Die Gruppe des Qualifizierungsprogramms vor dem Lehrgebäude
Bertelsmann Stiftung

"Lehrkräfte Plus" ist ein Programm der Universität Bielefeld, das die Bertelsmann Stiftung unterstützt und mit anderen Initiativen vernetzt. Weitere Kooperationspartner in dem bisher einzigartigen Programm sind das nordrhein-westfälische Ministerium für Schule und Bildung und die Landeskoordinierungsstelle der Kommunalen Integrationszentren NRW.

Während des kommenden Jahres werden die Teilnehmer auf die Tätigkeit im Schuldienst vorbereitet. Im ersten Halbjahr liegt der Fokus dabei auf der Professionalisierung der Sprache der Teilnehmer. Im zweiten Halbjahr hospitieren sie an Schulen, wobei ihnen Mentoren zur Seite stehen. Begleitend erhalten sie ganzjährig eine pädagogisch-interkulturelle Qualifizierung und fachlich-didaktische Inputs. Nach Abschluss des Programms gibt es unterschiedliche Perspektiven für die Teilnehmer, etwa als Vertretungslehrer oder als Lehrer im herkunftssprachlichen Unterricht. Auch der Seiteneinstieg ins Lehramt kann eine Option darstellen.
Renate Schüssler, Leiterin des Programms an der Universität Bielefeld, sagt dazu: "Während des gesamten Programmverlaufs beraten wir die Teilnehmenden individuell. Dies ist unserer Meinung nach entscheidend, um berufliche Perspektiven für die Frauen und Männer nach dem Programmabschluss erarbeiten zu können."

"Wir sind überzeugt, dass die geflüchteten Lehrkräfte Schule bereichern werden. Unser Schulsystem hat in den vergangenen Jahren sehr viele Kinder mit Fluchtgeschichte integriert – die Schülerschaft ist dadurch bunter geworden, aber die Kollegien sind es nicht"

Angela Müncher, Projektmanagerin für "Lehrkräfte Plus" in der Bertelsmann Stiftung
Zwei Teilnehmerinnen des Qualifizierungsprogramms im Gespräch im Unterricht Teilnehmer des Programms „Lehrkräfte Plus“ im Kurs. (Copyright: Uni Bielefeld)

"Wir sind überzeugt, dass die geflüchteten Lehrkräfte Schule bereichern werden. Unser Schulsystem hat in den vergangenen Jahren sehr viele Kinder mit Fluchtgeschichte integriert – die Schülerschaft ist dadurch bunter geworden, aber die Kollegien sind es nicht", so Angela Müncher, die das Projekt für die Bertelsmann Stiftung verantwortet. Die geflüchteten Lehrkräfte kennen die Lebenswirklichkeit der Kinder vor der Flucht, können durch ihre Sprache Brücken zu den Eltern bauen – und mit ihrer Motivation alle Schüler begeistern.

Die Teilnehmenden erhalten nach erfolgreichem Programmabschluss ein Zertifikat, das die nachgewiesene Sprachprüfung sowie die einzelnen absolvierten Programmelemente von "Lehrkräfte Plus" umfasst.

Das Programm wird für drei Jahre von der Bertelsmann Stiftung gefördert. So können von 2017 bis 2020 drei Runden des Programms an der Universität Bielefeld durchgeführt werden. Auf die 25 Teilnehmerplätze in der nun gestarteten Runde hatten sich 270 Personen beworben. 

Weitere Informationen über das Programm "Lehrkräfte Plus" und Medienberichte dazu:

Beschreibung des Programms (Uni Bielefeld)

Programmstart (Lokalzeit, 31.08.2017)

Programmstart (Deutschlandfunk, 04.09.2017)

Programmstart (WDR, 11.09.2017)

Lokalzeit (18.10.2017) 

Erster Tag an einer deutschen Schule (Beitrag Tagesschau.de, 22.10.2017)

Erster Tag an einer deutschen Schule (Video Tagesschau.de, 26.10.2017)

 

 

 

 

 

 

 

Verwandte Artikel


 

Monitor Lehrerbildung

Berufsschulen fehlt Lehrernachwuchs in gewerblich-technischen Fächern

Die deutschen Berufsschulen haben gravierende Nachwuchsprobleme bei pädagogisch voll ausgebildeten Lehrkräften – besonders in gewerblich-technischen Fächern. weiterlesen

Studie

IT-Ausstattung an Schulen: Finanzierung ist eine milliardenschwere Daueraufgabe

Rund 2,8 Milliarden Euro müssten investiert werden, um unsere Grundschulen und weiterführenden Schulen mit guter digitaler Infrastruktur auszurüsten. weiterlesen

Studie

Das kostet gute Ganztagsschule für alle

Um allen Schülern einen Ganztagsplatz zu garantieren, sind große Investitionen nötig. Bund, Länder und Gemeinden können sie nur gemeinsam stemmen. weiterlesen

Projekt

Schulen im Kreis Gütersloh erhalten Unterstützung fürs digitale Lernen

Wie können Schüler, Lehrkräfte und Eltern von den Möglichkeiten der Digitalisierung profitieren? Darauf fokussiert sich ein neues Projekt im Kreis Gütersloh. weiterlesen