wirkungsoInvestierenPrivatemKapital_MarieJacobi_1.jpg
Graphic Recording Berlin, Marie Jacobi

Wirkungsorientiertes Investieren (engl. „Social Impact Investing“) ist derzeit in aller Munde. Und doch steht die Idee, mit privatem Investmentkapital konkrete soziale Problemstellungen anzugehen noch am Anfang. Wie passt dieser Finanzierungsansatz grundsätzlich zu Deutschland? Welche Investitionsbeispiele gibt es und welche Ergebnisse sind zu erkennen? Und: welche Art von Problem kann diese Vorgehensweise eigentlich lösen? Dieser Workshop bietet interessierten kommunalen Vertretern eine erste Einführung in die Thematik und stellt Kernkriterien und konkrete Prozessschritte für die Umsetzung von Pilotprojekten vor.

Unterstützt wurde dieses Fachforum von Young-jin Choi, Melinda Weber (Impact in Motion), Jeremy Birnbaum (Bertelsmann Stiftung) und Jake Benford (Bertelsmann Stiftung).

Ähnliche Artikel


 

Kommentar

Tschechien zwischen zwei Wahlen: Politischer Stillstand und Chaos?

Die politische Klasse hat sich vereint gegen den neuen tschechischen Ministerpräsidenten Andrej Babiš gestellt. Doch die Front gegen ihn ist brüchig, kommentiert Vít Dostál. weiterlesen

Studie

Deutsch-französische Städtepartnerschaften bringen Europa zu den Bürgern

Aussöhnung spielt in den deutsch-französischen Städtepartnerschaften immer weniger eine Rolle. Dass sie trotzdem noch zeitgemäß und lebendig sind, zeigt unsere Studie. weiterlesen

Veranstaltung

Reformprogramm: Repräsentative Demokratie durch Bürgerbeteiligung stärken

Gut gemachte Bürgerbeteiligung stärkt das Vertrauen in die Demokratie. weiterlesen

Vision Europe Summit 2017

Politikempfehlungen für mehr Globalisierungsgewinner

Die Teilnehmer des Vision Europe Summit machen Vorschläge, wie in Zukunft mehr Menschen zu Gewinnern der Globalisierung werden. weiterlesen