IMG_2028.JPG Mobile Musikwerkstatt 2015
Bertelsmann Stiftung

Alles macht Musik

Mobile Musikwerkstatt – das bedeutet: Es wird gehämmert, geschraubt, gebohrt, auf Holz geklopft, auf Töpfe geschlagen oder klangvoll in Plastikrohre gepustet, es werden Klanginstallationen aus z.B. Gummistiefeln gebaut und das alles unter Beteiligung von Kindern, Eltern, pädagogischem Fachpersonal und vieler Ehrenamtlicher.

Workshops für Ehrenamtliche

Um diese ehrenamtlichen Teams für die zwei neuen Caddys handwerklich, musikalisch und pädagogisch auf ihre Tätigkeit vorzubereiten, läuft zurzeit ein Lehrgang an der Landesmusikakademie NRW in Heek. Die knallroten Klang-Caddys steuern interessierte Kitas, Schulen und andere pädagogische Einrichtungen an, um vertraute Orte gemeinsam mit Kindern, Eltern und pädagogischen Fachkräften durch praktische und unkonventionelle Ideen zu Klangerlebnisräumen werden zu lassen. Kreativität kennt dabei keine Grenzen! Im Gegenteil: Ob alte Metallrohre, Tontöpfe, Flaschen oder andere Alltagsgegenstände – was klingt, kommt zum Einsatz und belegt überzeugend, dass Musik in allen Dingen stecken kann.

Baustein des Projektes „MIKA – Musik im Kita-Alltag“

Die „Mobile Musikwerkstatt“ ist ein Baustein des Projektes „MIKA – Musik im Kita-Alltag“. Es gibt sie seit Herbst 2012 in Ostwestfalen-Lippe. Sie geht auf eine Idee von Professor Peter Ausländer zurück und wird federführend von der Arbeitsgemeinschaft Musik-Szene-Spiel OWL e.V. betreut.

Publikationen

alle anzeigen

Publikation

MIKA - Musik im Kita-Alltag

Auf 16 Seiten wird das Konzept von MIKA – Musik im Kita-Alltag vorgestellt. Im Vordergrund steht bei MIKA die musikalische, partizipative und ... weiterlesen