_R8P9716_1240x600px

Vielfaltsmonitor

Der Umgang mit ethnischer und religiöser Vielfalt in den Bundesländern

Das Europäische Forum für Migrationsstudien hat in Zusammenarbeit mit der Bertelsmann Stiftung den „Vielfaltsmonitor“ entwickelt, um den Umgang mit ethnischer und religiöser Vielfalt in Deutschland konzeptionell zu erfassen. Hierbei werden auf der Ebene der Bundesländer zentrale Indikatoren für den Umgang mit Vielfalt wie Akzeptanz, Repräsentation, Zugangschancen, Gleichbehandlung und Verwaltungspraxis von und für Einwanderern in den Blick genommen. Die Daten stammen aus den Jahren 2010 bis 2015 und spiegeln somit den Stand von vor der Fluchteinwanderung der vergangenen beiden Jahre wieder. weiterlesen...

AKSVs_Preisverleihung_2016.jpg

Wettbewerb

"Alle Kids sind VIPs" sucht Projekte für faires Miteinander in Vielfalt

Bereits zum sechsten Mal suchen wir gemeinsam mit prominenten Botschaftern wie Bülent Ceylan, Maite Kelly und Gerald Asamoah nach Jugendprojekten, die sich für erfolgreiche Integration und ein faires Miteinander von Menschen unterschiedlicher Herkunft in Schule und Gesellschaft einsetzen. Die Preisträger von "Alle Kids sind VIPs" gewinnen den Besuch eines Botschafters, ein professionelles Coaching für ihre Arbeit und eine Reise zur Preisverleihung nach Berlin. weiterlesen...

shutterstock_178995386_Premier.jpg_ST-IB

Studie

Asylsysteme entlasten: Flucht und Migration müssen entflochten werden

Die einen flüchten, weil in ihrer Heimat Krieg herrscht oder sie verfolgt werden, die anderen gehen, weil sie daheim keine Arbeit finden, ihre Familie nicht ernähren können oder einfach auf ein besseres Leben hoffen: Zuletzt kamen immer mehr Menschen aus Afrika und Asien nach Europa und auch innerhalb des Kontinents wandern Menschen aus. Doch oft sind Flüchtlinge kaum noch von Arbeitsmigranten zu unterscheiden. Die Asylsysteme belastet das stark. Was tun?  weiterlesen...

SVR_JG_2017

SVR-Jahresgutachten

EU muss in der Asylpolitik mit einer Stimme sprechen

Ob Flüchtlinge auf die EU-Länder verteilen, sichere Herkunftsstaaten bestimmen oder Abschiebungen regeln – die EU muss eine einheitliche Flüchtlingspolitik verfolgen. Das fordert der Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR) in seinem Jahresgutachten. weiterlesen...

Versmold-0032.jpg_change_4_2014_Kommunen

Publikation

Kommunales Integrationsmanagement

Die KGSt hat gemeinsam mit der Bertelsmann Stiftung und der Robert Bosch Stiftung GmbH einen Bericht „Kommunales Integrationsmanagement Teil 1  - Managementansätze und strategische Konzeptionierung“ entwickelt, der nun im KGSt-Portal abrufbar ist. weiterlesen...

IE017-067 Mix and Match

Erklärung der Bertelsmann Stiftung

Unsere Demokratie braucht offene Kommunen in einer offenen Gesellschaft!

Plädoyer für eine Haltung

Deutschland hat in den letzten beiden Jahren - vielleicht noch mehr, als in den Jahrzehnten zuvor –  gezeigt, was in ihm steckt. Weit über eine Million Geflüchtete wurden seit 2015 bis heute in unseren Städten, Landkreisen und Gemeinden aufgenommen, versorgt, betreut. Bund, Länder und Kommunen rückten zusammen und überwanden miteinander bürokratische Hürden, eine Welle der Hilfsbereitschaft belebte eine Willkommenskultur vor Ort, die bislang ohne Beispiel für Deutschland ist. Altpräsident Joachim Gauck forderte angesichts der weltweiten Fluchtbewegung und der damit verbundenen Sorgen, dass „wir bleiben, was wir geworden sind: Ein Land der Zuversicht.“   Die Menschlichkeit, die Offenheit gegenüber Menschen, die zu uns fliehen müssen, sind bewiesen, die Zuversicht ist Fakt. weiterlesen...

IE017-067 Mix and Match

Plädoyer

Haltung ist angesagt!

Wir beobachten besorgt, mit welcher Geschwindigkeit sich das politische Klima verändert – und zwar zum Schlechten. Lügen werden zu alternativen Fakten, Flüchtlinge zu potentiellen Terroristen, ein vereintes Europa zu einer Illusion von gestern. Egoismus wird in gewisser Weise sogar schick und zunehmend als „taff“ (tough) ausgemacht. Die Parolen, die diese Veränderungen markieren, sind laut und aggressiv. Meist ist diese Ablehnung des Fremden verknüpft mit der prinzipiellen Ablehnung von Minderheiten, die anders sind und anders leben als die, die sich als Norm und damit als zentrales Leitbild definieren. Der Umgang mit Flüchtlingen hat sich zu einer Kernfrage entwickelt, an ihrer Beantwortung werden sich die Substanz und die Kraft unseres demokratischen Staates erweisen. weiterlesen...


Integration und Vielfalt

Alle Beiträge und Publikationen zum Thema Integration und Vielfalt