Elsa Dreisig, Siegerin der NEUEN STIMMEN 2015, beim Finalkonzert in der Stadthalle Gütersloh.
Besim Mazhiqi

Der internationale Gesangswettbewerb NEUE STIMMEN ist seit 30 Jahren erfolgreiches Karrieresprungbrett und renommierte Plattform für hochbegabte junge Sänger. Initiiert 1987 mit dem Ziel, gut ausgebildeten Opernnachwuchs vor allem in Europa ausfindig zu machen, ist der Wettbewerb in den letzten drei Jahrzehnten rasant gewachsen – waren es im Gründungsjahr 36 Bewerber, so meldeten sich für den Jubiläumswettbewerb 1.430 Interessierte aus 76 Nationen an. Und im Lauf von 17 Wettbewerbsjahrgängen haben sich insgesamt über 15.000 junge Talente beworben.

Weil der gesamte Opernbetrieb immer internationaler wird, entwickeln sich auch die NEUEN STIMMEN stetig weiter: So finden die Vorsingen, persönlich betreut durch Mitglieder der NEUE STIMMEN-Jury, weltweit statt, allein 2017 in 24 Städten – darunter New York, Los Angeles, Riga, Shanghai, London, Toronto, Moskau, Kapstadt, Sydney und Berlin. In drei Jahrzehnten erhielten dabei 962 Teilnehmer Einladungen zur Endrunde nach Gütersloh.

"Kultur und speziell die Musik schlagen seit Jahrtausenden eine Brücke der Verständigung über Sprachen und Grenzen hinweg. Sie verbinden Menschen unabhängig von Nationalität und Kultur. Diese Aufgabe ist in diesen unruhigen und bewegten Zeiten umso wichtiger. Deshalb ist mir der Internationale Gesangswettbewerb NEUE STIMMEN auch persönlich so wichtig", so Liz Mohn, Präsidentin der NEUEN STIMMEN und unsere stellvertretende Vorstandsvorsitzende. 

"Hier treffen sich junge Menschen, motivieren sich gegenseitig, feiern gemeinsam Erfolge und lassen Freundschaften wachsen. In 30 Jahren ist aus einem europäischen Gesangswettbewerb eine internationale Gemeinschaft geworden."

Liz Mohn, Präsidentin der NEUEN STIMMEN und stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann Stiftung

Nachhaltig fördern und zukünftige Arbeit weiterentwickeln

Die NEUEN STIMMEN legen ihren Fokus darauf, die besten Sänger weltweit zu entdecken und zu begleiten und sie außerdem nachhaltig und langfristig zu fördern – nicht nur im Rahmen des Wettbewerbs, sondern ebenso durch Meisterkurse, Konzerte, Seminare und Coachings. Bereits die Kandidaten aller Vorauswahlen erhalten individuelle Einschätzungen, Empfehlungen und im Fall der qualifiziertesten Teilnehmer weiterführende Karriereangebote. In der Förderung und Begleitung aller jungen Sänger können sich die NEUEN STIMMEN dabei auf ein umfassendes internationales Partner-Netzwerk stützen.

Dem eigenen Anspruch „Creating Careers“ wollen die NEUEN STIMMEN gerecht werden und dabei auch die stetig wachsenden Herausforderungen eines zunehmend globalisierten und digitalisierten Opernbetriebes in den Blick nehmen. Zwei Maßnahmen wird das Projekt deswegen in den nächsten Jahren umsetzen: So wird eine Studie valide Zahlen zur Ausbildungs- und Arbeitsmarktsituation junger Sänger erheben, auf der die zukünftige Arbeit der NEUEN STIMMEN basieren wird. Außerdem entwickelt das Team schon jetzt in Kooperation mit Musikhochschulen im deutschsprachigen Raum einen Online-Kurs, der – für alle Interessierten frei zugänglich – die Gesangausbildung als Weiterbildungsprogramm ergänzt. Der Kurs thematisiert die Schwerpunkte Selbstvermarktung, Kommunikation und Netzwerk sowie Karriereplanung und -steuerung.

Endrunde 2017 beginnt am 8. Oktober in Gütersloh

Auch im Jubiläumsjahrgang 2017 findet der Höhepunkt des Wettbewerbs, die Endrunde mit Semifinale und Finale, in Gütersloh statt. Vom 08. bis zum 14. Oktober 2017 stellen sich die 42 besten Sänger der Vorauswahlen der NEUE STIMMEN-Jury um den Vorsitzenden Dominique Meyer. Am 09. und 10. Oktober 2017 präsentieren sich zunächst alle Kandidaten beim Vorsingen mit Klavierbegleitung den Juroren sowie einem Fachpublikum bestehend aus Vertretern internationaler Opernhäuser und Agenturen. Unabhängig davon, ob sie weiterkommen oder nicht – alle Teilnehmer der Endrunde erhalten individuelle Coachings und somit die Möglichkeit, ihre Kenntnisse und Fähigkeiten individuell weiterzuentwickeln. Auf das Semifinale am 12. Oktober folgt schließlich das Finale am 14. Oktober, bei dem die Finalisten, begleitet von den Duisburger Philharmonikern unter der Leitung von Graeme Jenkins, um den Wettbewerbssieg sowie Geld- und Sachpreise im Wert von über 60.000 Euro singen. 

Live dabei: Interessierte haben viele Möglichkeiten, den Wettbewerb zu verfolgen

Für die Gütersloher und Opern-Fans weltweit bestehen viele Möglichkeiten, die Endrunde 2017 live zu verfolgen. So finden die Generalproben für Semifinale und Finale öffentlich statt – und wer die Auftritte seiner Favoriten auf keinen Fall verpassen will, für den werden die Konzerte live auch auf www.neue-stimmen.de übertragen, ebenso wie auf der Streaming-Plattform www.medici.tv. Für alle, die schon vorher neugierig sind: Auf der Facebook-Seite der NEUEN STIMMEN stellt sich seit dem 22. August täglich ein Endrunden-Teilnehmer per Video persönlich vor.

Ähnliche Artikel


 

Gesangswettbewerb

30 Jahre NEUE STIMMEN: 42 Operntalente in der Endrunde

Aus 1.500 Bewerbern hat die Jury nun 42 junge Opernsänger für den Wwettbewerb im Oktober in Gütersloh ausgewählt. weiterlesen

GESANGSWETTBEWERB

Elsa Dreisig und Anatoli Sivko gewinnen die NEUEN STIMMEN 2015

Die französische Sopranistin Elsa Dreisig und der weißrussische Bass Anatoli Sivko sind die Gewinner des 16. Internationalen Gesangswettbewerbs NEUE STIMMEN 2015. weiterlesen

Neue Stimmen

Karriere = Stimme plus X

Der Internationale Gesangswettbewerb "Neue Stimmen" der Bertelsmann Stiftung entdeckt nicht nur Talente, er begleitet und fördert sie auch. weiterlesen

Konzert

Elfter Meisterkurs der NEUEN STIMMEN findet krönenden Abschluss

13 junge Opernsänger aus zwölf Nationen präsentierten sich am Samstagabend beim Abschlusskonzert des internationalen Meisterkurses NEUE STIMMEN 2016. weiterlesen