Reinhard Mohn (sitzend) vor Porträts seiner Ahnen
© Wolfgang Wesener

Jeder Mensch muss seine Ziele und Lebensentwürfe selbstbestimmt verfolgen können. Mit dieser Überzeugung führte Reinhard Mohn den Bertelsmann Konzern. Eigenverantwortung und dezentrale Führung waren ihm wichtige Prinzipien, die Mitarbeiter beteiligte er früh an den Gewinnen des Unternehmens. Nicht soziale Utopien waren sein Motiv, sondern die Überzeugung, dass der motivierte Mitarbeiter, der sich an seinem Arbeitsplatz im vorgegebenen Rahmen frei entwickeln kann, zufriedener ist und mehr leistet.

Aus seinem  Erfolg als Unternehmer leitete Reinhard Mohn eine besondere Verantwortung für die Gesellschaft ab. Nicht der Staat und seine Institutionen seien dafür verantwortlich, die Grundwerte Freiheit, Solidarität und Menschlichkeit mit Leben zu füllen – sondern jeder Einzelne.


"Aus dem Unbehagen, welches eigentlich jeder Bürger und Demokrat empfinden muss, wenn die Gesellschaft nicht zufriedenstellend geordnet ist, erwuchs mein Wunsch, bei der Besserung der Dinge behilflich zu sein."

Reinhard Mohn

Diesem Wunsch folgend, errichtete Reinhard Mohn am 8. Februar 1977 die gemeinnützige Bertelsmann Stiftung. Damit erreichte der Stifter zweierlei:

  1. Das gesellschaftspolitische, kulturelle und soziale Engagement der Familien Bertelsmann und Mohn wird durch die Stiftung fortgesetzt und professionell eingesetzt.
  2. Die Kontinuität der Bertelsmann SE & Co. KGaA, die Reinhard Mohn aus einem Familienbetrieb aufbaute, wird gesichert. Die Stiftung ist Mehrheitseigentümerin des Unternehmens und finanziert ihre Tätigkeit zu großen Teilen aus dessen Gewinnen.

Video: Reinhard Mohn – Ein Lebenswerk

Menschen zum verantwortungsvollen Engagement befähigen

Teilhabe – also die Möglichkeit eines jeden, sich in der Gesellschaft zu entfalten – brauchte in Reinhard Mohns Verständnis mündige, handlungsfähige Menschen auf der einen Seite. Und auf der anderen Gesellschaft und Wirtschaft, die Chancen eröffnen und Mut zum eigenverantwortlichen Handeln fördern.

"Bürgernah und unmittelbar auf die gesellschaftspolitischen Entwicklungen des modernen Staates ausgerichtet, konnten die Stiftungsprojekte einen Weg erproben, unsere Demokratie effizienter und den Kapitalismus menschlicher zu machen."

Reinhard Mohn

Dem Willen Reinhard Mohns entsprechend, ist die Bertelsmann Stiftung eine operative Stiftung, die alle Projekte eigenständig konzipiert, initiiert und sie bis zur Umsetzung begleitet. Die Stiftung arbeitet fachübergreifend mit Experten aus Wissenschaft und Praxis zusammen und sucht stets den engen Kontakt zu öffentlichen und privaten Institutionen. Dass sie mit ihrer Arbeit immer auch versucht, die Zivilgesellschaft zu stärken – also die Befähigung der Menschen, sich für ihre Belange zu engagieren – entspricht dem Menschenbild und der Vision des Stifters.

Was braucht der Mensch?

Wie Reinhard Mohn selbst berichtete, prägten ihn seine Erfahrungen während der Kriegsgefangenschaft in den USA, die seine Vorstellung von Freiheit und Demokratie nachhaltig beeinflussten. Er machte den internationalen Austausch von Wissen und die Beziehungen zwischen Europa und den Vereinigten Staaten zu wichtigen Themen der Bertelsmann Stiftung, ebenso Respekt vor den Menschen und Kulturen, nicht zuletzt auch Israel. Schon 1979 verabredeten der Präsident der Hebräischen Universität Jerusalem und Reinhard Mohn, ein gemeinsames Studienprogramm an der Hochschule einzuführen.

In späteren Jahren erweiterte sich diese internationale Perspektive: Dass die Globalisierung unsere Art zu wirtschaften und zu leben grundlegend verändern würde, war Reinhard Mohn klar. Heute begleitet und beobachtet die Stiftung die Herausforderungen, die durch die Globalisierung entstehen, in einer Vielzahl von Projekten.

"Die in den siebziger Jahren angestoßenen Überlegungen führen uns heute … weit über Deutschland hinaus und fordern uns mit ihren Fragen nach einer gerechten Teilhabe und Integration in einer globalisierten Welt zur politischen Stellungnahme und aktivem Handeln auf."

Reinhard Mohn

Alle Zitate entstammen dem Band "Reinhard Mohn  – Von der Welt lernen, 2008"

Ähnliche Artikel


 

Grundsätze

Prinzipien unserer Arbeit

Die Bertelsmann Stiftung arbeitet operativ. Wir investieren unser Budget ausschließlich in Projekte, die wir selbst konzipieren, initiieren und auch in der Umsetzung begleiten. weiterlesen

Aus der Projektarbeit

Ein Blick in die Werkstatt

Gesellschaftliche Herausforderungen aufgreifen und nachhaltig in die Gesellschaft hineinwirken: So arbeiten unsere Projekte. weiterlesen