1. Auflage 2015 , 74 Seiten (change Magazin)

kostenlos

Leseprobe

Seit Jahrzehnten befasst sich die Bertelsmann Stiftung mit Themen wie musikalische Frühförderung, Förderung von Operntalenten und Musik in Kindergarten und Grundschule. Egal ob im Alltag oder auf der großen Bühne: Musik verbindet und sie vermittelt Toleranz und Offenheit. So, wie es die stellvertretende Vorsitzende des Vorstands der Bertelsmann Stiftung, Liz Mohn, in unserem Porträt in diesem Heft sagt: „Musik ist die schönste Sprache, die es gibt Sie wird überall verstanden.“ Genau deshalb wurde uns bei der Planung unserer Geschichten auch bewusst, welche Chance Musik bietet, wenn es um die Integration von Flüchtlingen geht, aktuell eine der größten Herausforderungen unserer Gesellschaft. So besuchten wir neben Projekten zur musikalischen Bildung wie der "Mobilen Musikwerkstatt" und Talenten des Gesangswettbewerbs "Neue Stimmen" auch eine "Musikalische Grundschule", die besonders viele Kinder von Flüchtlingen besuchen und die es unter anderem mit Musik bewirkt, diese zu integrieren und durch gemeinsames Singen und Musizieren ein erstes Gefühl von Gemeinschaft zu schaffen. Wir sprachen mit Experten darüber, wie Musik auf unser Gehirn wirkt und wie andere Projekte aussehen könnten, die die Integration von Flüchtlingen weiter voranbringen.