konferenzthemen

  • Qualität: Gute frühkindliche Bildung für Alle -  Bildungsbenachteiligungen
  • Pädagogische Fachkräfte: Qualifizierung und Curricula
  • Erfolgreiche Arbeit mit Eltern und Familien
  • Evaluation und Wirkungsmessung
  • Integration von Serviceangeboten
  • Mehrsprachigkeit
Partner-Logo „Transatlantic Forum on Inclusive Early Years“