1. Auflage 2017, 3 Seiten (PDF)

kostenlos

Leseprobe

Prof. Dr. Esther Winther, wissenschaftliche Direktorin des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung, beklagt die mangelnde Integration digitaler Lernformate in die Rahmenlehrpläne – und fordert praxisnahe Konzepte. Und dabei gibt es so viele und gute Möglichkeiten mit digitalen Medien zu arbeiten, z.B. im gewerblich-technischen oder kaufmännischen Bereich. Welche Vorteile haben die neuen Lernformen für Schüler und für Lehrer?

 

Zur Person:

 

Prof. Dr. Esther Winther ist seit 2014 eine von zwei wissenschaftlichen Direktoren des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung (DIE) in Bonn. Zugleich ist sie Professorin für Erwachsenenbildung an der Universität Duisburg-Essen. Seit 2010 hatte sie an der Universität Paderborn den Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik inne. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen u.a. in der empirischen Lehr-Lernforschung sowie in der Modellierung, Messung und Förderung berufsrelevanter Kompetenzen. Esther Winther ist wissenschaftliche Beirätin des Monitors Digitale Bildung.