iStock-610451248_MPL_Teil2.jpg_ST_VV

Innovationstransfer

Förderprogramme nicht auf Bedarf von Digital-Health-Anwendungen zugeschnitten

Die Zahl der Gesundheits-Apps und Webanwendungen für Patienten wächst dynamisch. Jedoch gibt es noch sehr wenige Anwendungen „auf Rezept“. Verschiedene Hürden erschweren den Transfer in den Versorgungsalltag. Unsere Analyse zeigt: Die bestehenden Programme der Innovationsförderung sind noch nicht geeignet, diese Hürden systematisch abzubauen. weiterlesen...

shutterstock_294387401_premier_Montage.jpg

Gesundheit

Wie kann die Digitalisierung unsere Gesundheitsversorgung verbessern?

Frag doch mal Dr. Google: Immer mehr Patienten informieren sich eigenständig über Krankheiten im Internet und suchen dort nach passenden Ärzten und Krankenhäusern. Doch längst nicht nur hier wirkt sich der digitale Wandel auf unsere Gesundheitsversorgung aus. Neue Technologien können für Patienten und Ärzte vieles einfacher machen. weiterlesen...

iStock-522306444_MPL.jpg_ST-VV

Expertise

Elektronische Patientenakten: Einführung braucht klaren Fahrplan

Elektronische Patientenakten sollen Eingang in das deutsche Gesundheitswesen finden. Darüber herrscht unter Experten seit längerem weitgehende Einigkeit – und so will es jetzt auch das Gesetz. Doch welche Schritte sind notwendig, um Akten zu etablieren, die umfassenden Nutzen erzeugen? Welche Aspekte sind zu klären, welche technologische und organisatorische Infrastruktur braucht es? weiterlesen...

shutterstock_96451247_Premier_ret.jpg

Studie

Gesetzliche Kranken-versicherung für Beamte würde Bund und Länder um 60 Milliarden Euro entlasten

Geht es um Gesundheit, ist Deutschland zweigeteilt: Während alle Arbeitnehmer verpflichtet sind, sich gesetzlich krankenzuversichern, nutzen neben Selbstständigen vor allem Beamte die private Krankenversicherung. Wäre die gesetzliche Krankenversicherung auch für die Staatsbediensteten Pflicht, könnten Bund und Länder bis 2030 rund 60 Milliarden Euro einsparen und die Beiträge für alle gesetzlich Versicherten sinken. weiterlesen...

iStock_000055399706_XXXL_MPL.jpg_ST-VV

Evaluation

Video-Dolmetscher in Arztpraxen: Innovativer Ansatz, mehr Forschung nötig

Die Bertelsmann Stiftung hat das Pilotprojekt „Flüchtlinge verstehen“ begleitet und evaluiert. Die zentrale Erkenntnis: Der Ansatz ist innovativ, weil er Technologie nutzt, um eine bestehende Herausforderung zu lösen. Jedoch braucht es noch mehr Forschung, um Aussagen zur Wirkung, Effektivität und Effizienz von Sprachmittlung per Video zu treffen. weiterlesen...


Gesundheits- versorgung

Alle Beiträge und Publikationen zum Thema Gesundheitsversorgung