Maedchen mit Rakete auf dem Ruecken
Getty Images/iStockphoto/Andrew Rich

Querdenken – was bedeutet das in der Führung? Durch neue Instrumente und Software wird "Führung" immer transparenter und kontrollierbarer. Das lässt Führung zum Teil auch vorsichtiger agieren und manches mal weniger querdenkerisch. Führung soll Orientierung geben in Zeiten hoher Unsicherheit und Komplexität, sich selbst und natürlich vor allem auch den Mitarbeitern. Gleichzeitig sollen Innovationen und eigenverantwortliches Arbeiten gefördert werden. Dass dies ein Spagat ist, wird uns im Projekt "Creating Corporate Cultures" sehr deutlich in der Arbeit mit den vielen Führungskräften bewusst, die wir seit 2006 in Trainings, durch Workshops, sowie in vielen Veranstaltungen und in Interviews oder Befragungen begleiten dürfen.  

Querdenken heißt für uns anders zu denken zuzulassen, mit Tabus zu brechen und Gedanken mutig auszusprechen, auch wenn sie noch so schräg sind. Neuland zu betreten und auch mal "vorweg" zu denken. Das gilt natürlich auch für die Aspekte, die quer gedacht sein sollen. Also darf und sollte es möglich sein, Zweifel laut auszusprechen und zum Beispiel Mythen der schönen neuen Arbeitswelt zu entlarven! 

Aus diesem Standpunkt heraus haben wir das neue Format "#CampQ – Die Leadership Konferenz für Querdenker" entwickelt. Unter dem Motto "New Work! New Values? New Leaders?" findet es dieses Jahr am 4. Mai 2018 in Berlin statt. Neben innovativen Inhalten und quer gedachten Veranstaltungselementen wollen wir dort Räume schaffen fürs Querdenken und für den Austausch vieler "querer" Meinungen, für Offenheit und Menschlichkeit. Wir wollen eine Menge Energie und Lust vermitteln, Führung mutig, "lustvoll" und mit Haltung zu gestalten. Dass durch das Ausprobieren neuer, auch spielerischer Elemente wie zum Beispiel einer Game Show oder einem "Ethikrat" sicher jede Menge Spaß und Begeisterung entstehen wird, sei hier nur am Rande erwähnt. 

Treffen Sie auf dem #CampQ unsere High-Level-Speaker Telekom-CEO Timotheus Höttges, Professorin Heike Bruch und den renommierten Wirtschaftsphilosophen Anders Indset und diskutieren Sie mit uns vor Ort: 

  • New Work – ein Hype, der Führungskräfte und HR-Verantwortliche unterschiedlicher Branchen antreibt und gleichzeitig irritiert zurücklässt? Viel heiße Luft oder doch eine radikale Veränderung unserer Arbeit? 
  • New Values – wie steht es um die Werte und die Kultur der Organisationen? Wo werden sie verantwortungsvoll gelebt, wann sind sie nur Fassade? 
  • New Leaders – brauchen Unternehmen neue Führungskräfte für eine erfolgreiche Transformation? Oder ist das Potenzial für den Wandel bereits in jedem Einzelnen angelegt? 

 
Das #CampQ auf einen Blick:

Was? #CampQ – Die Leadership Konferenz für Querdenker
Wann? 4. Mai 2018
Wo? Estrel Hotel, Berlin
Weitere Informationen und Anmeldung: www.campq.de

Wir freuen uns auf viele Querdenker, wir freuen uns schon auf Sie und Ihre unterschiedlichen Perspektiven, Meinungen sowie einen spannenden Austausch! 

Ähnliche Artikel


 

Besonderes Trainingskonzept

"Ich hatte schon viele Trainings – so eines noch nie!"

Intuitives Lernen wurde als neu und einzigartig gelobt - ein Rückblick auf das Executive Training: Women and Cultural Change Mai 2014 weiterlesen

Alumni-Meeting / Jubiläum 2016

10 Jahre Executive Trainings

31 Seminargruppen, 655 Teilnehmer, 105 Referenten und 4 Alumni-Meetings. Wenn das kein Grund zum Feiern ist?! weiterlesen