Finanzaufsicht_4.jpg
Graphic Recording Berlin

Die Haushalte der Kommunen zu überwachen und dauerhafte Stabilität zu gewährleisten, ist seit jeher Aufgabe der Länder. Das Verhältnis zu den Kommunen ist oft nicht frei von Konflikten. Doch wenig ist darüber bekannt, welchen Einflüssen sie in ihrer täglichen Arbeit ausgesetzt ist, was die Kommunen von ihr erwarten und welche Wirkung die Aufsicht letztlich hat. Die Bertelsmann Stiftung hat sich in Zusammenarbeit mit drei Ländern aufgemacht, diesen Fragen nachzugehen.

Zu diesem Thema sprachen Dr. Falk Ebinger (Universität Konstanz), Johannes Winkel (Innenministerium NRW) und Matthias Graf (Hessisches Ministerium des Inneren und für Sport) zusammen mit Dr. René Geißler (Bertelsmann Stiftung).

Ähnliche Artikel


 

Analyse

Koalitionsvertrag auf dem Prüfstand: "GroKo" hielt zum Großteil ihr Wort

Die "GroKo" war fleißiger als ihr Ruf. Sie hat 80 Prozent aller Versprechen aus dem Koalitionsvertrag erfüllt. Das sehen die Bürger jedoch anders. weiterlesen

Bericht

Jürgen Rüttgers diskutiert Studie zu Inklusivem Wachstum

Der frühere Ministerpräsident und Bundesminister sprach im Februar bei einem Treffen mit dem Vorstand und einem Austausch mit dem Projekt „Inclusive Growth“ über seine aktuelle Arbeit für die EU-Kommission – und wie ihm dabei eine Studie der Stiftung wichtige Erkenntnisse lieferte. weiterlesen

NEWS 08.02.2018

Geburtstag in Görlitz

Noch ein Netzwerk?! Braucht es das denn? Mit dieser Frage sieht sich Netzwerkkoordinatorin Anna Olbrich vom Projektträger Görlitz für Familie e.V. öfter konfrontiert. weiterlesen

NEWS 02.02.2018

Fünf Herausforderungen für 2018

Mit diesem Jahr beginnt die zweite Phase des Programms Engagierte Stadt. Ziel der kommenden zwei Jahre ist es, die vor Ort in den Engagierten Städten begonnene Arbeit zu verstetigen, trisektorale Kooperationen zu etablieren und die Nachhaltigkeit der entstandenen Netzwerke zu sichern. weiterlesen