1. Auflage 2017 , 46 Seiten (PDF)

kostenlos

Leseprobe

Die Studie identifiziert dabei drei Ebenen der Kooperation: die normative Ebene (beiderseitiges Verständnis von Steuerung/Zusammenarbeit), die fachliche Ebene (beiderseitiges Verständnis von Fachlichkeit) und die ökonomische Ebene (beiderseitiges Verständnis über die Vergabepraxis von Aufträgen/Geldern). Die Ausgestaltung der Ebenen entscheidet laut den Autoren darüber, ob Kooperationsbezie-hungen partnerschaftlich, zweckgebunden, kollegial oder koexistent verlaufen.

Publikation

Verwaltung und Zivilgesellschaft - wie Kooperation gelingt

Wie kann kooperatives Zusammenwirken zwischen Verwaltung und Zivilgesellschaft auf kommunaler Ebene gelingen? Diese Frage hat die Geschäftsstelle ZiviZ im Stifterverband im Rahmen einer qualitativen Studie für die Handlungsfelder (offene) Kinder- und Jugendarbeit und (offene) Altenhilfe untersucht.

Studie

Trotz Anschlagsserie: Freiwillige Flüchtlingshelfer lassen nicht nach

Die Gewalttaten in mehreren deutschen Städten erschüttern das Land. Jetzt umso wichtiger: Das freiwillige Engagement in Deutschland ist weiterhin stark.

Veröffentlichung

Wirkungsorientierung in der offenen Kinder- und Jugendarbeit

Was bedeutet Wirkungsorientierung in der offenen Kinder- und Jugendarbeit? Die Expertise von Prof. Dr. Liebig beleuchtet die aktuelle Lage, Herausforderungen und mögliche Ansätze.

Veröffentlichung

Aktuelles Recht nicht hinderlich – aber „ehrenamtsblind“

Ermöglichen rechtliche Rahmenbedingungen die Zusammenarbeit zwischen Zivilgesellschaft und Verwaltung? Expertise für die offene Kinder- und Jugendarbeit sowie die offene Altenhilfe veröffentlicht.