Finanzaufsicht_4.jpg
Graphic Recording Berlin

Die Haushalte der Kommunen zu überwachen und dauerhafte Stabilität zu gewährleisten, ist seit jeher Aufgabe der Länder. Das Verhältnis zu den Kommunen ist oft nicht frei von Konflikten. Doch wenig ist darüber bekannt, welchen Einflüssen sie in ihrer täglichen Arbeit ausgesetzt ist, was die Kommunen von ihr erwarten und welche Wirkung die Aufsicht letztlich hat. Die Bertelsmann Stiftung hat sich in Zusammenarbeit mit drei Ländern aufgemacht, diesen Fragen nachzugehen.

Zu diesem Thema sprachen Dr. Falk Ebinger (Universität Konstanz), Johannes Winkel (Innenministerium NRW) und Matthias Graf (Hessisches Ministerium des Inneren und für Sport) zusammen mit Dr. René Geißler (Bertelsmann Stiftung).

Ähnliche Artikel


 

Publikation "Digitalisierung braucht Engagement"

Warum das digitale Zeitalter eine starke Lobby fürs Gemeinwohl verdient

In unserer neuen Publikation “Digitalisierung braucht Engagement” (hier lesen) zeigen wir auf, warum es starke zivilgesellschaftliche Stimmen im Feld der Digitalisierung braucht und welche Aufgaben gemeinnützige Organisationen übernehmen sollten. weiterlesen

Studie

Gesellschaftlicher Zusammenhalt in Deutschland besser als sein Ruf

Die Deutschen halten zusammen – aber dort wo Armut, Jugendarbeitslosigkeit und Überalterung hoch sind, ist der Gemeinsinn gefährdet. weiterlesen

Studie

Versteckter Protektionismus senkt deutsche Exporte um 43 Milliarden Euro

Versteckter Protektionismus in Form von nichttarifären Handelshemmnissen (NTHs) könnte die deutschen Exporte 2015 und die deutschen Importe verringert haben. weiterlesen

Bertelsmann Stiftung fördert AlgorithmWatch

Mehr Transparenz und zivilgesellschaftliche Kontrolle von Algorithmen

Die Bertelsmann Stiftung fördert die gemeinnützige Organisation AlgorithmWatch. Ziel ist es, gesellschaftlich relevante algorithmische Entscheidungen (ADM) transparent zu machen und einen informierten öffentlichen Diskurs über die Bedeutung, Risiken und Chancen von ADM zu ermöglichen. weiterlesen