Gruppenbild der mit dem Qualitätssiegel ausgezeichneten Unternehmer und der Projektverantwortlichen im Gebäude der Bertelsmann Stiftung.
Kai Uwe Oesterhelweg

Im Wettbewerb um Fach- und Führungskräfte wenden sich immer mehr Unternehmen bewusst dem Thema Familienfreundlichkeit zu. Das von uns verliehene Qualitätssiegel "Familienfreundlicher Arbeitgeber" hilft Betrieben, das familienfreundliche Engagement in der Öffentlichkeit transparent zu machen. Damit positionieren sie sich auch ihren eigenen Mitarbeitern gegenüber als attraktiver Arbeitgeber.

Voraussetzung für die Auszeichnung mit dem Qualitätssiegel ist, wie glaubwürdig und sichtbar sich die Unternehmen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf engagieren. Denn familienfreundliche Arbeitgeber zeichnen sich nicht nur durch entsprechende Angebote und Modelle für ihre Mitarbeiter aus, sondern vor allem auch durch eine entsprechende Unternehmens- und Führungskultur sowie innerbetriebliche Kommunikation. Gerade in mittelständischen Betrieben wird Familienfreundlichkeit ganz selbstverständlich gelebt. 

Liz Mohn: Siegel soll Betriebe zum Mitmachen motivieren

Der Zertifizierungsprozess dauert zwischen drei Wochen und drei Monaten und ist für die Betriebe gut zu bewältigen. Insgesamt hatten im letzten Jahr 31 Betriebe das Wettbewerbsverfahren durchlaufen. Zehn Betriebe beendeten erfolgreich das Erneuerungsverfahren und haben damit zum zweiten oder sogar dritten Mal den Prozess absolviert.

Unsere stellvertretende Vorstandsvorsitzende Liz Mohn beglückwünschte die zertifizierten Unternehmen und unterstrich in ihrem Grußwort: "Das Qualitätssiegel 'Familienfreundlicher Arbeitgeber' soll das Engagement der Unternehmer nach außen hin sichtbar machen und andere Betriebe zum Mitmachen motivieren." Und weiter:

"Vor allem in mittelständischen Unternehmen wird ein hohes Maß an Verantwortung jeden Tag gelebt. So leisten die familienfreundlichen Betriebe einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft."

Liz Mohn, stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann Stiftung
Liz Mohn steht hinter dem Rednerpult und lächelt während ihrer Rede bei der Verleihung des Qualitätssiegels. Liz Mohn würdigte in ihrer Rede das große Engagement der Unternehmer für familienfreundliche Arbeitsbedingungen. (Foto: Kai Uwe Oesterhelweg)

In diesem Jahr haben wir als Stiftung uns am D21-Digital-Index beteiligt. Der Index misst jährlich den Grad der Digitalisierung, diesmal mit dem Schwerpunkt "Familie und Beruf". Im Rahmen des Festaktes stellte Lena-Sophie Müller, Geschäftsführerin der Initiative D21, die Ergebnisse für 2016 vor. Müller erläuterte, der D21-Digital-Index zeige klar auf, dass Möglichkeiten des mobilen Arbeitens immer mehr genutzt werden und der Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben zu Gute kommen. "Wir sehen aber auch, dass es noch viel Potential – vor allem bei Frauen – gibt. Sie arbeiten fast dreimal weniger mobil als Männer, werden aber – betrachtet man speziell nur Büro- und Schreibtischjobs – von ihren Arbeitgebern auch dreimal weniger ausgestattet als ihre männlichen Kollegen."

Pilotphase des Qualitätssiegels beendet

Nachdem wir das Qualitätssiegel in den vergangenen Jahren gemeinsam mit den teilnehmenden Betrieben entwickelt haben, ist nun die Pilotphase beendet. Ab sofort wechselt das Siegel in den Echtbetrieb. Das Prüfverfahren liegt künftig in den kompetenten Händen der Prüfer. Wir als Stiftung übernehmen weiterhin die Qualitätssicherung sowie die Vergabe des Siegels.

Erstmals ausgezeichnete Arbeitgeber:

  • Café Bremen & Bäckerei Stolz GbR, 52353 Düren
  • HealthCare Personalmanagement GmbH, 40225 Düsseldorf
  • Joleka GmbH & Co. KG, 54570 Kalenborn
  • Region Aachen – Zweckverband, 52068 Aachen
  • Sozialstiftung Bamberg, 96049 Bamberg
  • Steuerbüro Panzer, 98527 Suhl
  • Steuerkanzlei Röhn & Voss GbR, 99094 Erfurt
  • Tellsoft, 99092 Erfurt
  • Voigt electronic GmbH, 99087 Erfurt
  • Volksbank Raiffeisenbank Bayern Mitte eG, 85049 Ingolstadt
  • Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Heinsberg, 52525 Heinsberg
  • brial allergen GmbH, 48268 Greven

Erneut ausgezeichnete Arbeitgeber:

  • GET AG, 04109 Leipzig
  • gfw – Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Warendorf mbH, 59269 Beckum
  • Heinen, L'homme, Weishaupt und Partner Steuerberater Partnerschaft mbH, 53937 Schleiden
  • Job find 4 you Personalmanagement GmbH, 48599 Gronau
  • Kreis Euskirchen, 53879 Euskirchen
  • Wohnpark Dr. Murken GmbH, 33332 Gütersloh

Ähnliche Artikel


 

Veranstaltung

17 familienfreundliche Arbeitgeber erhalten Qualitätssiegel

Familienfreundlichkeit entscheidet darüber, ob Unternehmen Fachkräfte dauerhaft an sich binden können. 17 Firmen machen dies vor. weiterlesen

Qualitätssiegel

24 Unternehmen als "familienfreundlicher Arbeitgeber" zertifiziert

Familienfreundlichkeit wird von Unternehmen gerne als Aushängeschild genutzt. Hinter den Kulissen sieht es oft anders aus. Liz Mohn würdigte am Mittwoch vorbildliche Firmenbeispiele. weiterlesen