1. Auflage 2015 , 74 Seiten (Change Magazin)

kostenlos

Leseprobe

Unsere Gesellschaft ist im Umbruch. Da ist einerseits der demographische Wandel, der Folgen wie Ärztemangel auf dem Land, zu wenig Hausärzte oder lange Wartezeiten mit sich bringt – und selbstverständlich auch die Anforderungen an Ärzte und Pflegepersonal verändert. Andererseits geht mit der Digitalisierung und der damit gestiegenen Verfügbarkeit von Gesundheitswissen ein kultureller Wandel einher: Patienten werden immer aufgeklärter, aber vielfach auch verunsicherter. Die Fakten sprechen dafür, dass sich vieles ändern muss. Doch was bedeutet das für Patienten, was für die Ärzte und was für all die anderen Menschen, die im und vom Gesundheitssystem leben und arbeiten? Wir sind diesen Fragen in der neuen Ausgabe von „change“ nachgegangen, haben in Deutschland und den USA recherchiert, viele Menschen getroffen, und innovative Konzepte vor Ort begleitet.