1. Auflage 2017 , 46 Seiten (PDF)

kostenlos

Leseprobe

Die Studie identifiziert dabei drei Ebenen der Kooperation: die normative Ebene (beiderseitiges Verständnis von Steuerung/Zusammenarbeit), die fachliche Ebene (beiderseitiges Verständnis von Fachlichkeit) und die ökonomische Ebene (beiderseitiges Verständnis über die Vergabepraxis von Aufträgen/Geldern). Die Ausgestaltung der Ebenen entscheidet laut den Autoren darüber, ob Kooperationsbezie-hungen partnerschaftlich, zweckgebunden, kollegial oder koexistent verlaufen.